Sie sind hier

Abteilungen

JHV Förderverein Abt. Handball

Handball Termine - Di, 08/20/2019 - 11:02

Verein zur Förderung des TSV 1886 Kandel, Abteilung Handball e. V.

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Mittwoch, den 18.09.2019 um 18.30 Uhr, findet in der „Sporthalle (IGS-Halle) im Vorraum“ die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt.

 

Tagesordnung:

1.Begrüßung durch Vorstand

2.Bekanntgabe der Tagesordnung

3.Berichte

a) Bericht des Kassenwartes

b) Bericht des Kassenprüfers

4.Aussprache über die Berichte

5.Entlastung der Vorstandschaft

6.Änderung der Satzung §2 (Zuwendungen an Mitglieder) und §11(Bei Auflösung des Fördervereins fällt das Vermögen der Abt. Handball zu); notwendige Umformulierungen der Satzung, gemäß Hinweis des Finanzamtes

7.Neuwahlen

a) Wahl eines Wahlleiters

b) Wahl des 1. Vorsitzenden

c) Wahl des 2. Vorsitzenden

d) Wahl des Kassenwartes

e) Wahl von 2 Kassenprüfern

8.Sonstiges (Wünsche und Anträge)

 

Anträge von Mitgliedern müssen gemäß der Satzung des Vereins zur Förderung des TSV Kandel, Abt. Handball e.V. mindestens fünf Tage vor der Jahreshauptversammlung dem Vorstand vorliegen.

Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Die Vorstandschaft

NewsKategorien: Termine + Veranstaltungen
Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse Vorbereitung

Handball Berichte - Di, 08/20/2019 - 10:59

TV 03 Wörth : TSV Kandel M1  27:25 (13:12)
Am Sonntagnachmittag stand ein "Derby" gegen den Pfalzligisten aus Wörth an.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, die Abwehr stand phasenweise richtig gut und brachte die Gastgeber des Öfteren zum Zeitspiel. Im Angriff wurde sehr unkonzentriert agiert, die Spielzüge wurden nicht immer zu Ende gespielt und die herausgespielten Chancen wurden nicht konsequent genutzt. Dadurch konnte sich keine Mannschaft einen Vorsprung erspielen.

In dieser Phase kamen die Gastgeber häufig über die Außenspieler zum Torerfolg, die völlig frei einspringen konnten.

Mit einem knappen Rückstand ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit begann Jens Rührer mit dem siebten Feldspieler zu spielen.  Durch die sich bietenden Überzahlsituationen kam der TSV häufig zum Torerfolg und konnte kurzfristig mit 17:18 in Führung gehen. Nach 45 Minuten stellte Jens Rührer die Angriffsformation wieder um. Nun wurden klare Chancen nicht genutzt, weswegen der Gastgeber wieder in Führung gehen konnte. Mehr als der Anschlusstreffer war nicht mehr möglich, wodurch sich der TSV mit einer knappen 27:25 Niederlage zufrieden geben musste.

Heute zeigte die Mannschaft im Angriff nicht ihre beste Leistung. In der Abwehr waren, im Vergleich zu den vorherigen Spielen, schon einige Fortschritte zu erkennen.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Niklas Strauß, Nico Wittek, Pascal Weiß, Jochen Kastner, David Kunz, Christoph Kunz, Christopher Schmidt, Johannes Schmitt, David Zahradsky, Kevin Angele

 

TSV Kandel M1 - SG Odenheim/Unteröwisheim 35:32 (15:15)
Erster Sieg in der Vorbereitung.

Am Sonntagmittag (11.8.) empfing die Mannschaft, nach dem morgendlichen Training, die SG Odenheim/Unteröwisheim, den Vizemeister der letztjährigen Landesliga-Süd aus Baden-Württemberg.

Nach einem starken Beginn und einer 3:0 Führung, schlichen sich, wie bereits im letzten Spiel gegen Landau, immer wieder leichtfertige Fehler ein, die zu einfachen Gegentoren führten. Die Gäste konnten im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zum 10:10 ausgleichen, woraufhin sich keine der Mannschaft bis zur Pause nochmal einmal einen Vorspring erspielen konnte.

In der zweiten Hälfte probierte Trainer Jens Rührer die Spielvariante mit dem siebten Feldspieler aus. Hierbei kam es durch zu schnelle Abschlüsse im Angriff, immer wieder zu leichten Toren der SG auf das leere Tor der Kandler. Dadurch gingen die Gäste erstmals mit 20:23 in Führung.

Anschließend wurde wieder konzentrierter gespielt, wodurch der Rückstand aufgeholt, und zum 26:26 ausgeglichen werden konnte. Die Abwehr fing in den letzten Minuten immer wieder Bälle ab. Die daraus resultierenden Konter ermöglichten es, selbst wieder in Führung zu gehen. Diese konnte in den letzten Minuten noch etwas ausgebaut werden, wodurch ein 35:32 Erfolg verbucht werden konnte.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsemeier - Pascal Weiß, Nico Wittek, David Kunz, Chrisoph Kunz, Niklas Strauß, Marius Mirle, David Zahradsky, Christopher Schmidt, Jochen Kastner, Johannes Schmitt, Fabian Knecht, Kevin Angele

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse Abendsportfest 16.08.2019

Leichtathletik - So, 08/18/2019 - 19:36

Im Anhang ist die Ergebnisliste zum Abendsportfest verfügbar. Wir danken allen AthletInnen für ihre Teilnahme an unserer diesjährigen Veranstaltung!

Ergebnisliste Abendsportfest in Kandel, 16.08.2019Herunterladen
Kategorien: Abteilungen

Ka-KiLa?!

Leichtathletik - So, 08/18/2019 - 14:55

Auch in diesem Jahr fand traditionell ein Tag nach unserem Abendsportfest das Kinderleichtathletiksportfest bei uns in Kandel im Bienwaldstadion statt. Über 180 Teilnehmer/ innen zwischen 5 und 11 Jahren waren an diesem Tag mit dabei. Insgesamt starteten 21 Teams in allen Altersklassen. Auch Kandel hatte in jeder Altersklasse eine Mannschaft gemeldet.


Begonnen hat der Wettkampf pünktlich um 10 Uhr für unsere Jüngsten (Altersklasse U8). Hierbei waren insgesamt 5 Teams am Start.
In Kandel waren sieben Kinder mit dabei: Till Holle, Amelie Centner, Mayla Werner, Lara Sehringer, Jesper Bohlender , David Baus und Raphael Eichenlaub unter dem Teamnamen ,,die Kandler Bienen“. Sie mussten folgende Disziplinen absolvieren: Team-Biathlon, Hindernissprint, Schlagball und Einbeinhüpferstaffel. In allen Disziplinen schlugen sich sich sehr gut und kämpften als Team zusammen! Alle hatten Spaß und sich Urkunde & Medaille verdient!

Gegen 11 Uhr ging es mit der nächst höheren Altersklasse weiter (U10). Die Kandler Superbienen wurden vertreten durch: Maximilian Bode, Sylvie Bode, Emma Holle, Nele Rührer, Emilia Wolska, Johanna Baldauf, Jakob Kirstahler, Emil Herp, Jannika Bohleneder, Johanna Schaaf und Noah Centner. Ihre Disziplinen waren: Team-Biathlon, Hindernissprint, Medizinballstoßen und Weitsprungstaffel. Auch sie zeigten, dass sich das fleißige Trainieren gelohnt hatte! Alle zeigten Kampfgeist und Ehrgeiz und landeten dadurch auf einem guten 4. Platz!

Der Wettkampf für unsere Ältesten (U12) startete um 12 Uhr. Aus Kandel mit dabei waren Janis Roth, Noah Roth, Tamia Reisch, Smilla Burg, Maria Baus, Johanna Herp, Annika Raschke, Marc Wenner , Noah Kolb und Nico Schneider unter dem Teamnamen ,, Flying Hornets“. Bei ihnen standen folgende Herausforderungen auf dem Tagesprogramm: Hindernissprint, Schlagball, Hochsprung und als letzte Disziplin Stadioncross. Besonders gut lief es für die Flying Hornets beim Hochsprung. Außerdem beim Hindernissprint. Aber auch die restlichen Disziplinen meisterten sie super!



Gegen 15 Uhr endete unser diesjähriges Kinderleichtathletiksportfest. Alle Mannschaften haben super Ergebnisse erzielt und können sehr stolz auf sich sein! Weiter so!!!

Ein weiteres Lob geht an ALLE Helfer/innen der Abteilung Leichtathletik Kandel, die uns heute tatkräftig an den einzelnen Stationen unterstützt haben! Außerdem vielen Dank an alle Kuchenspenden und unser Bewirtungsteam! Bis zum nächsten Jahr!

Und auch hier wurden die AthletInnen und HelferInnen mit der Kamera begleitet: https://drive.google.com/drive/folders/12ssUMahNGWf7vfwqlmIPUf6nN9Uybh17?usp=sharing

Kategorien: Abteilungen

Heimvorteil im Bienwaldstadion

Leichtathletik - So, 08/18/2019 - 14:40

Bei guten Wettbedingungen nahmen am Freitag, 16.August 2019, mehr als 120 Athleten aus 31 Vereinen im Bienwaldstadion an unserem Abendsportfest teil. Mit darunter (natürlich) auch einige Jugendliche und Erwachsene in unserem gelben Vereinstrikot – und sie „schlugen“ sich durchaus achtbar:

Jugend

Bei der Altersklasse wu14 nahm Bastiénne Boltz am Kugelstoßen teil und durfte sich über einen zweiten Platz in ihrer Konkurrenz freuen. Eine konstante Stoßserie jenseits von 7 Metern wurde mit 7,66 m abgeschlossen.
In der selben Altersklasse standen bei den Jungs Lennard Herp und Finn Mayer im Stoßring. Während Finn konstant über 6 Meter stoßen konnte und als besten Versuch 7,15 m anschreiben lassen konnte (5. Platz), war die Leistungssteigerung bei Lennard erheblich: fast alle Stöße deutlich über 7 Meter ließen ihn mit dem letzten Versuch leistungsmäßig „explodieren“, sodass er mit dort erreichten 8,83 m nur einem Gegner einen Vorsprung von rund 20 Zentimetern lassen musste und ebenfalls auf Platz 2 landete.
Ein besonderer Dank an Heidrun Herp, die die KugelstoßerInnen in den letzten Tagen unter ihre Fittiche genommen hatte und deren Technik deutlich verbessern konnte.


Auf der Laufbahn waren unterdessen zum Teil packende Duelle zu sehen:
Über 2.000 m war die Renntaktik von Emilio Ohler ausgeprägt; in einem dramatischen Schlusssprint konnte er sich einer Attacke seines hartnäckigen Verfolgers erwehren und siegte in starken 7:32,86 min.
Besonderen Mut stellte Manuel Boettcher unter Beweis: er startete in der nächsthöheren Altersklasse u14 über 800 m und knackte sofort die 3-min-Marke: nach 2:54,76 min. passierte er die Ziellinie als Gesamt-Achter. Glückwunsch an die beiden jüngsten Mittelstreckler!
Bei den älteren Jungs lief Nicolas Horf ebenfalls die 800m und erreichte mit 2:46,06 in der AK mu16 den dritten Platz.
Einen ersten Versuch im Langsprint über 200 m unternahm Henrik Lederer: belohnt wurde sein Mut mit einer ansprechenden Zielzeit von 25,99 sec in der Konkurrenz der mu18.
Eine Altersstufe höher scheiterte Johann Maczek daran, den Speer in der AK mu20 über 40 Meter zu werfen, nur knapp: sein erster Versuch war auch der beste, nachdem die Kampfrichter für ihn vom Stahlband 39,37 m abgelesen hatten.

Erwachsene

Für die Erwachsenen gab es i.W. die 5.000 m, über die zu berichten ist.
Bei den Frauen siegte Sandra Sehringer mit 19:34,02 knapp vor ihrer (zuvor für den Sieg favorisierten) Konkurrentin Freya Höfeler aus Karlsruhe – die beiden trennten gerade einmal fünf Sekunden. Auch Astrid Laux-Sitzenstuhl nahm an dieser Ausscheidung teil und beendete das Rennen nach 25:00,46 min.
Die Herrenkonkurrenz war dominiert von Läufern aus Kandel: einmal mehr nicht zu schlagen war Christian Flügel, der bereits nach 16:13,19 min. die Ziellinie überlaufen konnte. Zweiter wurde Andreas Boettcher, der am Beginn seiner Bahnwettkämpfe steht und ansprechende 19:34,72 min anschreiben lassen konnte. Vereins- aber nicht bindungslos Michael Sitzenstuhl, der sich als ältester „Kandeler“ etwas mehr Zeit ließ (21:49,31 min.)
Abgerundet wurde das Aktivenergebnis durch die Speerwurf-Teilnahme von Niklas Lederer: aber gleich mit dem ersten Versuch rächte sich, dass er zuvor kein hinreichendes Training absolvieren konnte und er mit Schmerzen im Wurfarm nach drei Versuchen passen musste. Vorteil für den Veranstalter: er übernahm gleich das Kommando bei der Zeitmessung auf der Laufbahn…

Norbert Wingerter war nicht nur als Kampfrichter aktiv, sondern auch mit der Kamera unterwegs. Hier einige Impressionen aus seinem „Blickwinkel“: https://drive.google.com/drive/folders/1v8oog2mdSbT16XT3CDxhYSx8KrpNMJLA?usp=sharing

Kategorien: Abteilungen

Vorbereitung: HSG Landau/Land : TSV Kandel M1

Handball Berichte - Di, 08/13/2019 - 17:00

HSG Landau/Land : TSV Kandel M1 27:27 (16:12)

Am Donnerstagabend spielte man in Albersweiler gegen den Pfalzligisten aus Landau.

Nach einer 3:0 Führung, schlichen sich in der Abwehr zu viele Fehler ein, wodurch sich das Spiel bis zum 9:8 ausgeglichen gestaltete. Auch im Angriff kam es vermehrt zu technischen Fehlern und Fehlwürfen, die von den Gastgebern konsequent mit Kontertoren bestraft wurden. Zur Pause konnte sich die HSG einen 16:12 Vorsprung erspielen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft noch sehr unkonzentriert, wodurch der Rückstand zwischenzeitlich auf sechs Tore wuchs (20:14).

Durch eine konzentrierte Schlussphase gelang der Mannschaft kurz vor Spielende der Ausgleichstreffer. In der letzten Spielminute vergaben beide Mannschaften die Möglichkeit, das Spiel für sich zu entscheiden.

Obwohl einige Spieler fehlten und zwei Wochen lang aufgrund von Hallenschließungen nicht in der Halle trainiert werden konnte, zeigte die Mannschaft vor allem in der zweiten Hälfte eine Leistungssteigerung.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Pascal Weiß, Nico Wittek, Marius Mirle, David Zahradsky, Jochen Kastner, Johannes Schmitt, Christopher Schmidt, John Fleck, Jonathan Marx

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Saisonrückblick der Männer 1

Handball Berichte - Di, 08/13/2019 - 11:02

Die letzte Saison bot gleich mehrere Highlights für das junge Team von Trainer Jens Rührer. Im Verbandspokal konnten mehrere Verbandsligisten geschlagen werden, darunter auch in letzter Sekunde den späteren Verbandsligameister und souveränen Aufsteiger in die Pfalzliga HSG Dudenhoden/Schifferstadt. Zum Finale des Verbandspokal ging es zum TV Thaleischweiler. In einem spannenden und spielerisch starken Finale setzte man sich Auswärts beim starken TV mit einem Tor Unterschied durch und feierte so verdient den Gewinn des Verbandspokals. Mit dem Titel sicherte sich das Team sogleich einen Startplatz im Pfalzpokal, wo mit dem TV Wörth ein Pfalzligist wartete. Dieser wurde, unter großem Jubel der zahlreichen Fans, mit 37:34 geschlagen, wodurch die zweite Runde des Pfalzpokals erreicht wurde. Dort war gegen den Oberligisten und späteren Finalisten HSG Eckbachtal Schluss. Die Mannschaft zeigte dennoch ihr großes Potenzial und verlor "nur" 31:36. So verabschiedete sich das Team erhobenen Hauptes aus dem Pokal.

Parallel zum Pokal lief der normale Spielbetrieb der A-Klasse, in der man die ersten 9 Spiele souverän gewann. Erst im zehnten Spiel, auswärts beim TV Thaleischweiler, riss die Siegesserie. Es sollte die einzige Niederlage bleiben. Im drittletzten Spiel, auswärts beim engsten Verfolger HSG Trifels, hätte man den Sack mit einem Sieg zumachen und sich vorzeitig den Aufstieg sichern können. Vor rund 300 Zuschauer in Annweiler hielt man bis kurz vor Schluss dem Druck stand, sicherte sich am Ende jedoch leider nur ein Unentschieden. Nichtsdestotrotz behielt die Mannschaft alle Chancen in eigener Hand und revanchierte sich im letzten Rundenspiel daheim gegen den TV Thaleischweiler, wodurch die Meisterschaft gefeiert werden konnte. Diese beiden Titel und die allgemein tolle Runde stärkte den Zusammenhalt der Mannschaft enorm. Durch das temporeiche und unterhaltsame Spiel, konnte die Mannschaft auch die Zuschauerzahlen erheblich steigern, sodass in den letzten Spielen die Halle immer gut gefüllt war. Das begeisterte Publikum war sicherlich mit einer der Faktoren, die am Ende zum Aufstieg führten. Dafür bedankt sich die Mannschaft herzlich und hofft auch in der Verbandsliga auf viele Zuschauer.

NewsKategorien: Berichte + ErgebnisseBerichte Herren 1
Kategorien: Abteilungen

Sandra Sehringer in Pfungstadt am Start

Leichtathletik - Sa, 08/10/2019 - 13:16

Pfungstadt, 7. August: Die Wettergötter hatten ein Einsehen mit dem Pfungstädter Abendsportfest, denn pünktlich 10 Minuten vor dem ersten Start hörte der Regen auf und die Sonne kam heraus. Mit mehr als 400 TeilnehmerInnen war die Veranstaltung sehr gut besucht und es gab klasse Leistungen in allen Disziplinen. Daran war auch die TSV-Athletin Sandra Sehringer beteiligt. Sie nahm am 3.000 m-Lauf teil und war klar beste Läuferin der Seniorinnen W 45. Mit der im Ziel ausgelösten Zeit von 11:05,5 min, was persönliche Bestzeit bedeutet, schob sie sich in der Ewigen Rangliste der TSV-Frauen auf dieser Strecke unter die fünf Besten. (RS)

Kategorien: Abteilungen

Beim Sommernachtslauf am Start

Leichtathletik - So, 08/04/2019 - 18:08

Bellheim, 3. August: Am 35. Sommernachtslauf über 25 km, vom VfL Bellheim 1983 erstmals veranstaltet, nahm TSV-Langstreckler Kai Morgenstern teil. Bei in diesem Jahr günstigeren Laufbedingungen mischte er im Vorderfeld mit. Insgesamt 255 Teilnehmer durchliefen die Strecke Bellheim – Westheim – Lustadt – Zeiskam – Bellheim. Kai kam auf Rang 25 nach 1:50:19,5 h im Ziel an. Damit belegte er Rang 4 der M 45.

Am „SommernachtsSprint“ über 10 km nahmen drei TSV`ler teil. Als Gesamtzweiter und Sieger der AK M 30 strebte in neuer persönlicher Bestzeit von 34:25,3 min Christian Flügel ins Ziel. Damit schob er sich in der „Ewigen Bestenliste“ des TSV unter die zehn besten 10km-Läufer. Nach 43:06 min war Johannes Müller als Fünfter der M 30 im Ziel. Das Ergebnis von Thomas Gierke lautet: Zeit 50:56 min, Rang 9 der AK M 50. (RS)

Kategorien: Abteilungen

Vom 10 km-Straßenlauf in KL

Leichtathletik - Mo, 07/29/2019 - 22:09

Kaiserslautern, 28. Juli: Beim 37. 10 km-Straßenlauf des FCK in Kaiserslautern-Einsiedlerhof gelang es dem TSV`ler Dennis Bachmann leider nicht, die angestrebte Zeit unter 36 Minuten zu erreichen. Das schwüle und heiße Wetter und teilweise unebene Strecke behinderte ihn dabei, seine beste Leistung abzurufen. Nach 36:42 min lief er als Gesamtachter und Fünfter seiner Altersklasse ins Ziel.

Nun, Gelegenheit, eine neue Bestzeit zu laufen, ergibt sich Ende August bei den Pfalzmeisterschaften über 10 km in Herxheim.

Kategorien: Abteilungen

Deutsche Meisterschaft 100 km

Leichtathletik - Do, 07/25/2019 - 17:04

Der TSV 1886 Kandel e.V. wird neuerlich eine Deutsche Meisterschaft vor Ort ausrichten.
Wir freuen uns über die Vergabe und das Vertrauen, dass der DLV und die DUV uns schenken; wir hoffen, dass wir den Rahmen für eine stimmungsvolle Veranstaltung so reibungslos wie möglich vorbereiten und durchführen können.
Über den nachfolgenden Link kann die offizielle Ausschreibung des DLV aufgerufen werden:

https://www.dlv-xml.de/Storage/EventFiles/19L00000001105101/2544949.pdf

Das Anmeldeportal unseres Dienstleisters br-timing kann darüber ebf. erreicht werden. Interessierte können sich schon jetzt über den Streckenverlauf informieren:

Weitere Laufstrecken im Rahmenprogramm werden wir nach Ende der Sommerferien in Rheinland-Pfalz ankündigen.

Kategorien: Abteilungen

US-amerikanische Nationalmannschaft – Kandeler Bienen

Handball Berichte - Mi, 07/24/2019 - 11:19

Am Montag den 15.7. trafen die Kandeler Bienen erneut auf die US-amerikanische Nationalmannschaft. Die Mannschaft befand sich zwei Wochen zur Vorbereitung auf die „Panamerican Games“ in Haßloch. Bei diesen Spielen möchte das Team um Christian Latiluppe eins von vier Tickets für die olympischen Spiele in Tokio lösen.

Ohne die Stammspielerinnen Carla Schmitt und Franziska Brecht, aber dafür mit allen vier neuen Spielerinnen (Janina Weber, Flora Schilling, Kathrin Pfirrmann, Melissa Stolz), gingen die Kandeler Bienen ins Spiel. Die Nationalmannschaft agierte von Beginn an sehr konzentriert und machte eine enormes Tempo nach vorne.

Trotz, dass die Mannschaft um Trainer Eyub Erden sich zum Zeitpunkt des Spiels erst eine Woche in der Vorbereitung befand, konnten sie das schnelle Spiel mitgehen. Bemerkenswert war das Zusammenspiel mit Kreisläuferin Kathrin Pfirrmann, welches schon jetzt gut funktionierte. In der Abwehr stellte sich Abwehrchefin Susanne Kappes ihre Mitspielerinnen an die richtige Stelle. Zur Halbzeit stand es 11:8.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich wie die Erste. Die US-amerikanische Mannschaft machte deutlich, wo ihre Stärken liegen und spielte weiter ein hohes Tempo.

Das Spiel endete 26:17 und alle Beteiligten waren sehr zufrieden. Bei einem abschließenden Essen, zu dem die Kandeler Bienen eingeladen wurden, kam es zu netten Gesprächen, welche einen schönen Abschluss möglich machten.

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Vorbereitungsspiele Männer 1 und Frauen 1

Handball Berichte - Mi, 07/24/2019 - 11:18

TS Durlach : TSV Kandel Männer 1       31:15 (13:8)
Im dritten Testspiel der Vorbereitung gab es am Samstag in Durlach die dritte Niederlage.

Trotz vieler Ausfälle schaffte es das Team um Jens Rührer in der ersten Halbzeit gut mitzuhalten. Sichtlich Probleme hatten die Spieler mit dem Harz, welches in heimischer Halle verboten ist.

Die zweite Hälfte war hingegen leistungstechnisch ein klarer Rückschritt. Im Angriff wurde oft zu langsam und zu ideenlos agiert und in der Abwehr hatte der Kreisläufer der TS leichtes Spiel. Durch die weiterhin schwache Wurfquote und einige technische Fehler, konnten die Gastgeber immer wieder kontern und so die Führung weiter ausbauen.

Es spielten: Tim Schwinghammer, Dirk Linsenmeier - Moritz Frank, Pascal Weiß, Marius Mirle, Kevin Angele, Christopher Schmidt, Niklas Strauß, Johannes Schmitt, David Zahradsky, Jochen Kastner

 

TSV Kandel Frauen 1 – TSG Haßloch          44:23 (16:8)
Nach einer anstrengenden Trainingswoche und bereits zwei absolvierten Trainingseinheiten am Samstagmittag, stand am Nachmittag das Spiel gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten TSG Haßloch an.

Die Kandeler Bienen starteten konzentriert in die Partie und führten nach kurzer Zeit bereits 5:1 und 8:2.

Nach 20 Minuten fand die TSG Haßloch besser ins Spiel und verkürzte auf 11:7. Doch die Bienen agierten weiterhin konzentriert und konnten durch Ballgewinne in der Abwehr, immer wieder zum Konterspiel übergehen. Halbzeitstand 16:8.

In der zweiten Halbzeit wurde das Tempo nach vorne nochmals angezogen, was einen klaren 44:23 Erfolg mit sich brachte.

Trainer Eyub Erden:

„Ich war mit der gezeiggten Leistung, unabhängig vom Ergebnis, sehr zufrieden. In den Trainingseinheiten vorher wurden einige Schwerpunkte festgelegt, die teilweise sehr gut umgesetzt wurden. Das war für mich heute das Wichtigste.

Wir haben noch 8 Wochen bis zum ersten Rundenspiel. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir bis dahin gut eingespielt sind und uns mit den Mannschaften in der Oberliga messen können.

 


Die Kandeler Bienen bei einer Trainingseinheit im Sand.

NewsKategorien: Berichte + Ergebnisse
Kategorien: Abteilungen

Vom Turiec-Trail

Leichtathletik - Di, 07/23/2019 - 16:13

Das Gebiet der Region Turiec erstreckt sich im Nordwesten der Slowakei und umfasst einen Talkessel, der von den Gebirgen Kleine und Große Tatra und Žiar umschlossen wird. Zur Vorbereitung auf die DM 100 km am 21. September in Kandel hielt sich dort das TSV-Mitglied Dirk Karl auf und nahm an einem Traillauf teil. Nachfolgend sein Bericht:

„Die Region Turz wurde im 14. Jhdt. hauptsächlich von Deutschen besiedelt. Der Marathon wies 1800 Hm auf, hatte steile Aufstiege und echten Trailcharakter: Baumstämme als Hindernisse, Steine, Äste und Querfeldein hin zum Markierungsband waren die Gimmicks. Das Teilnehmerfeld war auf 100 Läufer limitiert. Die Cut-off Zeit bei km 18,6 betrug 3 h.
Ich passierte die Stelle nach 2 h 48. Meine Endzeit betrug 5 h 42:44, womit ich Platz 29 unter den 65 Finishern belegte. Mit diesem Ergebnis war ich unter all den slowakischen Trailspezialisten, vor allem viele bärenstarke Frauen, zufrieden.“

Kategorien: Abteilungen

TSV beim Brezelfestlauf in Speyer

Leichtathletik - So, 07/14/2019 - 21:31

Speyer, 14. Juli: Der Brezelfestlauf in Speyer, immer im Juli zum Speyerer Brezelfest veranstaltet, hat eine lange Tradition. Die Organisation dieses Laufes lag bisher in den Händen des TSV-Speyer-Mitgliedes Herbert Kotter. Nun hat der RC Vorwärts Speyer übernommen und mit einigen Neuerungen aufgewartet. Unter anderem wurden attraktive Geldpreise für die stärksten Vereinsmannschaften ausgelobt. Sofort schnellten darauf die Teilnehmerzahlen in die Höhe. Am Hauptlauf über 7,6 km nahmen fast 800 LäuferInnen teil. Dieser führte über 3 City-Runden durch die Speyerer Altstadt, wobei am Altpörtel gestartet wurde und der Zieleinlauf sich beim Stadthaus auf der Maximilianstraße in der Nähe des Domes befand. Bei bestem Laufwetter, der Regen am Morgen hatte sich zur Mittagszeit verzogen, hatten sich sieben TSV`ler unter die Läuferschar gemischt. Schnellster Kandeler war Christian Flügel, der nach 25:38,7 min als Gesamtsechster und Zweiter seiner AK M 35 ins Ziel lief. Ihm folgten wenig später Michael Ohler und Dennis Bachmann. Die Kandeler Damen folgten im Mittelfeld.

Vor dem Hauptlauf wurde bereits ein Bambinilauf über 500 m und ein Jugendlauf über 1000 m gestartet. Hier waren 5 TSV-Kinder am Start, wobei besonders Sylvie Bode mit einer Spitzenplatzierung gefiel. Hier alle Ergebnisse der TSV-Mitglieder.

Hauptlauf (7.6km) ges. m/w AK Teilnehmer Jahrg. AK Zeit 6 6 2 Flügel, Christian 1983 M 35 25:38.7 min 11 11 2 Ohler, Michael 1969 M 50 27:01.2 14 14 4 Bachmann, Dennis 1991 M 20 27:16.7 359 292 8 Ohler, Emilio 2006 U14 M 39:21.5 414 80 11 Laux-Sitzenstuhl, Astrid 1966 W 50 40:18.4 423 83 31 Rödel, Hannah 2000 W 20 40:36.9 568 130 45 Klein, Fée 2000 W 20 44:51.9 Kinder-/Jugendlauf (1000m) ges. m/w AK Teilnehmer Jahrg. AK Zeit 18 3 3 Bode, Sylvie 2010 U10 W 4:54.2 min 54 33 14 Bode, Maximilian 2010 U10 M 5:53.2 56 23 14 Holle, Emma 2011 U10 W 6:01.2 Bambinilauf (500m) ges. m/w AK Teilnehmer Jahrg. AK Zeit 10 9 9 Eichenlaub, Raphael 2013 M 2:21.7 min 68 40 40 Holle, Tim 2014 M 3:06.2
Kategorien: Abteilungen

Sandra Sehringer mit Erfolg bei der DM Senioren

Leichtathletik - So, 07/14/2019 - 19:17

Im thüringischen Leinefelde-Worbis richtete der Deutsche Leichtathletik-Verband seine diesjährigen Deutschen Meisterschaften für Senioren und Seniorinnen aus. Vom Freitag bis Sonntag kämpften im Leinesportpark mehr als 1.200 Senioren-Leichtathleten und Leichtathletinnen aus fast 800 deutschen Leichtathletikvereinen in 19 Disziplinen in den Altersklassen M/W 35 bis M/W90 um die Titel „Deutsche/r Seniorenmeisterin /Seniorenmeister“. Mit dabei war vom TSV 1886 Kandel die Athletin Sandra Sehringer. Sie hatte sich mit guten Ergebnissen, die sie bei den Bezirksmeisterschaften in Offenbach und bei der „Langen Nacht“ in Karlsruhe erzielte, für diese Meisterschaften qualifiziert. Am Freitag trat sie zum Wettkampf der Seniorinnen W 45 über 800 m an. Zehn Damen stellten sich an der Startlinie auf. Von Beginn an gab es ein flottes Tempo, so dass sich das Feld der Läuferinnen schnell in die Länge zog. Sandra konnte sich hinter den beiden Führenden festbeißen und lag bei 600 m auf Rang 3. Auf der Zielgeraden wurde sie noch von einer Konkurrentin überspurtet, so dass sie als Vierte die Ziellinie überschritt. Mit der erzielten Zeit von 2:28,96 min konnte sie ihre persönliche Bestzeit um fast 3 Sekunden verbessern. In der „Ewigen Bestenliste des TSV“ rangiert sie jetzt auf Platz 5.

Einen Tag später stellte sie sich mit weiteren neun Gleichgesinnten an die Startlinie zum 1.500 m-Lauf der W 45. Hier gab es einen ganz anderen Rennverlauf. Eine Vierergruppe mit Sandra setzte sich zwar etwas vom übrigen Feld ab, da aber keine aus der Gruppe Tempo machen wollte, ging es 3 Runden im Bummeltempo um die Bahn. Sandra, auf der Innenbahn eingequetscht, konnte sich leider nicht befreien. Im Endspurt auf den letzten 150 m wurde das Rennen entschieden. Die TSV-Läuferin platzierte sich, nach 5:26,03 min im Ziel, auf Rang 4.

Ein schöner Erfolg für die Läuferin und den TSV Kandel. Für die Zukunft ist von Sandra Sehringer, die erst seit 2 Jahren Leistungssport im Mittel- und Langstreckenlauf betreibt, noch Einiges zu erwarten.

Kategorien: Abteilungen

Dennis Bachmann in Lauterburg am Start

Leichtathletik - Sa, 07/13/2019 - 13:38

Lauterburg, 12. Juli: Mit Start und Ziel am Lauterburger Badesee hat der Leichtathletikverein ANA Lauterburg einen Straßenlauf über 9 km organisiert. Fast 200 LäuferInnen hatten die profilierte Strecke, es waren einige kurze, giftige Steigungen zu bewältigen, in Angriff genommen. Dabei war Dennis Bachmann vom TSV 1886 Kandel, der aus dem Training heraus sich recht gut gefühlt hat und bei konstantem Tempo mit Endbeschleunigung nach 33:14 min auf Gesamtrang 7 und in seiner Altersklasse auf Rang 4 landete.

Kategorien: Abteilungen

Sandra Sehringer bei der DM Senioren

Leichtathletik - Mo, 07/08/2019 - 22:41

Im thüringischen Leinefelde-Worbis richtet der Deutsche Leichtathletik-Verband seine diesjährigen Deutschen Meisterschaften für Senioren und Seniorinnen am kommenden Wochenende aus. Vom Freitag bis Sonntag kämpfen im Leinesportpark mehr als 1.200 Senioren-Leichtathleten und Leichtathletinnen aus fast 800 deutschen Leichtathletikvereinen in 19 Disziplinen in den Altersklassen M/W 35 bis M/W90 um die Titel „Deutsche/r Seniorenmeisterin/Seniorenmeister“. Mit dabei ist vom TSV 1886 Kandel die Athletin Sandra Sehringer. Sie hat sich mit guten Ergebnissen, die sie in Offenbach und Karlsruhe erzielt hat, für diese Meisterschaften qualifiziert. Sie startet über 800 m und 1.500 m und zwar mit guten Aussichten auf eine vordere Platzierung, denn in der Meldeliste steht sie jeweils auf dem 3. Rang. Die TSV-Leichtathletikfamilie drückt die Daumen.

Kategorien: Abteilungen

Dirk Karl in Marburg erfolgreich

Leichtathletik - Mo, 07/08/2019 - 17:25




Marburg, 5. Juli: Beim Marburger Nachtmarathon kamen insgesamt 137 Teilnehmer ins Ziel. Bereits auf Gesamtrang 6 und zweiter der M 50 lief TSV-Mitglied Dirk Karl nach 3:10:23 h netto über die Ziellinie. Ein guter Vorbereitungslauf für die DM 100 km im September in Kandel. Wer mehr über diese Veranstaltung lesen möchte, schaue sich diese Seite im Internet an: http://laufreport.de/bericht/0719/marburg-nachtmarathon.htm

Kategorien: Abteilungen

TSV-Leichtathletikjugend spendet für „Kinderhospiz Sterntaler“

Leichtathletik - Mi, 07/03/2019 - 23:22

Am Mittwoch, dem 3.07.2019, fand die offizielle Spendenübergabe an das „Kinderhospiz Sterntaler“ in Dudenhofen statt. Roland Schmidt, Organisationsleiter des Bienwald-Marathons, übergab zusammen mit den LA-Jugendvertretern Hannah und Julian Rödel den Spendenscheck in Höhe von 500 Euro an den Verein „Kinderhospiz Sterntaler“, vertreten durch die Mitarbeiterin Beate Däuwel, die den Spendenscheck freudig und dankbar entgegennahm.
Wie kam es eigentlich zu dem Spendenbetrag? Wie bekannt, richtet die Abt. Leichtathletik im TSV 1886 Kandel Jahr für Jahr den über Deutschlands Grenzen hinaus bekannten Bienwald-Marathon aus. Die Leichtathletikjugend hat es übernommen, das Gepäck der rund 2.000 Marathonis während des Wettkampfes zu beaufsichtigen. Dafür haben die SportlerInnen einen freiwilligen Obolus entrichtet. Diesen Betrag, den die Abteilungsführung nach oben aufgerundet hat, stellte die Jugend für einen sozialen Zweck, dieses Mal zu Gunsten des Kinderhospizes, zur Verfügung.

Nach einem gemeinsamen ausführlichen Rundgang durch das Kinderhospiz, verabschiedeten sich die Gäste des TSV mit den Worten: „Wir sind von Ihrer außerordentlich wichtigen Arbeit und Ihrem bewundernswerten Engagement total überzeugt und werden Ihre Einrichtung auch in Zukunft gern unterstützen.“

Kategorien: Abteilungen

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer