Sie sind hier

Ergebnisse 11.01.+12.01.

Ergebnisse vom Wochenende:

wA2 – Ling./Schweg. 18:12 (11:5)
Es spielten: S. Schneider – J. Treffeisen, M. Burgard (1), E. Meyle (3/1), L. Seußler (3), L. Treffeisen (1), E. Hagenbucher (3/1), N. Zimmer, M . Burrer (6/1), L. Kirstahler (1), N. Tinat

 

M1 – TV Offenbach 2 37:21 (19:12)
Im ersten Heimspiel des neuen Jahres war die Zweitvertretung des TV Offenbach zu Gast, gegen die man im Hinspiel bisher die einzige Saisonniederlage kassierte und somit etwas gutzumachen hat.
Dementsprechend startete die Mannschaft auch in das Spiel und führte bereits nach wenigen Minuten mit 5:0. Anschließend blieben einige Chancen ungenutzt, wodurch die Gäste auf 7:5 verkürzen konnten.
Aufgrund einer vierminütigen Überzahl wurde die Führung jedoch schnell wieder ausgebaut. In dieser Phase hatten die Offenbacher, trotz sehr langer Ballbesitzphasen im Angriff, große Probleme, ein Mittel gegen die starke Abwehr zu finden.
Kurz vor der Pause leistete man sich jedoch kleine Unkonzentriertheiten, wodurch die Gäste durch ihr schnelles Spiel nochmals zu einfachen Toren kamen.
Nach einer kurzen Auszeit wurden die letzten Minuten der Halbzeit nochmals sehr konsequent gespielt und somit ging man mit einer klaren 19:12 Führung in die Kabine.
In der zweiten Hälfte spielte die Mannschaft weiterhin einen schnellen und zielgerichteten Handball und konnte durch einen zwischenzeitlichen 6:0 Lauf die Führung noch weiter ausbauen. In der Folge hatte man auch das schnelle Konterspiel der TV, durch gutes Rückzügsverhalten, bestens im Griff.
Durch eine doppelte Manndeckung der beiden Halbspieler geriet das Angriffsspiel anschließend jedoch etwas in Stocken. Nach wenigen Minuten kam man jedoch auch damit zurecht und konnte sich weiterhin, durch gut ausgespielte Spielzüge, klare Chancen erarbeiten und diese auch nutzen.
Schlussendlich gewann man das Spiel nach einer guten Mannschaftsleistung klar und revanchierte sich somit für die unnötige Niederlage aus dem Hinspiel.
Es spielten: T. Schwinghammer, D. Linsenmeier - J. Marx (3), P. Weiß (5), N. Wittek (6/5), D. Kunz (2), M. Mirle (6), C. Schmidt, J. Kastner (2), D. Zahradsky (2), C. Kunz (7), N. Strauß (4)

M2 – TV Offenbach 3 28:27 (16:11)
G
egen die dritte Mannschaft des TV Offenbach startete unsere Zweitvertretung mit einem knappen Sieg ins Jahr 2020. Nach einem ausgeglichenen Beginn konnte sich der Gast zunächst durch sein schnelles Spiel vom Anwurf und gestützt auf den starken Schützen P. Louis etwas absetzen. Nach einigen Umstellungen drehte sich das Spiel aber zu Gunsten des TSV und die Kandeler spielten bis zu Halbzeit eine 5-Tore-Führung heraus. In dieser Phase gelang vor allem das Gegenstoß spiel und der Abschluss über Rechtsaußen. Der Vorsprung wirkte sich in der zweiten Halbzeit jedoch nicht positiv auf das Spiel der Gastgeber aus. Die Vorgaben aus der Halbzeitansprache wurden spürbar halbherzig umgesetzt und insgesamt war zunächst eine gewisse Zurückhaltung spürbar, die mit jedem Tor des Gegners, das den Abstand verringerte, der Verunsicherung Platz machte. In dieser Phase waren es Einzelaktionen von Fanter, Kunz und Zharadsky vor allem aber die an diesem Tag formidable Torwartleistung von D. Schöps, die den TSV in Spiel hielten. In der 49. Minute war es trotzdem so weit, Offenbach erzielte mittels Konter den 24:24-Ausgleich. Anders als noch im letzten Spiel behielten die Kandeler diesmal jedoch die Nerven. Die Abwehr stand jetzt richtig gut und auch zwei Unterzahlphasen wurden unbeschadet überstanden. Die Offenbacher Manndeckung in den letzten 5 Minuten forcierte noch zwei Ballverluste aber als die Gastgeber nach dem 28:27 durch Knecht 30 Sekunden vor Schluss nochmal den Ball erobern konnten, war der erste Sieg des Jahres eingefahren. Mit diesem Sieg hat unsere 2 Mannschaft nun 10 Pluspunkte und einen Sicherheitsabstand zum Tabellenende aufgebaut.
Es spielten:
Schöps, Schwinghammer, Ohmer, Frank (2/1) , Knecht (4/1), Bernhard (5), Müller (4/2), Hertel (2), Kunz (3), Zahradsky (3), Rödel, Fanter (3), Lincks (2), Fleck

Landau/Land – mA 28:28 (13:13)
Es spielten: Y. Krücken – I. Buck (2), M. Tschammer, B. Simko (9/2), D. Fell (2), E. Deringer (5), L. Buck (2), F. Düthmann, D. Wittek (2), M. Lincks (6)

HSG Mu/Ru 2 – mB 30:28 (16:12)
Für das erste Spiel im neuen Jahr ging es für unsere Jungs zum Tabellenzweiten der HSG Mutterstadt/Ruchheim 2. Es war klar, dass es eine schwere Aufgabe wird aber trotzdem ging man zuversichtlich in das Spiel und das neue Jahr. Unsere Jungs kamen auch sehr gut ins Spiel und konnten die Anfangsphase ausgeglichen gestalten. Dann gelang es aber den Hausherren doch sich auf 4 Tore abzusetzen und diesen Vorsprung bis zur Pause zu halten.
Unsere Jungs kamen aber nicht gut aus der Pause und der Rückstand vergrößerte sich auf 20:13.  Ab diesem Zeitpunkt nahmen unsere Jungs den Kampf aber voll an und kamen wieder bis auf 1 Tor ran. Dann verpasste man aber durch zwei Treffen der Latte den Ausgleich zu machen und so blieb es ein enges Spiel bis zum Schluss. Am Ende reichte es trotz einer Klasse Leistung in der zweiten Hälfte nicht mehr für einen Punktgewinn und wir mussten uns mit 30:28 am Ende geschlagen geben. Aber es war ein super Spiel unserer Jungs in dem man über die meiste Spielzeit gezeigt hat welches Potenzial und dieser noch sehr jungen Mannschaft steckt. 
Es spielten: T. Stelzner, L. Mosthaf – J. Hans (9), N. Horf (1), N. Zimmer (1), C. Lange, E. Kammlott (2), J. Hühn (2), M. Muckel, R. Elsässer (4), K. Mopils, L. Roth, N. Unger (9/3)

SF Budenheim – F1 24:39 (14:16)
*Siegesserie geht weiter - Kandeler Bienen erzielen neunten Sieg in Folge*
Am vergangenen Sonntag reisten die Bienen zu ihrem letzten Vorrundenspiel zu den Sportfreunden Budenheim.
Die aktuelle Tabellensituation (TSV Platz 2, Budenheim Platz 14) spielte den Bienen klar die Favoritenrollen zu, doch die Devise war, den Gegner nicht zu unterschätzen.
Beide Mannschaften lieferten sich in der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar führten die Bienen durch Tore von Susanne Kappes (1:3; 5.Spielminute) oder Christine Kappe (9:11; 21. Spielminute) stetig mit 1-4 Toren, doch schafften sie es nicht sich kontinuierlich abzusetzen. Mit 14:16 ging es in die Halbzeit.
Die ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte gestaltete sich ähnlich. Im Anschluss zeigten die Bienen, wieso sie auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Durch ein schnelles Konterspiel, gut herausgespielte Chancen und die schnelle Mitte, schaffte es die Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. Zwei Minuten vor Schluss ging Diana Quilitzsch ohne Fremdeinwirkung zu Boden, wodurch sich die Mannschaften auf ein herunterlaufen der Zeit einigten. Auf diesem Weg wünschen wir ihr gute Besserung und alles Gute.
Trainer Eyub Erden zum Spiel: "Meine Mannschaft hat heute in der ersten Hälfte viel zu verkrampft gespielt. Die eigenen Erwartungen wurden zu hoch gehängt. In der zweiten Halbzeiten schafften sie es, sich auf ihre eigenen Stärken zu besinnen und so die Führung Tor um Tor auszubauen."
Jetzt gilt es den Fokus komplett auf das anstehende Spitzenspiel in Wittlich zu richten. Wittlich belegt derzeit mit einem Punkt Vorsprung den ersten Tabellenplatz. Das Hinspiel in Kandel konnten die Bienen 24:17 für sich entscheiden.
Abfahrt ist am Samstag, 18.1.2020 um 13:30 Uhr an der Bienwaldhalle in Kandel. Interessierte können sich unter 015208934963 oder tascha_philipp@web.de melden.
Die Bienen freuen sich auf zahlreiche Unterstützung der Fans.
Es spielten: L. Dettling, N. Philipp – S. Kappes (5), C. Schmitt (8), C. Kappes (9), M. Stoltz (1), K. Pfirrmann (1), F. Brecht (4/1), R. Brecht (9/1), M. Kuczaty (2)

Nachtrag:
Frühes Weihnachtsgeschenk
Beim letzten Heimspiel der Bienen im Jahr 2019 überreichte Jürgen Ahrens der Mannschaft um Trainer Eyub Erden ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Er hatte bereits Wochen zuvor still und heimlich bei den Fans gesammelt. Insgesamt kam eine beachtliche Summe zusammen, welche die Mannschaft für die Abschlussfahrt einsetzen wird.
Auf diesem Weg möchten sich die Kandeler Bienen ganz herzlich bei allen Freunden und Gönnern der Mannschaft bedanken, die diese Summe möglich gemacht haben. Insbesondere bei Jürgen Ahrens, der nicht zum ersten Mal für die Mannschaft auf "Sammeltour" ging. Vielen Dank Jürgen!

NewsKategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer