Sie sind hier

Ergebnisse 25.+26.03.2017

ESV Regensburg – TSV Kandel Frauen 1           29:22 (16:13)
Die Kandeler Bienen verloren ihr Auswärtsspiel in Regensburg.
Die personellen Vorzeichen waren indes bereits vor der Partie nicht optimal: Nadine Martin konnte aufgrund einer Erkältung nicht spielen und Jule Polsz trat aus privaten Gründen die Reise nach Regensburg nicht an. Also ging unser Team mit gerade mal acht Feldspielerinnen in die Partie. Die Situation sollte sich gleich in der 4. Spielminute verschärfen: Franziska Brecht verletzte sich bei einer Abwehraktion am Ellbogen und konnte im weiteren Spielverlauf nicht mehr eingesetzt werden. Aber es kam noch schlimmer: Top-Torschützin Christina Wilhelm fiel in der 12. Spielminute ebenfalls verletzt aus, nachdem sie vom Wurfarm einer Gegenspielerin im Gesicht getroffen wurde. Trainer Nils Brandt fehlten fortan die Wechselmöglichkeiten, die verbliebenen sechs Spielerinnen mussten somit durchspielen. Zur Halbzeit lagen die Bienen mit 13:16 zurück, da sie in der Abwehr zu fahrlässig agierten und nicht bissig genug in die Zweikämpfe gingen. Im Angriff wurden zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits drei Strafwürfe nicht verwandelt. Im zweiten Spielabschnitt nahmen die Fehler sowohl im Angriff als auch in der Abwehr zu. Sehr viele einfache Ballverluste und keine Ideen im Angriff führten dazu, dass sich die Gastgeberinnen aus Regensburg direkt nach Anpfiff der zweiten Hälfte vorentscheidend auf 20:14 absetzen konnten. Der TSV Kandel kämpfte zwar und gab sich nicht auf, allerdings agierte er nicht clever genug und schaffte es nicht, die Abwehr der Gastgeberinnen in Bewegung zu bringen. Ohne die notwendigen Wechselalternativen war einfach nicht mehr drin. Somit verlieren die Kandeler Bienen am Ende verdient.

Es spielten: Daniela Müller, Jasmin Scheid. Jenni Teipelke – Rebecca Brecht (6/1), Katharina Geiger (4), Marijana Markovic (3), Anna Heib (3), Laura Baldauf (2), Jessica Wagner (2), Christina Wilhelm (2/2), Franziska Brecht

TSV Kandel Frauen 2 – SC Bobenheim/Roxh.   16:20 (7:11)
Im Spiel gegen den Tabellenführer war die Abwehrleistung der F2 von Beginn an stark, es wurden bis zur Halbzeit nur 11 Gegentore zugelassen. Allerdings sorgten eine schlechte Chancenverwertung und besonders viele verworfene Siebenmeter für den Rückstand zur Pause. Nach der Pause zeigte die Mannschaft ihren Kampfgeist und auch die Siebenmeter wurden alle verwandelt. So wurde der Ausgleich zum 14:14 erkämpft, allerdings gelang es nicht, in Führung zu gehen und das Spiel zu drehen. So mussten wir uns dem Tabellenführer geschlagen geben.

Es spielten: Evi Mohrmann, Natascha Philipp - Katrin Hock (4), Franziska Lerner (2), Rebecca Vollmer (1), Nicole Hartenstein, Stefanie Rasig (1), Katharina Schmitt (4/4), Anna Trauth, Natascha Schulz, Susen Meyer, Anne Elischer (1), Kerstin Niedermeier (3)

TG Waldsee - SG Kandel/Herxheim mB            27:30 (13:16)
Nach dem Sieg gegen Hochdorf wurde auch das Nachholspiel gegen den Tabellenführer Waldsee erfolgreich gestaltet.
Nachdem man in der 1.Halbzeit ständig führte ließ man die Gastgeber  in der 2.Hälfte immer wieder ausgleichen. Am Ende behielt man die Nerven und siegte absolut verdient.

Es spielten: M. Schwenken – A. Jagenow (12/2), N. Strauß (9/1), C. Kunz (5), B. Simko (2), B. Bernhard (2), M. Lincks, I. Buck, E. Fonseca

SG Landau/Land – SG Kandel/Herxh. mC          31:23 (15:10)
In diesem Spiel hatte man einen Gegner auf Augenhöhe. Durch gutes Laufspiel und tollen Einzelaktionen konnte man dem Gegner Paroli bieten. Leider fiel das Ergebnis zu deutlich aus, da die Konzentration am Ende des Spiel nachließ.

Es spielten: Richard Pavluk, Philipp Petri - Nils Unger, Keanu Mopils, Lukas Roth, Erik Deringer, Fynn Düthmann, David Frank, Lars Meyer, Yannick Ehmer, David Fell, David Meier

SG Kandel/Herxh. mC – TV Offenbach 2            28:33 (18:22)
Die Jungs verschliefen den Beginn der Partie und lagen schnell mit 0:4 zurück. Danach wurde der Rückstand um einige Tore verringert. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich der Rückstand nicht verringerte, aber Offenbach sich auch nicht absetzte konnte. Das hohe Ergebnis zur Pause zeigte, dass es beiden Abwehrreihen an der nötigen Konsequenz fehlte um den Torerfolg zu verhindern. Auch die 2. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, sodass es immer bei dem 4/5-Tore Rückstand blieb. Durch schöne Kombinationen und gelungene Einzelaktionen spielten die Jungs sich ihre Chancen heraus. Leider konnte man diese nicht immer verwandeln und scheiterte oft am gegnerischen Torhüter.

Es spielten: Richard Pavluk – Jonathan Schlindwein, Keanu Mopils, Nils Unger, Lukas Roth, Erik Deringer, David Frank, Yannick Ehmer, David Meier, Andreas Jagenow

SG Ottersh./Be./Z./K. - SG Kandel/Herxh. mD    19:27 (9:16)
Durch gute Laufarbeit und einer starken Abwehrleistung konnten wir verdient zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten: Luis Mosthaf, Jannick Sander, Nils Unger, Niko Zimmer, Katharina Feigel, Johannes Hühn, Jonas Hans, Enno Klammlott, Vin Buchfelder, Lina Schilling, Magnus Muckel, Lucia Zeh, Noah Pahle

TV Kirrweiler – TSV Kandel E-Jgd                        26:12
Obwohl die E- Jugend in Unterzahl anreisen musste, zeigte sie ein richtig gutes Spiel. Der Gegner spielte fairerweise auch in Unterzahl und lobte am Spielende sogar die gezeigte Leistung der Kinder. Hervorzuheben ist, dass sich fast jeder Spieler in die Torschützenliste eintrug und auch die Leistung von Amy, die in der Abwehr viele Bälle erkämpfte und im Angriff die Mitspieler geschickt in Szene setzte.

Es spielten: Amy Kern (2), Norvig Hauck (2), Vanja Buck, Mattis Urbansky (6), Milian Marz (1), Lara Schönthaler (2)

NewsKategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer