Sie sind hier

Saisonrückblick der Männer 1

Die letzte Saison bot gleich mehrere Highlights für das junge Team von Trainer Jens Rührer. Im Verbandspokal konnten mehrere Verbandsligisten geschlagen werden, darunter auch in letzter Sekunde den späteren Verbandsligameister und souveränen Aufsteiger in die Pfalzliga HSG Dudenhoden/Schifferstadt. Zum Finale des Verbandspokal ging es zum TV Thaleischweiler. In einem spannenden und spielerisch starken Finale setzte man sich Auswärts beim starken TV mit einem Tor Unterschied durch und feierte so verdient den Gewinn des Verbandspokals. Mit dem Titel sicherte sich das Team sogleich einen Startplatz im Pfalzpokal, wo mit dem TV Wörth ein Pfalzligist wartete. Dieser wurde, unter großem Jubel der zahlreichen Fans, mit 37:34 geschlagen, wodurch die zweite Runde des Pfalzpokals erreicht wurde. Dort war gegen den Oberligisten und späteren Finalisten HSG Eckbachtal Schluss. Die Mannschaft zeigte dennoch ihr großes Potenzial und verlor "nur" 31:36. So verabschiedete sich das Team erhobenen Hauptes aus dem Pokal.

Parallel zum Pokal lief der normale Spielbetrieb der A-Klasse, in der man die ersten 9 Spiele souverän gewann. Erst im zehnten Spiel, auswärts beim TV Thaleischweiler, riss die Siegesserie. Es sollte die einzige Niederlage bleiben. Im drittletzten Spiel, auswärts beim engsten Verfolger HSG Trifels, hätte man den Sack mit einem Sieg zumachen und sich vorzeitig den Aufstieg sichern können. Vor rund 300 Zuschauer in Annweiler hielt man bis kurz vor Schluss dem Druck stand, sicherte sich am Ende jedoch leider nur ein Unentschieden. Nichtsdestotrotz behielt die Mannschaft alle Chancen in eigener Hand und revanchierte sich im letzten Rundenspiel daheim gegen den TV Thaleischweiler, wodurch die Meisterschaft gefeiert werden konnte. Diese beiden Titel und die allgemein tolle Runde stärkte den Zusammenhalt der Mannschaft enorm. Durch das temporeiche und unterhaltsame Spiel, konnte die Mannschaft auch die Zuschauerzahlen erheblich steigern, sodass in den letzten Spielen die Halle immer gut gefüllt war. Das begeisterte Publikum war sicherlich mit einer der Faktoren, die am Ende zum Aufstieg führten. Dafür bedankt sich die Mannschaft herzlich und hofft auch in der Verbandsliga auf viele Zuschauer.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer