Sie sind hier

Abteilungen

Ergebnisse 09.+10.12.2017

Handball Berichte - Mo, 12/11/2017 - 22:33

TSV Kandel Frauen 1 – TV Möglingen                  20:27 (13:16)
Ersatzgeschwächte Kandeler Bienen verlieren das Heimspiel gegen den TV Möglingen. Bis zum 8:8 (19. Minute) konnten unsere Frauen noch mithalten danach häuften sich die Fehler. Am Schluß fehlte die Kraft für eine Wende.
Es spielten: Melanie Breinich, Natascha Philipp - Franziska Brecht (2), Anna Heib (3), Kim Knittel, Rebecca Brecht (2),  Jessica Wagner, Christina Wilhelm (6/2), Laura Baldauf (2), Mona Kuczaty (2), Nadine Martin (3), Katharina Geiger, Nadine Ochsenreither

TSG Haßloch 2 – TSV Kandel Männer 1              34:24 (15:8)
Im Spitzenspiel um die Tabellenführung mussten sich unsere Männer geschlagen geben.
In der temporeichen Anfangsphase hat die nötige Clevernis und Abgezocktheit gefehlt, so ging der Gastgeber mit 3:0 in Führung. In der Folge war das Team verunsichert und lies den Gegner auf 9:3 davon ziehen. Dann kam die Auszeit vom Trainer Jens Rührer in der er die Mannschaft nochmal motivierte. Mit dieser Motivation kämpfte man sich auf 10:7 zurück. In den letzten 10 min der ersten Halbzeit fehlte das Glück im Abschluss. So kamen die Gastgeber zu leichten Toren im Konter und über den schnellen Positionsangriff. Die 2. Halbzeit verlief bis zum 23:16 ausgeglichen. Danach baute die TSG durch unsere technischen Fehler ihren Vorsprung weiter aus und gewann verdient. Hassloch war der erwartet starke Gegner. Unser Team spielte besser als es das Ergebnis aussagt.
Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Philipp Koch, Moritz Frank (1), Niklas Strauß (3), Pascal Weiß (2), Nico Wittek (8), David Kunz, Marius Mirle, Jan-Vincent Würk (2), Fabian Knecht (2), Jochen Kastner (1), Felix Leonhart, Simon Kuntz (5)


Mit einem Sprungwurf aus dem Rückraum ist Niklas Strauß erfolgreich.            Foto: HKR

SG Kandel/Herxh. mA – SG Mainz-Bretzenh.    27:22 (10:11)
Im letzten Spiel der Hinrunde wollte man gegen die Gäste aus Mainz zwei Punkte holen, um sich vorerst einen Platz im Mittelfeld zu sichern. Nach dem schlechten Start in die Partie und dem 0:3 Rückstand, gelang es mit dem 4:4 erstmals auszugleichen. Jetzt entwickelte sich eine sehr ausgegliche Partie, in der sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte. Aufgrund von Nachlässigkeiten in der Abwehr und Fehler im Angriff, gingen wir mit einem knappen Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigten unsere Jungs jedoch eine sehr starke Abwehrleistung und konnten die Gäste zu Ballverlusten zwingen. Dies ermöglichte es, eine Fünf-Tore-Führung herauszuspielen. Durch Unterzahl und anschließende doppelte Manndeckung, gelang es der SG, in einer hektischen Phase des Spiels, bis auf drei Treffer heranzukommen. Anschließend spielte unsere Mannschaft ihre Überlegenheit aus und schaffte es, das Spiel aufgrund der sehr starken 2. Hälfte, verdient zu gewinnen. Durch diese Leistung kann man optimistisch in die Rückrunde blicken.
Es spielten: Tim Schwinghammer, Mika Schwenken - Andreas Jagenow (2), Lenart Fritz (3), Christoph Kunz (5), David Kunz (5), Lars David (6), David Rödel, John Fleck, Niklas Strauß (6), Tim Ohmer, Bastian Bernhard, Maximilian Lincks

SG Wörth/Hagenbach – TSV Kandel wA-Jgd     28:25 (16:12)
Es spielten: Lena Dettling - Louise Fleck, Leonie Meyer (8/1), Maren Meyer (12), Sophie Montillon, Luisa Muschler, Vanessa Schönenberg (1), Emilie Wisniewsky (2/1), Hannah Rödel (2)

TSV Kandel wA-Jgd – SG Landau/Land              26:19 (16:12)
Es spielten: Lena Dettling - Louise Fleck, Leonie Meyer (10/1), Maren Meyer (8/3), Sophie Montillon (1), Emilie Wisniewsky Luisa Muschler, Vanessa Schönenberg (2), Hannah Rödel (5)

TSV Kandel wB - HSG Landau/Land                    19:25 (10:10)
Der Bienennachwuchs hatte den Tabellenführer zu Gast und unsere Mädels zeigten sich hoch motiviert. Es kam was kaum zu erwarten war und unser Team ging durch eine konzentrierte Abwehrleistung und eine sehr gute Trefferquote in Führung. Von 1:2 kämpfte man sich über 4:4 zu einem 8:5 Vorsprung. In dieser Phase konnte sich das Team voll auf die Angriffsideen von Emily und eine gute Torwartleistung von Samira verlassen.

In der Endphase der 1. Halbzeit halfen Ballverluste und daraus resultierende Konter den Gästen wieder ins Spiel zu kommen. Der logische Schluss daraus war der 10:10 Halbzeitstand. Der Tabellenführer kam besser aus der Pause, ein Zwischenstand von 14:17 veranlasste das Trainerteam ein Time-Out zu nehmen. Danach kam bei den Kandler Mädels die Sicherheit ein wenig zurück, jedoch zeigte auch Landau nun mit vielen Anspielen an den Kreis und damit einfachen Toren, dass sie zu Recht an der Tabellenspitze thronen. Am Ende mussten sich die Nachwuchsbienen geschlagen geben, konnten jedoch mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein und so überraschte auch nicht, dass Trainerin Susen Meyer die erste Halbzeit als die beste der gesamten Saison bezeichnete.

Es spielten: Samira Schneider - Franziska Zaum, Emely Meyle (8), Luisa Müllich (2), Cecila Bournozian, Nina Zimmer, Marie Burrer (8/3), Lena Kirstahler, Nele Tinat, Lara Kern

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Pfalzgascup 2017: Ergebnisse + Bilder

Handball Termine - Mo, 12/11/2017 - 18:18

Die Ergebnisse des Pfalzgascup 2017 können auf unseren externen Seiten für das Halbfinale ⇗ und das Finale ⇗ angezeigt werden.

Ausserdem ist bereits die Bildergalerie zum Event online.

NewsKategorien: NewsTermine + Veranstaltungen
Kategorien: Abteilungen

Pfalzgascup 2017: Ergebnisse + Bilder

Handball News - Mo, 12/11/2017 - 18:18

Die Ergebnisse des Pfalzgascup 2017 können auf unseren externen Seiten für das Halbfinale ⇗ und das Finale ⇗ angezeigt werden.

Ausserdem ist bereits die Bildergalerie zum Event online.

NewsKategorien: NewsTermine + Veranstaltungen
Kategorien: Abteilungen

Vom KiLa Finale 2017…

Leichtathletik - Di, 12/05/2017 - 19:09

Aufgeregt machten wir uns Samstagmorgen, 25.11.2017, auf den Weg nach Kaiserslautern. Ziel war das KiLa-Cup Finale, dass in der Barbarossahalle statt fand.
Zwei von unseren Teams gelangte der Aufstieg in das Finale, den Kandler Bienen sowie den Kandler Superbienen. Aus den Bezirken Südpfalz, Westpfalz und Vorderpfalz qualifizieren sich jeweils die drei besten Teams einer Alterklasse.
Unsere U8er, die Bienen, mussten ihr können im Medizinballstoßen, bei der Hindernissprintstaffel und bei der Einbeinhüpferstaffel beweisen. Dabei waren Nele Rührer, Johanna Baldauf, Emil Herp, Noah Centner, Flinn Kolb, Noyan Gündüz, Jakob Kirsthaler und Stefan Schwiegk.

 

Das Team der U10er, die Superbienen, zeigten ihr können ebenfalls beim Medizinballstoßen und der Hindernissprintstaffel, sowie einem 40m Sprint, als auch dem Hoch-Weitsprung. Teil nahmen Johanna Herp, Noah Kolb, Cenkay Gündüz, Manuel Boettcher, Finn-Emilian Fuhr, Quentin Müller, Nico Schneider, Christoff Schwiegk und Marc Wenner.

Unsere Kleinsten, die U8, belegte den neunten Platz. Die U10 den achten Platz.

Alle Kinder durften sich über eine Urkunde und ein orangenes KiLa-Cup Finale T-Shirt freuen.

Für das Jahr 2018 erhoffen wir uns erneut eine mindestens genauso erfolgreiche Saison!

Kategorien: Abteilungen

Pfalzgas-Cup Final 4

Handball Termine - Mo, 11/27/2017 - 23:13


Die besten Jugendteams der Pfalz in Kandel!

Zum 17. Mal ist die Pfalzgas GmbH in Zusammenarbeit mit dem Pfälzer Handballverband Veranstalter und im 7. Jahr der TSV Kandel der Ausrichter dieses Jugendevents. Alle Halbfinals und Endspiele finden am So., den 10.12. ab 09:30 Uhr in der Bienwaldhalle und der IGS-Halle statt.  

In zwei Vorrunden und einer Zwischenrunde wurden in den Altersstufen wB-, wC-, mB- und mC-Jugend in Turnierform die besten vier Mannschaften jeder Altersstufe ausgespielt und bestreiten dieses Finale.

Spannende Spiele werden in der Finalrunde geboten.                     Foto HKR

NewsKategorien: Termine + Veranstaltungen
Kategorien: Abteilungen

1. Minispielfest in Kandel

Handball Berichte - Mo, 11/27/2017 - 23:05

Ein voller Erfolg war das 1. Minispielfest nach langer Zeit in Kandel. Man sah viele strahlende Kinderaugen in Begleitung Ihrer Eltern, Omas, Opas und Geschwistern bei den ersten Schritten auf dem Handballfeld.

Zu Gast in der Kandeler Bienwaldhalle waren die Minis des TuS Heiligenstein und aus Hagenbach (JSG Wörth-Hagenbach 2). Auf Grund der guten Resonanz werden wir zur Rückrunde wieder ein Miniteam an den Start schicken.

NewsKategorien: Berichte + ErgebnisseJugend
Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse 25.+26.11.2017

Handball Berichte - Mo, 11/27/2017 - 23:04

FSG Waiblingen-Korb 2 – TSV Frauen 1              33:38 (15:18)
Unsere Bienen kamen in Waiblingen gut ins Spiel. Bereits in der 3. Minute lagen sie mit 3:0 in Führung. Sie lagen über das gesamte Spiel ständig vorn. Über die Zwischenergebnisse 12:6, 28:23 wurde ein klarer Erfolg verbucht. Carla Schmitt hatte mit 10 Treffern einen Löwenanteil an diesem Sieg.

Es spielten: Natascha Philipp, Jenni Teipelke - Franziska Brecht (1), Anna Heib, Carla Schmitt (10), Kim Knittel (2), Maijana Markovic (3), Rebecca Brecht (7/2), Susanne Kappes (2), Christine Kappes (6), Jessica Wagner, Christina Wilhelm (3/1), Mona Kuczati (1)

TSV Männer 1 – TV Thaleischweiler                    36:31 (17:12)
Die Gäste und unser M1-Team lieferten sich ein spannendes Spiel. Obwohl unsere Männer permanent in Führung blieben, ließ sich Thaleischweiler nicht abhängen und erzielte in der 1. Halbzeit durch gutes Zusammenspiel seine Tore. Vor allem die gefährlichen Schlagwürfe forderten unsere Abwehr. Die Defensive hielt gut dagegen und in der Offensive verstand man  es gut in die Lücken zu gehen. Zu Beginn der 2. Halbzeit stellte der TV seine Abwehr um. Das spielte unserer Mannschaft in die Karten und sie erhöhte den Abstand auf zeitweise acht Zähler. Kandel ließ bis zum Ende nichts anbrennen und spielte die verdiente Führung herunter.

Es spielten: Dirk Linsenmeier, Tim Schwinghammer - Phillip Koch, Pascal Weiß (6), Nico Wittek (7), David Kunz (3), Kevin Angele (1), Marius Mirle, Jan-Vincent Würk (1), Niklas Strauß (6), Johannes Schmitt, Simon Kuntz (12/4), Frank Moritz, Jochen Kastner

TSV Kandel Frauen 2 – FC Kaiserslautern        43:22 (21:8)
Am vergangenen Samstag empfingen die Kandeler Bienen die Damen aus Kaiserslautern zum letzten Spiel der Vorrunde. Mit einer vollen Bank gingen wir konzentriert in das Spiel gegen die motivierten Gäste. So dominierte unser Team nach Anpfiff durch drei Treffer in Folge das Spiel. Durch schnelle Kontertore aus einer gut abgesprochenen Abwehr und starker Torwartleistung wurde der Gegner immer mehr auf Abstand gehalten und fand nicht ins Spiel. Mit einem deutlichen Vorsprung gingen beide Mannschaften in die Halbzeit. In der  2. Halbzeit wurde der Gegner nun zu leicht genommen und die Abwehr war nicht mehr aggressiv genug. Die Konzentration ließ nach und die Bienen machten einige leichte Fehler im Angriff. Gepaart mit der harmlosen Abwehr sorgte das dafür, dass die Gäste mit vier aufeinanderfolgenden Treffern etwas besser ins Spiel fanden. Durch eine Auszeit auf heimischer Seite fing sich unser Team und konnte die gewohnte Leistung wieder abrufen. Dadurch wurde der Abstand zum Gegner weiterhin ausgebaut. Dennoch ist man sich einig, dass 22 Gegentore zu viel sind und einige davon hätten verhindert werden müssen.

Es spielten: Philipp Natascha, Goudarzi Monic - Geiger Katharina (3), Hock Katrin (3), Meyer Maren (1), Kappes Susanne (6), Schönenberg Vanessa, Meyer Leonie (2), Kappes Christine (9), Rasig Stefanie, Ochsenreither Nadine (2), Brecht Franziska (10), Meyer Susen (5), Elischer Anne (2)

SG Kastellaun/Sim. – SG Kandel/Herxh. mA     20:27 (10:16)
Zweiter Saisonsieg in der Oberliga beim Tabellennachbarn!
Am Sonntagmorgen begaben sich unsere Jungs nach Kastellaun da um 13:00 Uhr das Spiel angepfiffen wurde.

Das Spiel begann ausgeglichen, bis zum 9:10 konnte man sich nicht absetzen, was auch an den Nachlässigkeiten im Angriff lag. Da die Abwehr in der Folge noch besser stand, als bereits zuvor, konnte man die Gastgeber zu Ballverlusten zwingen und einen 0:5 Lauf hinlegen. Somit ging man mit einem guten Vorsprung in die Pause.

In der 2. Halbzeit führten Unkonzentriertheiten und Fehlwürfe dazu, dass wir in 15 Minuten nur fünf Tore erzielten. Durch unsere gute Abwehrleistung hatten die Gastgeber keine Chance den Rückstand zu verkürzen. So spielte man den Vorsprung souverän herunter und gewann die Partie auch in der Höhe mehr als verdient.

Für diese starke Leistung muss man der Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Nun gilt es sich in den nächsten zwei Wochen auf das letzte Heimspiel der Hinrunde vorzubereiten, um eventuell nochmals zwei Punkte zu holen.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Mika Schwenken - Lennart Fritz (1), Christoph Kunz (9), David Kunz (5), Lars David (3), John Fleck, Konstantin Ihlenfeld, Niklas Strauß (7), Tim Ohmer (2), Bastian Bernhard

TSV Kandel wB-Jgd – SG Trifels                          11:5 (3:3)
Hochmotiviert gingen unsere Mädels in das Spiel gegen den direkten Tabellennachbar. Die Abwehr stand von Anfang an sehr stabil und wir konnten viele Ballgewinne verbuchen. Es fehlte jedoch die Konzentration im Abschluss und wir kamen in 25 Minuten auf lediglich 3 Tore.

Die 2. Halbzeit begannen die Mädels hellwach. Die Abwehr stand so gut, dass die Gäste nur noch zwei Tore erzielten. Auch im Angriff lief es besser. Durch schön herausgespielte Tore und gute 1:1 Situationen belohnten sich die Mädels endlich für ihren Einsatz. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg.

Es spielten: Lena Dettling - Emiliy Meyle, Luisa Müllich, Luisa Muschler, Cecilia Bournozian, Lucy Spandl, Nina Zimmer,  Marie Burrer, Lena Kirstahler, Lara Kern, Samira Schneider

TS Rodalben – SG Kandel/Herxheim D-Jgd       31:22 (17:13)            
Es spielten: Mosthaf Luis - Urbansky Matthis (1), Zimmer Niko (3), Zeh Lucia (1), Feigel Katharina (4), Keil Johannes (3), Hühn Johannes (4), Sander Yannick  (6), Hauck Norwig

TuS Heiligenstein – TSV Kandel E-Jgd                41:12 (20:3)
Die E-Jugend verliert auswärts in Heiligenstein. Die Leistung war besser als das Ergebnis verrät. Auf eine starke 1. Hälfte folgte eine deutlich schwächere zweite. Es gilt an den Fehlern zu arbeiten.

Es spielten: Matthis Urbansky, Amy Kern, Lara Schönthaler, Norwig Hauck, Laura Bretfeld, Moritz Heib, Joan Rey, Vanja

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Cross de Lauterbourg

Leichtathletik - So, 11/26/2017 - 21:59

Lauterburg, 26. November: Auf dem Gelände um das Stadion in Lauterburg richtete der Leichtathletik Club Lauterburg seinen stets gut besuchten Crosslauf aus. Vier Athleten des TSV 1886 Kandel nahmen an den Wettkämpfen teil. Fünf verschiedene Strecken waren angeboten. Auf der Langstrecke über 9.060 m war Kai Morgenstern unterwegs. Er benötigte 39:09 min und belegte Rang 11 bei den Veteranen 1. Die Mittelstrecke führte über 4.270 m. Hier finishten nach 15:33 min Dennis Bachmann auf Rang 10 der Hauptklasse und Michael Ohler nach 16:44 min auf Rang 5 der V 1. In der Jugendklasse, die eine Strecke von 2.250 m absolvierte, lief Emilio Ohler nach 10:05 min ins Ziel und platzierte sich damit auf Rang 11 der MU 13.

Kategorien: Abteilungen

Schluß aus Nikolaus 2018

Handball Termine - Do, 11/23/2017 - 13:13

NewsKategorien: Termine + Veranstaltungen
Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse 18.+19.11.2017

Handball Berichte - Di, 11/21/2017 - 11:19

TSG Ketsch 2 – TSV Kandel Frauen 1                 36:24 (19:13)
Es spielten: Melanie Breinich, Jenni Teipelke - Franziska Brecht (1), Anna Heib, Carla Schmitt (6), Kim Knittel (1), Marijana Markovic (1), Rebecca Brecht (3), Susanne Kappes (1), Christine Kappes (1), Jessica Wagner, Christina Wilhelm (10/4)

SG Landau/Land – TSV Kandel Männer 1           31:39 (16:22)
Motiviert die Tabellenführung zu verteidigen fuhren unsere Männer zu diesem Auswärtsspiel. Die gute Abwehrleistung zu Beginn brachte eine 9:4 Führung nach 11 Minuten. Durch technische Fehler in der Abwehr kam Landau in der 13. Minute auf 10:9 heran. Danach spielten unsere Männer wieder konzentrierter und führten zur Pause mit 6 Toren. Zu Beginn der 2. Halbzeit startete unser Team stark und baute nach 10 Minuten die Führung auf 10 Tore aus. Trotz nachlassender Kräfte und Konzentrationsfehlern in den letzten 10 Minuten gewannen die Männer das Spiel deutlich.
Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Phillip Koch (1), Pascal Weiß (7), Nico Wittek (4), David Kunz (2), Kevin Angele (1), Marius Mirle (4), Jan-Vincent Würk (2), Fabian Knecht, Jochen Kastner (4), Niklas Strauß (3), Simon Kuntz (10/6), Johannes Schmitt (1)

TSV Iggelheim – TSV Kandel Frauen 2                21:30 (8:15)
Frauen 2 bringen weitere 2 Punkte mit nach Hause!
Mit einer couragierte Mannschaftsleistung und dem starken Rückkhalt der beiden Torfrauen Natascha Philipp, die nach langwieriger Verletzungspause ihr Comeback feierte und Monic Goudarzi, die in der Vorbereitung nach Kandel wechselte, konnte das Team um Trainerin Sarah Krug einen sicheren Sieg mit nach Hause nehmen.
Es spielten: Natascha Philipp, Monic Gourdazi - Katharina Geiger (5), Kathrin Hock (8/1), Maren Meyer (3), Mona Kuczaty (8/2), Stefanie Rasig (1), Nadine Ochsenreither (3), Susen Meyer (2), Anne Elischer

SG Illtal/Dudw.-Fi. - SG Kandel/Herxh. mA          49:26 (22:13)
Deutliche Niederlage! Nachdem man sich letzte Woche gegen den Tabellenführer gut geschlagen hatte, wollte man dies beim Zweiten der HF Illtal erneut tun.

Zu Beginn konnte man bis zum 9:6 noch gut mithalten, jedoch schlichen sich immer mehr technische Fehler ein,welche Illtal umgehend mit Kontertoren bestrafte. Somit gelang es den Gastgebern sich bereits vor der Pause spielentscheidend abzusetzen.

In der zweiten Hälfte war man auf Schadensbegrenzung aus. Durch viele Fehlwürfe und Unkonzentriertheiten lud man die Gastgeber immer wieder zum Kontern ein. Da man wenig Mittel fand, diese Konter zu unterbinden und in der Abwehr nicht entschlossen genug an den Mann ging, konnte Illtal den Vorsprung immer weiter ausbauen und mehr als verdient gewinnen.

Nun gilt es, diese katastrophale Leistung schnell zu vergessen und nächste Woche in Kastellaun ein gutes Spiel zu zeigen.
Es spielten: Tim Schwinghammer, Mika Schwenken - Lennart Fritz (2), Andreas Jagenow (2), Christoph Kunz (10), David Kunz (1), Lars David (2), David Rödel, Konstantin Ihlenfeld, Tim Ohmer, Bastian Bernhard (1), Maximilian Lincks (2), Niklas Strauß (6)

SV Bornheim – TSV Kandel wA-Jgd                    31:28 (16:16)
Gegen den Tabellenführer aus Bornheim stand zum ersten Mal in dieser Saison der komplette Kader zur Verfügung. Entsprechend motiviert ging man in das Spiel und hielt von Anfang an gut mit. Trotz der frühen Manndeckung gegen Maren Meyer schaffte es die Mannschaft immer wieder gute Torchancen herauszuspielen. Bis zur Halbzeit konnten mehrere Rückstände mit großem Kampfgeist ausgeglichen werden So wurden mehrere Rückstände bis zur Halbzeit ausgeglichen. Mit einer aggressiven Abwehr und schnell nach vorne gespielten Angriffen, ging man nach der Pause sogar in Führung. Der Gegner ließ sich dadurch nicht beeindrucken, konterte mit mehreren Toren in Folge und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Am Ende stand eine Niederlage zu Buche, die sich aber nicht wie eine anfühlte, da man dem Tabellenführer über nahezu der gesamten Spieldauer ebenbürtig war.
Es spielten: Lena Dettling - Louise Fleck, Leonie Meyer (7/2), Maren Meyer (11/3), Sophie Montillon, Luisa Muschler (3), Vanessa Schönenberg (3), Emilie Wisniewsky (1), Hannah Rödel (3)

SG Dansenberg/Th. - SG Kandel/Herxh. mB      25:20 (14:6)
Gegen den 2. der Pfalzliga machte die B-Jugend eigentlich ein starkes Spiel. Hätte man  nicht 10 Minuten in der 1.Halbzeit den Gegner mit technischen Fehlern und unvorbereiteten Abschlüssen zum Kontern eingeladen (5:5-14:6). Gelungen war, nach langer Verletzungspause, das Comeback von Nils Schmidt.
Es spielten: M. Schwenken – A. Jagenow (7/1) M. Lincks (4/2) B. Simko (4), N. Schmidt (2), R. Pavluk (2), D. Meier (1), Y. Ehmer, I. Buck, P. Hauck

TV Dahn – TSV Kandel wB-Jgd                             16:12 (11:7)
Die Mädels der wB zeigten eine solide Leistung, für die sie sich leider nicht belohnten. In der Anfangsphase spielten sie noch sehr konzentriert, nutzen die Chancen, die sich ergaben und gingen sogar mit 5:2 in Führung. In der Folge stand die Dahner Verteidigung besser und provozierte technische Fehler. Auch  unsere Mädels standen in der Abwehr das ganze Spiel sehr sicher und ließ nur wenig zu, so dass es letztlich jene technische Fehler und vergebene Torchancen waren, die den Vier-Tore-Unterschied zu Gunsten des TV Dahn ausmachten.
Es spielten: Samira Schneider; Franziska Zaum, Emily Meyle, Luisa Müllich, Lucy Spandl, Nina Zimmer, Marie Burrer, Lena Kirsthaler, Nele Tinat, Lara Kern

SG Kandel/Herxh. mC – SG Lingenf./Schw.       30:34 (13:16)  
Es spielten: Luis Masthaf – Nils Unger (2/1), Jonas Hans (1), Magnus Muckel (1), Keanu Mopils (4/1), Lukas Roth (12), Enno Kammlott (7),Christian Lange, David Frank (1), Linus Knauer (1), Jannicke Sander, Leonhard Rhein (1)

SG Kandel/Herxheim D-Jgd - TS Rodalben        26:29 (12:12)
Nach einer sehr starken und umkämpften 1. Halbzeit, mussten wir uns gegen das starke Team der TS Rodalben geschlagen geben. Leider hat am Ende die Hektik und die schwindende Kraft den Sieg gekostet.
Es spielten: Mosthaf Luis, Urbansky Matthis, Zimmer Niko, Zeh Lucia, Weilemann Linus, Feigel Katharina, Hühn Johannes, Sander Yannick, Schilling Lina

TSV Kandel E-Jgd – SG Lingenfeld/Schw.          13:12 (4:4)
Die E-Jugend gewinnt zuhause ihr zweites Spiel! In einem spannenden Spiel konnte man erneut die Leistungssteigerung der Mannschaft erkennen.
Es spielten: Amy Kern, Lara Schönthaler, Matthis Urbansky, Joan Rey, Moritz Knoll, Quentin Müller, Finn-Emilian Fuhr, Tristan Mühlenthaler, Laura Bretfeld, Moritz Heib, Leonie Müller, Vincent Strauß

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Von Bergläufen

Leichtathletik - So, 11/19/2017 - 19:50

Gimsbach, 11. November: Am 35. Potzberg-Berglauf, von der TuS Glan-Münchweiler mit Start in Gimsbach und Ziel am Potzbergturm organisiert, nahm Gaby Kling teil. Sie bewältigte die 8,2 km lange und mit 350 Höhenmetern versehene Strecke in 59:53 min und platzierte sich auf Rang 7 der AK W 40.

Maikammer, 18. November: Der 26. Kalmit-Berglauf des TV Maikammer fand bei den Bergläufern wieder eine gute Resonanz. Fast 600 TeilnehmerInnen fanden sich zum Start am Rathaus in Maikammer ein. Über Alsterweiler führte die 8,1 km lange Strecke zum Gipfel auf der Kalmit. Dabei war eine Höhenunterschied von 505 m zu überwinden. Der TSV 1886 Kandel wurde von zwei Ausdauersportlern vertreten. Kai Morgenstern finishte nach 43:39 min und belegte Rang 5 der AK M 40. Gaby Kling benötigte 1:07:52 h und platzierte sich auf Rang 18 der W 40.

Am kommenden Sonntag findet der „Cross de Lauterbourg“ statt.

Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse 11.+12.11.2017

Handball Berichte - Mo, 11/13/2017 - 11:52

TSV Kandel Männer 1 – TV Offenbach 3             36:29 (21:12)
Im 7. Saisonspiel empfingen unsere Männer den Vorletzten aus Offenbach, auch dieses Mal nahm man sich vor, dass die Punkte in Kandel bleiben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen wir nach fünf Minuten gut ins Spiel und konnten uns schnell über 6:3 auf 15:6 absetzen. Auch im weiteren Verlauf der 1. Hälfte zeigte sich unser Team in der Offensive sehr spielfreudig und treffsicher. Leider gab es in der Abwehr vereinzelte Unkonzentriertheiten, weswegen man den Gästen viele leichte Tore ermöglichte. Nach 30 Minuten ging man mit einer auch in der Höhe verdienten 21:12 Führung in die Kabine.

In der 2. Hälfte zeigte sich dann ein ganz anderes Bild, die Gäste zeigten sich sehr treffsicher und unser Angriff spielte viel zu unpräzise und unkonzentriert. Dadurch verkürzten die Gäste durch einen 0:4 Lauf den Rückstand. Zu bemängeln ist, dass vor allem in dieser Phase die Chancen, wenn man sich welche herausspielen konnte, leichtsinning liegen gelassen wurden. Vor allem die Abwehr zeigte in dieser Halbzeit eine schwache Leistung und spielte fast körperlos, viel zu oft konnten die Offenbacher unbedrängt abschließen, was dazu führte, dass sie bis auf 29:24 verkürzten. Dies schien wie ein Weckruf gewesen zu sein, denn ab diesem Zeitpunkt zeigte die Mannschaft zumindest wieder eine akzeptable Leistung und konnte die Führung noch etwas erhöhen und souverän herunterspielen.

In den nächsten Spielen ist eine deutliche Leistungssteigerung nötig, wenn man weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz bleiben möchte.

Es spielten: Dirk Linsenmeier, Jakob Opitz - Phillip Koch (1), Pascal Weiß (2), Nico Wittek (11/1), David Kunz (5), Kevin Angele (1), Marius Mirle (3), Jan-Vincent Würk, Niklas Strauß (5), Johannes Schmitt (1), Simon Kuntz (4), Frank Moritz (2), Felix Leonhart (1)


Mit einem schönen Seitfallwurf ist Moritz Frank erfolgreich.               Foto HKR

TSV Kandel Frauen 2 – TuS KL-Dansenberg     42:22 (24:15)
Damen der zweiten Mannschaft wieder in der Erfolgsspur!
Nach der Niederlage am vergangenen Wochenende startete das F2-Team mit dem Ziel, einen deutlichen Sieg zu erzielen in das 9. Saisonspiel. Zu Beginn des Spiels sah dies auch gut aus. Nach knapp drei gespielten  Minuten führten unsere Mädels mit 4:1. Jedoch bot die Mannschaft der Gäste Paroli und glichen in der 7. Spielminute zum 4:4 aus. Dann stabilisierte sich unsere Abwehr und durch ein schnelles Umschaltspiel mit einfachen Kontertoren kamen wir zu weiteren Toren. Hinzu kam, dass wir im Angriff durch  Auslösehandlungen es immer wieder schafften erfolgreich aufs Tor zu werfen. Zur Pause erarbeiteten wir uns so einen deutlichen Vorsprung. Voller Zuversicht startete unser Team in den zweiten Durchgang und knüpfte an die guten Leitung der ersten 30 Minuten an. Diese wurde mit einem 42:22 Sieg belohnt.

Es spielten: Goudarzi Monic - Hock Kathrin (4), Meyer Maren (3), Kappes Susanne (4), Kuczaty Mona (8), Rasig Stefanie (2), Ochsenreither Nadine (3), Brecht Franziska (2/4), Meyer Susen, Elischer Anne (6), Brecht Rebecca (4), Meyer Leonie (2)

TSV Kandel Männer 2 – SG Dudenh./Schi. 2      26:24 (11:12)
Es spielten: Dominik Pülm, Dominik Schöps (1) – Nico Wittek (9/5), Christopher Schmidt ((6), Frank Schönthaler (2), Hendrik Krug, Marco Trischan, Adrian Pfister (2), Fabian Knecht (1), Moritz Frank (2/1), Daniel Müller, Matthias Fritsche (1), Holger Wittek (1), Mike Gutmann (1)

SG Kandel/Herxh. mA – SG Dudenh./Schi.         17:22 (8:10)
Beinahe gelingt die Überraschung gegen den ungeschlagenen Tabellenführer!
Die Jungs haben sich vorgenommen so lange wie möglich mitzuhalten. Nach einem denkbar schlechten Start und einem 1:4 Rückstand bereits nach wenigen Minuten, sah es nicht so aus, als könne man dieses Vorhaben umsetzen. Begünstigt durch stellenweise doppelte Überzahl gelang es jedoch schnell wieder zum 6:6 auszugleichen. Die sehr gute Abwehrarbeit fand oft ein Mittel gegen die schnelle offensive der Gäste, doch im Angriff gelang es nicht, trotz der erwartet offensiven Deckung, auf die man sich eingestellt hat, klare Chancen zu kreieren. Hatte man mal gute Möglichkeiten, so wurden diese fahrlässig liegen gelassen. Dies ermöglicht der HSG sich wieder auf 7:9 abzusetzen. Kurz vor der Pause vergab man die Möglichkeit auszugleichen.

Nach der Pause startete die Mannschaft sehr konzentriert und zielstrebig. Die Abwehr stand gut und vorne wurden die Chancen genutzt, weswegen sich der Tabellenführer nie mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Nach vierzig Minuten hatte man nun erstmals wieder die Chance, das Spiel auszugleichen, jedoch sorgte vor allem der Chancenwucher, mit diversen Pfosten- und Lattenwürfen, dafür, dass die HSG einen Fünf-Tore-Lauf hinlegen und somit spielentscheidend mit 13:19 in Führung gehen konnte. In den letzten zehn Minuten der Partie spielten die Gastgeber diesen Vorsprung routiniert herunter, was für unsere Mannschaft eine etwas zu hohe Niederlage bedeutete.

Heute zeigten die Jungs eine sehr ansprechende Leistung und ärgerten die HSG, welche sich teilweise die Zähne an der Abwehr ausbiss, fünfundvierzig Minuten lang. Ohne die vielen vergebenen Chancen im gesamten Spiel wäre durchaus mehr möglich gewesen, aber auf dieser Leistung lässt sich sicherlich aufbauen.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Mika Schwenken - Andreas Jagenow (1), Christoph Kunz (5), David Kunz (6), Lars David (1), David Rödel, Konstantin Ihlenfeld, Niklas Strauß (4), Tim Ohmer, Bastian Bernhard, Maximilian Lincks

TSV Kandel wA-Jgd – SG KL-Waldfischbach    48:32 (21:13)
Nachdem man im Hinspiel gegen die Gäste aus Kaiserslautern noch knapp das Nachsehen hatte, zeigte sich die Mannschaft umso motivierter die Punkte dieses Mal in Kandel zu behalten. In den ersten 10 Minuten konnte sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen. Unsere Mädels spielten konzentriert weiter und setzten die gegnerische Abwehr immer mehr unter Druck. So führten wir mitte der 1. Hälfte bereits mit 6 Toren und bauten die Führung durch schnelles und variables Angriffsspiel bis zur Pause weiter aus. Kaiserslautern versuchte nun durch taktische Maßnahmen in der Abwehr den Spielfluss der Kandeler zu stören, diese ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und zeigten sich weiterhin in Torlaune. So siegte unser Team durch eine geschlossene Mannschaftsleistung am Ende deutlich und freute sich über den bisher höchsten Saisonsieg.

Es spielten: Lena Dettling - Louise Fleck (4), Maren Meyer (12/1), Leonie Meyer (20/1), Sophie Montillon (1), Luisa Muschler (3), Vanessa Schönenberg (4), Emilie Wisniewsky (4), Franziska Zaum

TSV Kandel wB-Jgd – SG Mutterstadt/Ruchh.  23:14 (11:6)
Von Anfang an waren die Mannschaft der Gäste unseren Mädels durch ihre schnelle Spielweise im Angriff überlegen. Doch mit viel Ehrgeiz erkämpfte sich Kandel immer wieder den Ball. Durch ein paar unglücklich verlorene Bälle konnte die JSG noch vor der Halbzeit auf 11:6 erhöhen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir kaum Tore erzielen und die JSG baute die Führung weiter aus. Nach einer Auszeit fand unser Team wieder besser ins Spiel und konnte noch sehr schöne Treffer erzielen. Auch die Abwehr stand gegen Ende des Spieles besser und die Mädels konnten noch zeigen, was sie können.

Es spielten: Zaum, Franziska; Meyle, Emily; Müllich, Luisa (6), Muschler, Luisa (1); Bournozian, Cecilia (1); Spandl, Lucy; Zimmer, Nina; Burrer, Marie (6); Kirstahler, Lena; Tinat, Nele; Kern, Lara; Samira Schneider

TS Rodalben – SG Kandel/Herxheim mC-Jgd   41:19 (23:8)
Es spielten: Luis Masthaf – Nils Unger (4), Jonas Hans, Keanu Mopils (4/1), Lukas Roth (9/1), David Frank (1), Linus Knauer, Jannicke Sander, Leonhard Rhein (1)

SG Dansenberg/Th. - SG Kandel/Herxh. D-Jgd  10:32 (6:16)
Aus einer guten Abwehr durch die wir viele Bälle erobern konnten resultierte ein guter Angriff. Viele Bälle konnten vorne verwandelt werden und so gelang ein deutlicher Auswärtssieg.

Es spielten: Luis Mostaf, Johannes Hühn, Katharina Feigel, Lucia Zeh, Lina Schilling, Yannik Sander, Niko Zimmer, Linus Weilemann, Jonas Keil, Mattis Urbansky, Norwig Hauck

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse 04.+05.11.2017

Handball Berichte - Di, 11/07/2017 - 11:21

TSV Kandel Frauen 1 – TuS Metzingen 2            24:26 (11:14)
In einem knappen und spannenden Spiel unterliegen die Bienen am Ende nur knapp. Diese Niederlage war vermeidbar. Chancen das Spiel zu drehen waren genügend vorhanden. Selbst ein 11:17 Rückstand wurde wettgemacht. Nach dem 20:20 wurden mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen nicht genutzt. Trainer Eyub Erden nach den Spiel:“Wir haben uns schön zurückgekämpft. Dann hat die letzte Konsequens beim Abschluß gefehlt. Jetzt haben wir eine Woche frei, dann müssen wir in Ketsch die Punkte holen“.

Es spielten: Jenni Teipelke, Melanie Breinich - Franziska Brecht (2/1), Anna Heib (2), Carla Schmitt (2), Kim Knittel (1), Julia Barth, Laura Baldauf (1), Marijana Markovic (4), Rebecca Brecht (3/1), Christine Kappes, Jessica Wagner (3),Christina Wilhelm (6/3), Mona Kuczaty

HSG Trifels 2 – TSV Kandel Männer 1                 27:34 (15:12)
Zwanzig starke Minuten reichen zum Sieg! Hochmotiviert und mit der Möglichkeit sich die Tabellenführung zu sichern fuhren unsere Männer nach Annweiler. Nachdem man bereits nach wenigen Minuten einen drei Tore Vorsprung erspielt hatte kann man von einem erfolgreichen Start sprechen.. In der Folge wurde die Mannschaft jedoch leichtfert und ließ selbst klarste Chancen liegen und verschaffte somit den Gastgebern mit 11:10 erstmals in Führung zu gehen. Nun stellte unser Team das Handballspielen komplett ein, was die HSG prompt nutze, um die Führung auszubauen. Dieser schwächsten Phase, in der in zehn Minuten nur ein Tor gelang, war der Halbzeitstand von 15:12 geschuldet. Nach der Pause  ein anderes Bild: Die Abwehr stand  gut und es gelang immer wieder, Bälle rauszufangen und Konter zu laufen. Größtes Manko war jedoch wieder die schwache Chancenverwertung. So konnten wir erst in der vierzigsten Minute mit 18:19 erstmals wieder in Führung gehen. Von nun an entwickelte sich kurzzeitig ein ausgeglichenes Spiel, da sich keine Mannschaft einen wirklichen Vorsprung herausspielen konnte. Durch schnelle Tore gelang es, sich dann mit 22:25 spielentscheidend absetzten und diesen Vorsprung in den letzten Minuten weiter aus. Am Ende gewann man das Spiel mehr als verdient, jedoch zeigte die Mannschaft nur kurzzeitig, welches Potential in ihr steckt. Möchte man weiterhin oben mitspielen, muss man sich in den kommenden Spielen jedoch steigern.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Phillip Koch (1), Pascal Weiß (7), Nico Wittek (14), David Kunz, Kevin Angele, Marius Mirle, Jan-Vincent Würk (2), Fabian Knecht, Jochen Kastner (2), Niklas Strauß (4), Johannes Schmitt (2), Simon Kuntz (2)

TSG Haßloch – TSV Kandel Frauen 2                  31:25 (16:13)
Das F2-Team hatte im Spitzenspiel zunächst einen guten Start musste aber früh die Führung an die Gastgeber abgeben. Die Abwehr musste sich erst einmal auf das Angriffspiel der TSG einstellen. Die Folge waren einige einfache Gegentore. Zudem wurden im Angriff mehrere Chancen nicht verwertet. Die Folge waren ein Rückstand zur Halbzeit. Der Start in die 2. Halbzeit war gut und man konnte zwei mal auf zwei Tore Abstand verkürzen. Die guten Torhüterleistungen hielt unser Team bis kurz vorm Ende im Spiel. Unsere Frauen sind dem Rückstand zu Beginn des Spiels ständig hinterhergerannt.

Es spielten: Gourdazi Monic, Jenni Teipelke - Christine Kappes (4/3), Susanne Kappes, Katrin Hock (3), Nadine Ochsenreither (7/4), Franziska Brecht (1), Stefanie Rasig(3), Susen Meyer, Anne Elischer (1), Mona Kuczaty (6), Leonie Meyer, Vanessa Schöneberg

TV Hochdorf 2 - SG Kandel/Herxh. mB-Jgd       28:16 (14:8)
Nach der starken Leistung letzte Woche folgte diese Woche die Ernüchterung. Ohne Mut, unkonzentriert und unbeweglich hatte man gegen die Oberligareserve des TV Hochdorf keine Chance.

Es spielten: M. Schwenken – M. () B. Simko (), A. Jagenow (), Y. Ehmer (),  D. Meier, D. Fell, F. Düthmann, R. Pavluk, I. Buck, L. Buck

TSV Kandel E-Jgd – SG Ottersheim/B./K./Z.      6:55 (2:27)
Die E-Jugend  verliert hoch gegen einen starken Gegner. Es mangelte im gesamten Spiel an der Aufmerksamkeit und Laufbereitschaft. Sobald sich die Mannschaft bewegte, wurden vereinzelt gute Torchancen herausgespielt.

Es spielten: Amy Kern, Vanja Buck, Lara Schönthaler, Laura Bretfeld, Matthis Urbansky, Norwig Hauck, Joan Rey, Moritz Heib, Mia Bergstedt und Morris Burckgard

SG Landau/Land 2 – TSV Kandel Männer 2        29:36

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Vom Crosslauf in Rülzheim

Leichtathletik - So, 11/05/2017 - 21:24

Rülzheim, 4. November: Zum diesjährigen Crosslauf in Rülzheim, von der dortigen LG im Gelände um das Peter-Brecht-Stadion gut organisiert, hatte sich in diesem Jahr – im Gegensatz zu 2016 – nur eine kleine TSV-Truppe aufgemacht. Im Hauptlauf über 9.100 m zeigte Dennis Bachmann aufsteigende Form, denn mit etwas Abstand zur Spitzengruppe konnte er in der Verfolgergruppe gut mithalten. Mit 34:03,50 min im Ziel reichte ihm der Gesamtrang 6 zum 2. Rang der Hauptklasse.

Im Mittelstreckenlauf über 4.600 m erreichte Gaby Kling nach 25:21,7 min das Ziel auf Rang 3 der W 40.

Im Jugendlauf der U 12, hier finishten 55 TeilnehmerInnen, zeigte Emilio Ohler eine kämpferische Leistung. Nach 4:37 min überquerte er als Gesamtzehnter und Fünfter seiner Altersgruppe die Ziellinie.

Kategorien: Abteilungen

Vom Hockenheimring-Lauf

Leichtathletik - So, 11/05/2017 - 21:18

Hockenheim, 1. November: An Allerheiligen saß auf dem Hockenheimring die Masse Mensch nicht auf den Tribünen, sondern drehte auf dem ansonsten von Boliden beherrschten Asphaltband ihre drei Runden, um genau 10.000 m zu Fuße zu bewältigen und damit ihre Gesundheit zu fördern. Insgesamt über 2.000 Sportler nutzen das Sportangebot.

Die Gelegenheit zu einem schnellen 10 km-Straßenlauf ergriff Astrid Laux-Sitzenstuhl vom TSV Kandel, um am Ende der Saison nochmal eine gute Leistung abzurufen. Nach 52:03 min war sie im Ziel und belegte in ihrer Altersklasse W 50 der 13. Rang.

Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse 28.10.-01.11.2017

Handball Berichte - Sa, 11/04/2017 - 00:48

SG Bietigheim 2 – TSV Kandel Frauen 1        27:18 (12:4)
Die Kandeler Bienen verloren ihr Spiel am Feiertags-Dienstag bei der zweiten Garde des Deutschen Meisters.
In der Anfangsphase des Spiels zeigten die Bienen ein gutes und konzentriertes Abwehr- und Angriffsspiel und führten in der 8. Spielminute mit 1:3. Dies sollte jedoch die beste Phase gewesen sein, denn danach stellten sie das Torewerfen ein. Die Bietigheimerinnen standen aggressiv in der Abwehr, so dass der Spielfluss und alle Angriffskonzepte immer wieder unterbrochen wurden und die Bienen es nicht schafften den Ball schnell laufen zu lassen, um zum Torerfolg zu kommen. Die Rückraumspielerinnen trauten sich in dieser Phase zu wenig zu, so dass die Abwehr immer defensiver stand, sich für den Kreis nur noch wenige Durchbruchsmöglichkeiten boten und die einfachen Tore aus der zweiten Reihe komplett fehlten. Beim Spielstand von 12:4 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte des Spiels war Trainer Eyub Erden mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden. Die Spielerinnen gingen besser in die Lücken, der Ball lief schneller und der Rückraum traf. Dennoch war das Spiel nach diesem hohen Rückstand nicht mehr zu drehen, Bietigheim spielte sehr souverän und clever das Spiel zu Ende und steht nun verdient an der Tabellenspitze.

Nach nun zwei Auswärtsniederlagen zählt für die Kandeler Bienen nur, diese Phase zu vergessen, zu altem Selbstbewusstsein und gewohnten Stärken zurückzufinden und am kommenden Samstag gegen die TuSsies 2 aus Metzingen vor heimischem Publikum die passende Antwort in Form von zwei Punkten zu geben. 
Unterstützt die Bienen lautstark und seid der wichtige achte Mann!
Für die Kandeler Bienen spielten:
Jenni Teipelke, Melanie Breinich - Franziska Brecht (4/4), Anna Heib, Carla Schmitt (je 3), Kim Knittel, Julia Barth, Laura Baldauf (je 2), Marijana Markovic, Rebecca Brecht (je 1)

TSV Frauen 2 – SG Assenheim/Da./Ho.            32:19 (16:8)

TSV Frauen 2 – TuS Heiligenstein 2                  35:25 (17:12)

Verbandspokal-Viertelfinale:
TSV Männer 1 – TSG Friesenheim 3                  25:35 (11:16)

SG Kandel/Herxh. mB  – SG O/B/K/Z 18:21 (7:11)
Mit der besten Saisonleistung und dem starken Mika Schwenken im Tor konnte man den  2. der Pfalzliga lange ärgern.
Es spielten: M.Schwenken – A.Jagenow (6/2), M.Lincks (4), B.Simko (4), D.Fell (2), I.Buck (1), Y.Ehmer (1), P.Hauck, L.Buck, F.Düthmann, R.Pavluk, D.Meier

SG Kandel/Herxh. mA  – SG Trier/Igel/Schw.    29:22 (13:8)
Ein souverän herausgespielter erster Saisonsieg in der Oberliga für die Jungs um Trainer Christian Fried.
T.Schwinghammer, M.Schwenken – D.Kunz (10/3), C.Kunz (9), J.Fleck (3), L.David (2), N.Strauß (2), B.Bernhard (1), L.Fritz(1), A.Jagenow (1), D.Rödel, K.Ihlenfeld,  M.Lincks, B.Simko

TSV Kandel wA – SG Dudenhofen/Schifferst.  24:19 (15:7)
Souveräner Sieg der wA!
Nach einem etwas zähen Beginn, das 1:0 für die Heimmannschaft fiel erst nach der 4. Spielminute, konnte sich die wA nach dem 2:2 nach 8 Spielminuten weiter absetzen und gaben ab diesem Zeitpunkt die Führung nicht mehr her. Zunächst noch etwas nervös, konnten im weiteren Spielverlauf schöne Torchancen im Angriff heraus gespielt werden und die starke Torfrau Lena Dettling konnte einige Tore durch schöne Paraden verhindern und Konter einleiten, die schließlich zu einfachen Toren führten. 

Einzig zu Beginn der 2.Hälfte wurde zu schnell der Abschluss gesucht, wodurch die Gegner bis auf 4 Tore in der 40. Spielminute heran kommen konnten. Trotzdem fuhr das Team durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Sieg souverän nach Hause.

Es spielten: Lena Dettling - Maren Meyer (9/3), Sophie Montillon, Emilie Wisniewsky, Luisa Muschler (1), Leonie Meyer (8/4), Franziska Zaum, Hannah Rödel (5), Vanessa Schönenberg

TSV Männer 2 – TV Offenbach 4                         31:28 (16:15)

SG Dudenhofen/Schi. - SG Kandel/Herxh. mC   23:34

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Härteste Meile der Pfalz in Hatzenbühl

Leichtathletik - Mi, 11/01/2017 - 14:03

Am 28.10.2017 ging es auch dieses Jahr wieder nach Hatzenbühl. Bei windigem Herbstwetter traten einige Kandler an die Startlinie. Nicht nur ‚‘Die Härteste Meile der Pfalz“ wurde bestritten, sondern auch die angebotenen Crossläufe.

 

Unser jüngster Kandler, Noah Centner (Jg 2011), lief den 800m Crosslauf mit.
Den Crosslauf über 1500m lief Sophie Reiser (Jg 2003).
Die Jugendmeile lief Tamia Reisch (Jg 2008) und erlangte den 3. Platz ihrer Altersklasse.

 

Fünf Tapfere Kandler liefen „Die Härteste Meile der Pfalz mit“.
Dennis Bachmann (Jg 1991) erreichte nach 9.20min das Ziel und wurde somit 4. in der Gesamtwertung.
Niklas Lederer (Jg 1999) kam nach 11.47min ins Ziel eingelaufen.
Hannah Rödel (Jg 2000) wurde nach 12.38min und Fée Klein (Jg 2000) nach 13.18min jubelnd im Ziel begrüßt.
Nicht zu vergessen ist Pia Winkelblech (Jg 1975), die sowohl die Meile, als auch den Crosslauf über 10,5km lief.
Bei der Meile lief sie nach 11.26min, als 3. Frau in der Gesamtwertung, über die Ziellinie. Den Crosslauf lief sie in einer Zeit von 45.08min.

Auch liefen Thomas Dambach (Jg 1961), Johannes Müller (Jg 1986) und Gaby Kling (Jg 1973) den Crosslauf.

Bis auf ein paar Kratzer und Schrammen haben es alle Kandler heil über die Ziellinie geschafft.

Kategorien: Abteilungen

Mit Silbermedaille heimgekehrt

Leichtathletik - So, 10/29/2017 - 21:35

Frankfurt, 29. Oktober: Der 36. Mainova-Frankfurt Marathon, in den die Deutschen Marathonmeisterschaften 2017 eingebunden waren, brillierte wieder als großartiges Sportevent. Der Frankfurt-Marathon ist ein Marathon, der seit 1981 jährlich in Frankfurt am Main stattfindet. Er ist der älteste City-Marathon Deutschlands und hinsichtlich der Finisherzahl der zweitgrößte Marathon Deutschlands. Er hat den Status „IAAF Gold Label“, weil er bestens organisiert ist, LäuferInnen der Weltspitze mit hervorragenden Leistungen vertreten sind und eine enorme Starterzahl auf die Beine bringt. 15210 Anmeldungen konnte der Veranstalter registrieren. Darunter rund 800 TeilnehmerInnen für die Deutschen Meisterschaften.

Zwei Mitglieder des TSV 1886 Kandel hatten sich für dieses Laufereignis angemeldet und entsprechend intensiv vorbereitet. Ultraläufer Michael Ohler, der zum dritten Mal in Frankfurt antrat, war aufgrund seiner guten Vorleistungen im ersten Startblock eingereiht. Vom Start weg lief der ambitionierte Athlet sein eingeplantes Rennen. Am Halbmarathonpunkt bei 21 km befand er sich genau im Soll: 1:19:19 h zeigte die Uhr an. Dies deutete auf eine Endzeit von unter 2:40 h hin. Diese erste Hälfte hatte aber zu viele Körner gekostet, denn der Lauf in westlicher Richtung auf den Stadtteil Höchst zu hatte einen harten Gegner, den Gegenwind. Das an diesem Tag über Nord- und Ostdeutschland wütende Tief hat die Frankfurter Gegend glücklicherweise nur am Rande gestreift, sonst wären sehr viele Träume geplatzt. Auf dem Rückweg in die Frankfurter City wurden die Teilnehmer zwar von einem Rückwind unterstützt, was aber den Mehraufwand an Kraft für die erste Hälfte nicht kompensieren konnte. Michael kämpfte sich tapfer durch, biss besonders auf den letzten 2-3 Kilometern auf die Zähne und finishte, auf dem roten Teppich in der Frankfurter Festhalle durchs Ziel laufend, nach 2:42:09 Stunden netto. In der Wertung für den Mainova-Frankfurt Marathon belegte er in seiner Altersklasse den 15. Platz. Riesig war die Freude, als die Ergebnisse für die Deutschen Meisterschaften veröffentlicht wurden. Hier erreichte er in der Altersklasse M 45 den 2. Rang. Stolz nahm er bei der Siegerehrung die Silbermedaille in Empfang. Ein großartiger Erfolg für den sympathischen Läufer und auch für den TSV Kandel.

Sein Betreuer Dennis Bachmann hatte ihm an mehreren Stellen seine private Verpflegung gereicht, was wohl auch zum Gelingen beigetragen hat. Dennis, der als Volunteer in der Frankfurter Messe zu Gange war, konnte auch mit dem Verteilen von Flyern für den Bienwald-Marathon im März 2018 erfolgreich werben.

Der zweite TSV-Starter, Kai Morgenstern, beendete den Lauf nach 3:50:19 h und belegte in seiner AK M 40 Platz 842. Für die Deutschen Meisterschaften war er nicht gemeldet.

Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse 21.+22.10.2017

Handball Berichte - Mo, 10/23/2017 - 11:54

SV Allensbach – TSV Kandel Frauen 1                29:20 (11:7)
Die Kandeler Bienen müssen die Heimreise vom Bodensee leider ohne zwei Punkte antreten. „Der Sieg für die Hühner aus Allensbach geht auch in dieser Höhe in Ordnung und war verdient“, so Trainer Eyub Erden bei der Pressekonferenz nach dem Spiel. „Allensbach hat sich sehr gut auf uns vorbereitet und wir haben im Angriff keine Mittel gefunden, die Abwehr zu knacken.“

Die Bienen fuhren mit großen Erwartungen nach Allensbach, hatten heute aber keine Chance gegen einen schellen und torhungrigen Gegner, der technische Fehler und Fehlwürfe eiskalt bestrafte. Auch wen die Abwehr in der 1. Hälfte des Spiels phasenweise gut stand, konnte man den Rückstand zu keiner Zeit des Spiels eliminieren. „Die Allensbacher Abwehr stand kompakt, war bissig und aggressiv und hat unseren Angriff früh gestört“, so Christina Wilhelm nach dem Spiel. Schaffte unser Team den Durchbruch zum Tor, scheiterten sie zu oft an der gegnerischen Torhüterin.

Am kommenden Wochenende haben die Bienen spielfrei und können sich im Training auf die nicht weniger schwierige Aufgabe am Feiertag gegen den jetzigen Tabellenführer vorbereiten. Eyub Erden: „In den kommenden Trainingseinheiten werden wir das Hauptaugenmerk auf unseren Angriff legen. Außerdem haben meine Spielerinnen nun etwas Zeit zur Regeneration und um Blessuren und Erkältungen auszukurieren. Positiv war die Einstellung der Mannschaft. Sie hat gekämpft und sich mit allen Mitteln gegen die Niederlage gestemmt - leider vergebens. Das gesamte Teamläßt den Kopf nicht hängen und wird nach dem guten Start in die Saison weiter hart arbeiten.“

Es spielten: Melanie Breinich, Jenni Teipelke – Carla Schmitt (4), Mona Kuczaty (4), Marijana Markovic (3), Franziska Brecht (3), Laura Baldauf (2), Christina Wilhelm (2), Anna Heib (1), Julia Barth (1), Rebecca Brecht, Kim Knittel, Jessica Wagner

TSV Kandel Männer 1 – TV Kirrweiler                 35:26 (19:10)
Wichtiger Sieg gegen den Tabellenführer!
Unser junges Herren1-Team legte los wie die Feuerwehr. Über 5:0 und 12:4, zogen unsere Männer bis zum Halbzeitstand von 19:10 davon. Einige anfängliche Startschwierigkeiten (technische Fehler, schlechtes Rückzugsverhalten) zu Beginn der 2. Halbzeit, führten dazu, dass Kirrweiler auf 7 Tore herankam (22:15). Danach besann man sich wieder auf die eigenen Stärken und konnte auf 30:17 davonziehen. Nach diesem wichtigen Treffer verwaltete man den Vorsprung bis zum Endstand von 35:26.

Nun gilt es durch eine ähnliche Leistung , am 01.11 (20:00 Uhr IGS Halle) gegen den Verbandsligsten TSG Friesenheim III, ins Verbandspokal-Halbfinale einzuziehen.

Es spielten: Dirk Linsenmeier, Tim Schwinghammer - Marius Mirle (5), Nico Wittek (5), Simon Kuntz (4), David Kunz (4), Christoph Kunz (4), Kevin Angele (3), Felix Leonhardt (3), Johannes Schmitt (2), Pascal Weiß (2), Niklas Strauß (2), Philipp Koch(1), Jochen Kastner

SG Lingenfeld/Schw. - TSV Kandel Frauen 2     19:31 (8:16)
Es spielten: Monic Goudarzi - Kathrin Hock (6/1), Maren Meyer (1), Susanne Kappes (4), Christine Kappes (8), Stefanie Rasig (4), Nadine Ochsenreither (2), Susen Meyer (4), Anne Elischer (2), Vanessa Schönenberg

HSG Trifels 3 – TSV Kandel Männer 2                 25:26 (12:14)
Es spielten: Markus Schönthaler – Frank Schönthaler (2), Marco Trischan (1), Adrian Pfister, Nico Wittek (5), Marius Mirle (2), Fabian Knecht (3), Moritz Frank (5/1), Daniel Müller (3/1), Kevin Angele (2), Maximilian Deringer (2), Holger Wittek, Mike Gutmann (1)

SG Eckbachtal – SG Kandel/Herxh. mA-Jgd     41:32 (23:17)
Ein Spiel zum Vergessen! Die A-Jugend zeigt im Spiel gegen Eckbachthal die mit Abstand schwächste Saisonleistung. Gegen im Angriff einfach spielende und defensiv nicht immer stabile Gastgeber kassierte man aufgrund einer katastrophalen Abwehrleistung eine deftige und verdiente Niederlage. Im Angriff ließ man reihenweise beste Chancen liegen.

Es spielten: Tim Schwinghammer - Christoph Kunz (9), David Kunz (4), Lars David (1), David Rödel (1), John Fleck (1), Konstantin Ihlenfeld (1), Niklas Strauß (12), Tim Ohmer (3)

SG Kandel/Herxheim mB-Jgd – TG Waldsee    20:20 (10:10)
Leider versäumte das Team den gut rausgespielten 20:18 Vorsprung auszubauen und musste sich deshalb mit einem am Ende gerechten Unentschieden zufrieden geben.

Bemerkenswert die sehr gute Schiedsrichterleistung von M. Wallenfels.

Es spielten: M. Schwenken, J. Nyamaku – A. Jagenow (6), M. Lincks (5/3), B. Simko (4/1), Y. Ehmer (3), M. Gieske (2), D. Meier, D. Fell, I. Buck, F. Duthmann, P. Hauck,  L. Buck, R. Pavluk

TSV Kandel wB-Jgd – SG Lambsheim/Fra.        11:10 (8:8)
Die Mädels der B-Jugend fanden sehr gut ins Spiel. Das gute Angriffspiel mit entsprechender Chancenverwertung führte zu einer 4:0 Führung. Leichsinnige Fehler beim Passspiel ermöglichte es den Gästen beim 7:7 auszugleichen. Die defensive Abwehr der SG stellte unser Team im weiteren Verlauf des Spiel vor große Probleme.  Die sehr gute Abwehrarbeit, die Torhüterleistung und der Kampfgeist in der 2. Halbzeit ermöglichte den verdienten Sieg.

Es spielten: Samire Schneider – Lara Kern (2), Emily Meyle (1), Luisa Müllich, Luisa Muschler, Cecilia Bournozian, Lucy Spandl, Emilie Wisniewsky (1), Nina Zimmer, Marie Burrer (7/2), Lena Kirstahler

SG Kandel/Herxh. D-Jgd – SG Wörth/Hag.         34:11 (18:5)
Das schnelle Angriffspiel und eine ordentliche Leistung in der Abwehr machten den deutlichen Sieg möglich. Danke an die  beiden E-Jugend Spieler, die uns unterstützt haben!

Es spielten: Luis Mosthaf, Niko Zimmer, Katharina Feigel, Johannes Hühn, Lina Schilling, Matthis Urbansky ,Linus Weilemann ,Jonas Keil, Norwig Hauck

TSV Kandel E-Jgd – SG Wörth/Hagenbach        7:43 (2:14)
Die E-Jugend verliert zuhause gehen JSG Wörth-Hagenbach deutlich. Die starken Gäste waren körperlich und technisch überlegen. Trotzdem konnte ma bei unserer Mannschaft deutliche Fortschritte erkennen.

Es spielten: Vanja Buck, Norwig Hauck, Amy Kern, Lara Schönthaler, Matthis Urbansky, Joan Rey, Moritz Knoll, Quentin Müller, Tristan Mühlenthaler, Laura Bretfeld, Moritz Heib, Ida Heib, Moritz Marschall, Lasse Marschall

SG Kandel/Herxh. mC-Jgd – SG Wörth/Hag.       23:19 (12:12)

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Bald ist es wieder so weit…

Leichtathletik - So, 10/22/2017 - 18:00

… und wir treffen uns zur Jahresabschlussfeier im Bürgerhaus Steinweiler.

Wir möchten alle HelferInnen, Freunde der Kandeler Leichtathletik und selbstverständlich auch die Aktiven zu unserer Feier am 25.November einladen.
Wie immer brauchen wir aber einige Informationen von euch zur besseren Planung – hier unser Informationsschreiben.

Über viele TeilnehmerInnen freut sich eure Abteilungsleitung!

Kategorien: Abteilungen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer