Sie sind hier

Ergebnisse 27.+28.01.2018

ESV Regensburg – TSV Kandel Frauen 1           33:25 (16:17)
Die Kandeler Bienen kehren ohne Punkte aus Regensburg zurück. Es war ein Spiel mit zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten. Während die Mädels in der 1. Halbzeit ständig in Führung lagen und diesen Vorsprung auch mit in die Kabine nehmen konnten, klappte in der  2. Spielhälfte nicht mehr viel. Im Angriff wurde nicht mehr konsequent und energisch genug in die Lücken gestoßen und das gegnerische Tor schien wie vernagelt – so musste man stetig einem 3-4 Tore Rückstand hinterher rennen.

Die Mannschaft kämpfte aber unermüdlich weiter und hatte in der 53. Minute beim Stand von 27:25 noch einmal Hoffnung, das Spiel zu ihren Gunsten drehen zu können. Diese Hoffnung verpuffte aber, da sich der ESV in den folgenden zwei Minuten mit einem 3:0-Lauf vorentscheidend auf 30:25 absetzen konnte. Trainer Eyub Erden nahm eine Auszeit, es ging nun um alles oder nichts: die Bienen spielten die letzten fünf Minuten mit einer doppelten offenen Deckung und konnten dadurch zu einfachen Ballgewinnen kommen, diese wurden aber im Angriff nicht verwandelt.

Die Mannschaft hat kommendes Wochenende spielfrei, bevor das Team aus Herzogenaurach in die Südpfalz kommt. In den nächsten zwei Wochen werden die Mädels nun konzentriert und hart im Training arbeiten, um dieses wichtige Spiel zu gewinnen, da man so schnell wie möglich den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern möchte - und sollte.
Die Torschützen: A. Heib (5), R. Brecht (4), L. Baldauf (4), K. Knittel (3), C. Wilhelm (3/3), C. Kappes (2), C. Schmitt (2), F. Brecht (1), M. Markovic (1)

TSV Kandel Männer 1 – TV Hagenbach              35:23 (19:10)
Das TSV-Team geht als Derbysieger vom Feld.
Durch eine, über die gesamte Spielzeit hinweg, in Abwehr und Angriff konzentrierte Leistung, konnte das Team um Trainer Jens Rührer Revanche für die Hinrundenniederlage nehmen. Gestützt auf eine stabile Deckungsarbeit, wurde ab der ersten Spielminute über ein 2:1 und das 7:4 bis zum 18:9 (26.Min) ein deutlicher Vorsprung herausgespielt. Auch im 2. Spielabschnitt wurden Tempogegenstöße konsequent abgeschlossen und im gebundenen Spiel Chancen kreiert, wodurch die Tordifferenz zwischenzeitlich sogar auf 14 Tore (54. Min) ausgebaut wurde.

Die M1 bedankt sich bei allen anwesenden Zuschauern für die Unterstützung.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Moritz Frank, Niklas Strauß (6), Pascal Weiß (10), Nico Wittek (10/2), David Kunz (2), Kevin Angele, Marius Mirle (6), Jan-Vincent Würk (1), Jochen Kastner, Johannes Schmitt, Kevin Runck

TSV Kandel Frauen 2 – TSG Mutterstadt            23:20 (11:9)
Knapper Sieg vor heimischem Publikum!
Zu Beginn des Spiels zeigte das F2-Team eine gute Leistung in der Abwehr und erkämpfte sich immer wieder den Ball. Im Angriff viel es schwer erfolgreich abzuschließen. So gelang der erste Treffer erst nach fünf Minuten. Diese  torarme Phase erstreckte sich leider über die gesamte erste Halbzeit und darüber hinaus. Die gute Defensivarbeit  ermöglichte es mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen. Dieser Vorsprung hielt bis zur 43. Minute. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und bestraften jeden Fehler mit einem Gegentor. Unsere Frauen gaben nicht auf und kämpften als Team weiter und konnte das Spiel letztlich noch für sich entscheiden.


Nadine Ochsenreither setzt sich am Kreis durch.     Foto: HKR

Es spielten: Philipp Natascha - Hock Katrin (4), Meyer Maren, Meyer Leonie, Scardifield Sophie (3), Trauth Anna, Rasig Stefanie (1), Ochsenreither Nadine (2), Schmitt Katharina (3/2), Meyer Susen (4), Elischer Anne (1), Geiger  Katharina (2), Wagner  Jessica (1)

SG Lingenfeld/Schw. 2 - TSV Männer 2               28:37 (13:17)
Das Team um Trainer Markus Schönthaler konnte mit dem Sieg die Niederlage aus der Hinrunde wettmachen. Mit 7 Siegen in Folge spielt man um die Meisterschaft mit. Kommende Woche kommt mit der TUS Heiligenstein 2, die uns ebenfalls in der Hinrunde eine Niederlage verpasste, ein schwerer Gegner der ebenfalls in der Meisterschaft ein Wörtchen mitzureden hat.

Es spielten: Dominik Pülm, Dominik Schöps - Frank Schönthaler (4), Adrian Pfister (2), Hendrik Krug (4/2), Nico Wittek (3), Holger Wittek (1), Fabian Knecht (1), Christopher Schmidt (6), Jan-Vincent Würk, Daniel Müller (6/1), Sebastian Ehrhardt (6), Mike Gutmann (3), Felix Leonhart (1)

HG Saarlouis – SG Kandel/Herxh. mA-Jgd        15:19 (7:8)
Mit nur neun Spielern fuhren unsere Jungs zum Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten. Von Anfang an stand die Abwehr sehr kompakt und ließ nur wenige Gegentore zu, da man jedoch auch in diesem Spiel mit dem Torewerfen haderte, lagen wir Mitte der ersten Hälfte mit 5:3 zurück. Nach einer Auszeit der Gastgeber fand man jedoch immer besser in die Partie und konnte vor der Pause in Führung gehen.

Auch in der 2. Hälfte zeigte die komplette Abwehr eine starke Leistung und unsere Mannschaft  konnte ihren Vorsprung auf vier Tore ausbauen. Die miserable Chancenverwertung, darunter sieben verworfene Strafwürfe, verhinderten eine höhere Führung. Beim Stande von 11:17 agierte unser Team  zu überhastet, was die Gastgeber nutzten, um zum 14:17 aufzuschließen. Selbst eine offene Manndeckung der HG konnte nicht mehr die Wende bringen und so spielte man den Vorsprung souverän herunter und gewann am Ende verdient.

Dieser Sieg wurde durch eine starke Abwehrleistung ermöglicht, hätte jedoch deutlich höher ausfallen müssen.

Es spielten: Tim Schwinghammer - Andreas Jagenow (1), David Kunz (3), David Rödel (1), John Fleck (1), Konstantin Ihlenfeld, Niklas Strauß (11), Tim Ohmer, Bastian Bernhard (2)

SG Kandel-Herxheim mB – TV Offenbach        25:36 (14:17)
Weiterhin ersatzgeschwächt geht es darum die Spieler weiter zu entwickeln und Woche für Woche das Spiel zu verbessern, was in diesem Spiel zeitweise gelang.

Es spielten: Mika Schwenken – Benjamin Simko (7/2), Yannick Ehmer (2), David Fell (1), Fynn Düthmann, Ilian Buck (5), Paul Hauck, Moritz Gieske (5/1) , Nils Schmidt (4)

SG Landau-Land – TSV Kandel E-Jgd                 34:12 (18:3)
Es spielten: Vanja Buck, Mia Bergstedt, Laura Bretfeld, Noewig Hauck, Quentin Müller, Finn-Emilian Fuhr, Joan Rey, Matthias Urbansky

SG Wörth/Hagenb. – SG Kandel/Herxh. mC        32:17 (18:10)

NewsKategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer