Sie sind hier

Ergebnisse 12.+13.10.2019

TSV Kandel F1 – HSG Hunsrück 28:23 (14:8)
Am vergangenen Samstag durften die Kandeler Bienen den letztjährigen Vizemeister, die HSG Hunsrück, in der IGS-Halle begrüßen.

Nach dreiwöchiger Spielpause startete die Mannschaft um Eyub Erden gut in die Partie und so führte sie bereits in der 9.Minute mit 5:1.

Im weiteren Spielverlauf schafften sie es, diese Führung mithilfe einer guten Abwehr- und Torhüterleistung auszubauen und setzten sich zur Halbzeit mit sechs Toren ab (14:8).

Nach dem Seitenwechsel ging es ähnlich weiter. Durch aufeinanderfolgende Tore von Carla Schmitt, Christine Kappes und Mona Kuczaty stand es in der 35. Minute 17:9.

In den nächsten 25. Minuten konnte diese Führung mit einer guten Mannschaftsleistung beibehalten werden und so stand es zum Schlusspfiff 28:23.

Nach diesem verdienten Sieg wird sich die Mannschaft konzentriert auf den nächsten Gegner (Bassenheim) vorbereiten, um auch auswärts die ersten Punkte zu holen.

Es spielten: L.Dettling, L. Brossart – S.Kappes (1), C.Kappes (1), A.Schmitt (2), C.Schmitt (5), F.Schilling (1), F.Brecht (2), M.Kuczaty (4), K.Pfirrmann (6), M.Stoltz (1), R.Brecht (5)

 

Pokalspiel Männer 1:
TV Thaleischweiler : TSV Kandel 29:25 (12:7)
In der Neuauflage des letztjährigen Pokalfinales konnte die Mannschaft aus diversen Gründen nur ersatzgeschwächt nach Thaleischweiler fahren.

Durch eine konzentrierte Abwehrleistung gelang es, das Spiel in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen zu gestalten. Aufgrund einer schwachen Chancenverwertung, darunter etliche Pfostentreffer, spiegelte der Spielstand zur Halbzeit nicht die Leistung der Rumpfmannschaft wieder.

In der zweiten Halbzeit zeigte das Team aus Kandel eine starke und größtenteils konzentrierte Leistung. Nachdem die Chancenverwertung deutlich besser wurde, konnte oft den Ausgleich erzielt werden. In der Schlussphase des Spiels wurde auf eine offensivere Abwehr umgestellt, wodurch es in der letzten Minute nochmals zum 26:25 Anschlusstreffer kam und das Spiel erneut spannend wurde.

Leider wollte der Ausgleich nicht mehr fallen, weswegen die Mannschaft um Jens Rührer am Ende äußerst unglücklich verlor und somit aus dem Verbandspokal ausschied.

Es spielten: T. Schwinghammer, D. Linsenmeier - J. Marx (5), N. Strauß (2), F. Knecht (1), M. Mirle (3), C. Schmidt (3), J. Kastner (2), C. Kunz (9), M. Gieske

 

DJK Marpingen – TSV Kandel wA1 44:15 (21:9)
Es spielten: L. Dettling – L. Fleck (6), M. Gieske, G. Kosa (1), L. Seußler (1), P. Janssen (4), A. Wörner, L. Muschler, E. Hagenbucher (1), M. Burgard (2)

NewsKategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer