Sie sind hier

Ergebnisse 14.+15.10.2017

TSV Kandel Frauen 1 – HSG Freiburg                 33:29 (16:16)
Die Kandeler Bienen gewinnen das Spitzenspiel verdient!
Dank einer starken 2. Halbzeit gewannen unsere Frauen gegen den Tabellenführer in einer jeder Zeit spannenden Partie. In der Abwehr wurde zugepackt und endlich die Chancen in Angriff verwertet.
Es spielten: Melanie Breinich, Jenni Teipelke - Marijana Markovic (1), Anna Heib (3), Laura Baldauf (1), Julia Barth (1), Nadine Ochsenreiter, Jessica Wagner (3), Christina Wilhelm (7), Mona Kuczaty (2), Kim Knittel, Franziska Brecht (6/4), Rebecca Brecht (4), Carla Schmitt (5),


Torhüterin Melanie Breinich kam in der 2. Hälfte zum Einsatz.           Foto: HKR

TS Rodalben 2 – TSV Kandel Männer 1               18:35 (11:11)
Deutlicher Auswärtserfolg! Nach einer zweiwöchigen Pause ging es zum bis dahin Tabellenzweiten aus Rodalben. Dort tat man sich vor allem in der ersten Halbzeit schwer. Die Abwehr wirkte unkonzentriert, auch im Angriff wurden die Chancen leichtfertig vergeben. Im Gegenzug war Rodalben mehrmals über den Kreis und durch Schlagwürfe aus der zweiten Reihe erfolgreich, sodass es mit einem 11:11 in die Pause ging.

In der 2. Halbzeit stand die Abwehr deutlich besser und die daraus resultierenden Konter wurden erfolgreich verwertet. Da auch im Positionsangriff konzentrierter zu Ende gespielt wurden konnte man sich immer weiter absetzen. Mit dem aufgrund der starken zweiten Halbzeit auch in der Höhe verdienten Erfolg im Rücken gilt es nun, sich auf das Spitzenspiel zuhause gegen Kirrweiler vorbereiten.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier – Philipp Koch (2), Pascal Weiß (2), Nico Wittek (7/1), David Kunz (6/1), Marius Mirle (9), Jan-Vincent Würk (1), Jochen Kastner, Niklas Strauß (3), Johannes Schmitt (1), Simon Kuntz (4/1)

SG Kandel/Herxh. mA – HSG Fraul./Überh.        25:25 (11:14)
A-Jugend erkämpft sich den ersten Saisonpunkt in der Oberliga!
Im Heimspiel gegen die Gäste aus dem Saarland wollte man endlich die ersten Punkte holen. Dass dieses Vorhaben schwer werden würde, war angesichts der kritischen Personalsituation von Beginn an klar. Zumal die Gäste mit einem deutlich breiter besetzten Kader antraten.

Die HSG erwischte den besseren Start in die Partie und konnte sich schnell mit 2:6 absetzten. Aufgrund von mangelnder  Konzentration gelang es nicht den Rückstand aufzuholen und nach etwas mehr als zwanzig gespielten Minuten lag man bereits mit 7:12 im Hintertreffen. Aufgrund einer vierminütigen Unterzahl der Gäste gelang es aus einer stabilen Abwehr heraus, den Rückstand aufzuholen und mit dem 11:12 erstmals wieder den Anschlusstreffer zu erzielen. Jedoch gelang der Ausgleich vor der Halbzeit nicht, stattdessen schaffte es die HSG sich mit drei Toren abzusetzen.

In der Kabine fand der Trainer die richtigen Worte, um die dezimierte Mannschaft nochmals zu motivieren, denn innerhalb von vier Minuten schaffte man es, erneut den Anschlusstreffer zu erzielen (14:15). Nun entwickelte sich ein  spannendes und ausgeglichenes Spiel, da sich keine Mannschaft absetzten konnte. In den letzten fünf Minuten entwickelte sich ein sehr hitziges Spiel, da keiner Mannschaft gelang, einen Angriff mit einem Tor abzuschließen. Angetrieben von dem lautstarken Publikum und mit den letzten Kräften gelang es, trotz zuvor zahlreich ausgelassener Chancen, vier Sekunden vor Schluss den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen.

In diesem Spiel muss man jedem Spieler ein großes Kompliment für die starke Leistung, vor allem angesichts der Personalsituation, aussprechen. Hoffentlich können die Jungs im nächsten Spiel an diese Leistung anknüpfen.

Es spielten: Tim Schwinghammer - Christoph Kunz (8), David Kunz (6), David Rödel, John Fleck (1), Niklas Strauß (4), Tim Ohmer (1), Bastian Bernhard (5)

SG Lingenfeld/Schw. - SG Kandel/Herxh. mB   31:29 (16:14)
Durch Urlaube und Verletzungen mußte die B-Jugend stark dezimiert und ohne gelernten Torwart antreten. Trotzdem wurde über weite Strecken eine tolle Leistung geboten. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre das Spiel sogar gewonnen worden.

Es spielten: M. Lincks (14/5) B. Simko (6), A. Jagenow (5), Y. Ehmer (4),  D. Meier, D. Fell, P. Hauck, F. Düthmann

TSV Kandel Männer 2 – TSG Haßloch 3               33:19 (14:10)

TV Kirrweiler – SG Kandel/Herxh. mC-Jgd           18:21 (9:11)

NewsKategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer