Sie sind hier

Leichtathletik

Leichtathletik Feed abonnieren
mit uns Spaß am Sport
Aktualisiert: vor 3 Stunden 30 Minuten

Vom Volkslauf in Leimersheim

Mo, 06/18/2018 - 09:32

Leimersheim, 17. Juni: Der 38. Leimersheimer Volkslauf fand heuer leider nicht die Resonanz, die er in früheren Jahren gewohnt war. Zwei Mitglieder der TSV-Laufgruppe waren vertreten. Am Lauf übe die 10 km nahm Dennis Bachmann teil; er bewältigte die Strecke in 36:49 Minuten und platzierte sich als Gesamtdritter auf Rang 2 der Hauptklasse. Die 5 km-Strecke bevorzugte Astrid Laux-Sitzenstuhl. Nach 26:17 Minuten war sie im Ziel und platzierte sich auf Rang 3 der Frauenklasse.

Kategorien: Abteilungen

Tolle Ergebnisse beim Altstadtlauf in Neustadt

So, 06/17/2018 - 19:54

Am Freitagabend, den 15. Juni, fand der 29. Neustadter Altstadtlauf statt. 14 TSVler zog es an diesem Abend bei angenehmen Laufwetter in Richtung Südliche Weinstraße. Für unsere Kids wurde der 1.000 m-Schülerlauf angeboten. Mit dabei waren David Baldauf, Johanna Baldauf, Tamia Reisch, Henry Maczek, Lara Sehringer, Annika Raschke, Lukas Leinweber, Michelle Leinweber, Johannah Becker und Lea Becker.

Henry konnte in seiner Altersklasse mit einer Spitzenzeit von 4:27,8 min. den 2. Platz in seiner Altersklasse erreichen. Ebenfalls auf Platz 2 landete Lukas mit einer Zeit von 5:02,05 min in seiner Altersklasse. Bei den Mädels konnte Lara einen starken 2. Platz mit einer Zeit von 4:49,7 min. belegen.

Für unsere älteren TSVler stand der 10 km bzw. 4 km-Lauf im Angebot. Andreas Böttcher, Timon Baral und Hannah Rödel widmeten sich den 10 km. Als erstes lief Andreas ins Ziel ein mit einer klasseZeit von 37:29,0 min. Knapp danach folgte Timon mit einer Zeit von 40:25,9 min., mit der er den 1. Platz in der männlichen Jugend U20 schaffte. Wenige Minuten später kam Hannah nach 43:09,4 min. ins Ziel und landte auf Platz 2 in der weiblichen Jugend U20.

Niklas entschied sich an diesem Wettkampfstag für die etwas kürzere Strecke. Mit einer zufriedenstellenden Zeit von 13:50,1 min. erreichte er als 5. in der männlichen Jugend U20 das Ziel beim 4km-Lauf.

Rundum war es für alle Läufer und Läuferinnen ein gelungener Abendlauf. Mit fröhlicher Musik beim Zieleinlauf, leckerem Eis und stimmungsvoller Atmosphäre ließen wir den Abend dort gemeinsam ausklingen.

Hier geht’s zu den

Name Zeit Rang Baldauf David 04:18:07 8 Reisch Tamia 04:18:07 8 Maczek Henry 04:27:08 2 Sehringer Lara 04:49:07 2 Baldauf Johanna 04:58:00 8 Raschke Annika 04:49:00 9 Leinweber Lukas 05:02.5 2 Leinweber Michelle 05:09:02 12 Becker Johanna 05:43:05 4 Becker Lea 06:10:05 5 Böttcher Andreas 37:29:00 5 Baral Timon 40:25.9 1 Rödel Hannah 43:09:04 2 Lederer Niklas 13:50.1 5
Kategorien: Abteilungen

Kaiserwetter bei den Pfalzmeisterschaften in Kandel

So, 06/10/2018 - 21:00

Am Sonntag, 03.06., war der TSV zum wiederholten Mal gefordert, um für den Leichtathletikverband Pfalz eine der Verbandsmeisterschaften auszurichten. Für die Altersklassen der u20 und u16 sowie Rahmenwettbewerbe für die Männer war die „Vollausstattung“ des Bienwaldstadions nötig. Bis auf die Hindernisse und den Hammerwurf war die Vielfalt der Leichtathletik präsent und die Ergebnisse unterstreichen, dass auch nach vielen Jahren seines Bestandes das Stadion zu einem der wertvollsten im weiten Umkreis gezählt werden muss. An einigen Stellen nagt allerdings der „Zahn der Zeit“, so dass in den kommenden Jahren eine Sanierung der Rundbahn und weitere Anlagen (Diskus-/Hammerwurfring) zwingend ist.

Eine kleine, aber kompetente Helferschar hatte die Anlage vorbereitet, so dass am Wettkampftag selbst nur noch Kleinarbeit vom Stadionkommando zu verrichten war. Überraschend für alle: wir haben wohl in den vergangenen Jahren die Messlatte im Bewirtungsbereich so hoch gelegt, dass die „Pommes“ von Gerlinde und Heiner Lechner so schmerzlich vermisst wurden, dass wir genötigt waren zu improvisieren und die begehrten Kartoffelstäbchen doch noch im Fett zu garen. Der Zuspruch war gigantisch…

In sportlicher Hinsicht waren die Kandeler Farben eher spärlich vertreten:

  • Niklas Lederer versuchte sich ein weiteres Mal über die lange 400m-Sprintstrecke; nach 60:17 sec. blieb die Zieluhr für ihn stehen.
  • Sein Bruder Henrik startete zunächst über die 80m-Hürdendistanz; das Nachziehbein wollte nicht in die richtige Position und so schaffte er nur mäßige 15,20 sec. Auch das Weitsprungergebnis ließ zu wünschen übrig: Mit weniger als 5 Metern blieb Henrik seines leistungsbeweis hier schuldig. Umso mehr freute sich Henrik aber über einen gelungen Wettkampf im Hochsprung: Mit übersprungenen 1,55 m konnte er als Pfalz-Vizemeister sein Programm mit einem Erfolg abrunden – Glückwunsch!
  • Die Aktiven hatten schwer mit den Temperaturen zu kämpfen: Christian Flügel und Dennis Bachmann hatten für die 5.000 m-Distanz gemeldet und mussten bei tropischen Temperaturen an den Start gehen. Schon relativ früh musste Dennis abreißen lassen und auch Christian konnte das Tempo des Führenden gegen Ende nicht mehr mitgehen. Mit 17:24,99 min. wurde Christian Pfalz-Vizemeister, Dennis belegte den dritten Rang mit einer Endzeit von 18:05,29 min.
Kategorien: Abteilungen

Pfalzmeisterschaften 5.000 m

So, 06/10/2018 - 19:05

Bei den Pfalzmeisterschaften der Jugend am 3. Juni in Kandel wurden auch die Meisterschaften über 5.000 m der Männer und Frauen ausgerichtet. Im Männerwettbewerb waren zwei Athleten des TSV Kandel am Start. Wegen der großen Hitze an diesem Tag haben die Beteiligten den Wettkampf im „Schongang“ erledigt. Christian Flügel, der im Lauf lange Zeit für das Tempo sorgte, wurde am Ende Zweiter in 17:24,99 min. Dennis Bachmann kam nach 18:05,29 min auf Rang 3 ein.

Kategorien: Abteilungen

TSV-Senioren hamstern Titel ein

So, 06/10/2018 - 19:03

Edenkoben, 2. Juni: Sehr erfolgreich schnitten einige Senioren unserer TSV-Leichtathletikgruppe bei den Pfalzmeisterschaften der Senioren in Edenkoben ab, denn sie konnten mit sieben Titeln im Gepäck die Heimreise antreten. Von der Leistung her am wertvollsten waren die zwei Siege von Christian Flügel, der sowohl in der Altersklasse M 35 den 400 m-Lauf in guten 54,95 sec und den 800 m-Lauf in überzeugenden 2:05,52 min gewann. Er bereitet sich auf eine internationale Senioren-Meisterschaft vor und diese beiden Läufe waren ein erfolgreiches Signal für die Teilnahme daran. Mit drei Siegen glänzte Eric Urbansky in der AK M 45. Er war schnellster Pfälzer über 200 m (29,65 sec), über 400 m (67,29 sec) und 800 m (2:34,86 min). In der gleichen AK siegte Michael Ohler über 5.000 m in 17:33,28 min. Bei den Seniorinnen der Klasse W45 erreichte Gaby Kling im 5.000 m-Lauf in 27:22,31 min ebenfalls Rang 1.

Kategorien: Abteilungen

Vom Donnersberg-Ultra-Trail

So, 06/10/2018 - 19:00

Imsbach, 2. Juni: Nach der letztjährigen Auftaktverstaltung gab es heuer erneut die Trailrunning-Veranstaltung „DonnersbergTrail“ mit Start- und Zielpunkt in Imsbach. Die 4 angebotenen Strecken verliefen größtenteils auf dem Pfälzer Höhenweg sowie über schmale Waldwege und Trailpfade rund um das Bergmannsdörfchen Imsbach sowie im Donnersberggebiet. TSV-Mitglied Sandra Fätsch hatte sich für die Hauptstrecke T45 mit bis zu 1830 Höhenmetern entschieden. Nach 5 Stunden, 11 Minuten und 23 Sekunden war sie im Ziel und platzierte sich als zweitbeste Frau insgesamt.

Kategorien: Abteilungen

Pfalzmeisterschaften U18/U14 in Kandel

Di, 05/29/2018 - 17:39

Am Samstag, den 26.10.2018, machten wir uns morgens auf den Weg zu den Pfalzmeisterschaften im Südpfalz-Stadion in Landau. Wir wussten es würde ein heißer Tag werden, doch all unsere Athleten gaben ihr Bestes und es konnten persönliche Bestleistungen erbracht werden. Mit dabei waren Johanna Boettcher (W12), Carlotta Böttcher (W12), Emma Gümbel (W12), Janika Nehm (W12), Karla Martin (W12), Emilio Ohler (M12), Simon Schwarz (U18), Niclas Krummel (U18) und Johann Maczek (U18).

Für Karla und Johanna war dies ihr erster richtiger Bahnwettkampf. Zusammen präsentierten sie sich bei 75m Sprint und 800m. Sie schlugen sich gut.

Karla absolvierte auch Weitsprung und sprang 3.35m.

Emma Gümbel sprintete 75m in 12.32sek und musste sich für Weitsprung leider abmelden, aufgrund von Fußschmerzen.

Carlotta sprintete ebenfalls und nahm am Weitsprung teil. Sie sprang 3.14m. 

Janika konnte eine Weite von 3.73m erreichen. Auch lief sie die 800m und die Zeitmessung stoppte bei 2.54m. Es nahmen viele Athleten teil und somit erreichte sie den Platz 7.

Nur an einer Disziplin nahmen Simon Schwarz und Emilio Ohler teil, die 800m. Simon konnte eine Zeit von 2.21min erreichen. Emilio lief 2.47min. Sie landeten auf den Plätzen 5. und 11.

Johann Maczek nahm an den Disziplinen Speerwurf und 100m Sprint teil. Für Weitsprung musste er sich abmelden, da es ihm schwindelig wurde. Beim Speerwurf erreichte Johann eine Weite von 37.53m. Ziel für ihn war es die 100m Sprint unter 12sek zu laufen, dieses Ziel verpasste er knapp. Über die Ziellinie lief er bei 12.05sek, trotzdem war dies seine persönliche Bestzeit. Damit landete er auf Platz 13.

Noch eine persönliche Bestleistung wurde erbracht von Niclas Krummel, in der selben Disziplin wie Johann. Er sprintete die 100m in 12.47sek. Auch zeigte er sich beim Weitsprung und sprang 5.33m.

Kategorien: Abteilungen

Vom Südpfalzlauf in Rülzheim

Do, 05/24/2018 - 21:09

 

Rülzheim, 21. Mai: Die Veranstaltung am Pfingstmontag war wieder einmal sehr gut besucht, denn die veranstaltende LG Rülzheim bot für Jung und Alt, sowie für Anfänger, Wiedereinsteiger, Walker und ambitionierte Läuferinnen und Läufer fünf verschiedene Distanzen an.

Sechs LäuferInnen aus der TSV-Langlaufgruppe hatten sich für den 10 km-Lauf entschieden. Schnellster TSV`ler war Roland Knöhr, der nach 40:36 min das Ziel erreichte und sich als Zweiter der Altersklasse M 55 platzierte. Mit neuen persönlichen Bestzeiten warten Andreas Boettcher und Johannes Müller auf. Leider musste Sandra Sehringer kurz vor dem Ziel, auf Platz der Damenwertung liegend, wegen einer Verletzung aufgeben.

(Bericht über das Abschneiden der riesigen Schülergruppe folgt).

 

Kategorien: Abteilungen

Fünf gute, fünf schlechte…

Mi, 05/23/2018 - 13:17

mit diesem Motto unternahm Niklas Lederer am Pfingstwochenende in Limburgerhof seinen nächsten Zehnkampf-Durchlauf.
Das Wetter machte mit und nach einem verregneten ersten Wettkampftag und niedrigen Temperaturen ließ der Pfingstmontag nur wenig Wünsche offen: Sonne und (für die Langwürfe) passable Windunterunterstützung.
Der 100m-Sprint und Weitsprung waren als erste Disziplinen zu meistern -und bei den gegebenen äußeren Bedingungen konnte Niklas sich einigermaßen zufrieden mit den Ergebnissen als vierte Disziplin an den Hochsprung machen. Hier riss allerdings zum ersten Mal die Erfolgsspur: der Anlauf gelang nicht und mit drei Fehlversuchen blieb das Punktekonto unverändert. Niklas zog sich trotzdem achtbar aus der Affäre und lief die abschließende 400-Meter-Strecke in zufriedenstellenden 60 sec.

Am zweiten Wettkampftag waren die fünf guten Wettbewerbe geplant… allerdings hatte Niklas beim Hürdenlauf die Rechnung ohne die aufmerksamen Kampfrichter gemacht: die letzte Hürde stieß er mit der Hand absichtlich um und wurde für diesen Regelverstoß disqualifiziert. Mit Nehmerqualitäten packte er aber die beiden nächsten Disziplinen (Diskus und Stabhochsprung) und konnte dann mit einem passablen Speerwurf über 33 Meter und einer abschließenden Laufzeit von 5:11,50 min über 1.500m den Wettkampf beenden.

Respekt in doppelter Hinsicht:

  • die allermeisten Athleten hätten wohl schon nach dem vermasselten Hochsprung die Segel gestrichen – Niklas blieb seiner Linie als tadelloser Sportmann treu und hielt bis zum Ende durch.
  • Zehnkampf fordert Körper und Geist massiv – und das bei zusätzlicher Belastung als Trainer für viele Kinder und Jugendliche: für das eigene Training bleibt Niklas in diesem Jahr (zumindest bislang) nur sehr wenig Zeit.

Für den nächsten Zehner drücken wir die Daumen und wünschen einen erfolgreicheren Durchlauf!

Kategorien: Abteilungen

Die Lange Laufnacht in Karlsruhe

Mo, 05/21/2018 - 10:54

Karlsruhe, 19. Mai: Eine sehr große Beteiligung durften die Veranstalter der Langen Laufnacht in Karlsruhe vermelden. Die Veranstaltung am Pfingstsamstag war schon 10 Tage vorher ausgebucht. Den Zuschauern wurde ein grandioser Flutlichtabend mit über 5 Stunden Laufsport auf Topniveau geboten. In mehr als 20 Rennen von 800m über 1500m bis zu den 5000m haben Athletinnen und Athleten alles daran gesetzt, ihre Bestzeiten zu steigern und Normen anzugreifen.

Zwei Athleten vom TSV Kandel beteiligten sich. Dennis Bachmann nahm an einem der Zeitläufe über 5.000 m teil und konnte seine bisherige Bestleistung um 32 Sekunden steigern und finishte nach 17:12,63 min. Auch Jungsenior Christian Flügel, der mit einem Start bei den Senioren-Europameisterschaften liebäugelt, startete in einem der Zeitläufe über 800 m. Sein Ziel, unter 2:04 min zu laufen, erreichte er punktgenau, denn nach 2:03,97 min lief er als Fünfter seines Laufes über die Ziellinie. Damit konnte er sich in der Ewigen TSV-Rangliste unter die besten Zehn platzieren.

Kategorien: Abteilungen

Die Badische Meile

Mo, 05/21/2018 - 10:48

Karlsruhe, 6. Mai: Große Resonanz fand wieder die Badische Meile in Karlsruhe. Die Badische Meile ist ein historisches Längenmaß. Bis 1819 bestimmte der „Königliche Fuß“ wie das Volk in Baden Entfernungen zu berechnen hatte. Die Badische Meile ist immer noch ein Spaßlauf. Seit vielen Jahren wird sie als eigenständiger Wettbewerb Ende April, Anfang Mai durchgeführt, heuer zum 29. Mal, und mit über 5000 im Ziel registrierten LäuferInnen einer der größten Volksläufe des Jahres in der Region.

Dieses Jahr beteiligte sich vom TSV Kandel nur Dennis Bachmann, der dafür erfolgreich abschnitt. Nach 31:32 min hatte er das Rennen als Gesamtvierzehnter beendet; in der gesonderten Handwerkerwertung belegte er Rang 2.

Kategorien: Abteilungen

Gestaffelte Ergebnisse bei den langen Staffelstrecken in Annweiler

Mo, 05/14/2018 - 13:56

Am vergangenen Mittwochabend fanden die Pfalz-/Bezirksmeisterschaften Mittelstreckenstaffeln mit Rahmenwettbewerb für die Altersklasse u12  in Annweiler statt. Das Wetter und die Stimmung unter den LäuferInnen war gut. Man konnte bei angenehmen Temperaturen laufen und es wurden tolle Ergebnisse erzielt!

Der Staffel-Wettbewerb war unterteilt in 3x800m und 3×1.000m, für den TSV starteten vier Mannschaften:

In der weiblichen U14 liefen Johanna Boettcher, Carlotta Böttcher und Karla Martin. Für die Mädels war die Staffel ihr erster Wettkampf. Sie erzielten eine Zeit von 9:44 min. und erreichten damit Rang 4 in der Gesamtwertung und einen stolzen 3. Platz in der Wertung der Bezirksmeisterschaften. Auf diese Leistung können die drei sehr stolz auf sich sein!

In der männlichen U14 hatten wir eine schon sehr erfahrene Staffel aufgestellt. Diese setzte sich zusammen aus Joel Wagner, Michael Jagenow und Emilio Ohler. Bei diesem Lauf merkte man, was für einen Kampfgeist die drei haben. Es machte Spaß sie beim Rennen anzufeuern. Mit einer super Zeit von 8:19. min landeten sie auf dem 2. Platz in ihrer Altersklasse. Der Vorsprung zum Team aus Nussdorf betrug am Ende gerade mal sieben Sekunden.

In der weiblichen U20 starteten für den TSV Sophia Bohlen, Fée Klein und Hannah Rödel. Ihr Ziel für diesen Abend war es, dass jede von ihnen unter drei Minuten läuft. Mit einer Zeit von 8:42 min. wurde dieses Ziel erreicht. Sie hatten starke Gegnerinnen aus Karlsruhe, die eine Zeit von knapp über sieben Minuten hinlegten. Somit landeten sie in der Gesamtwertung der weiblichen Altersklasse U20 auf dem 2. Platz und in der Wertung der Pfalzmeisterschaften auf Rang 1!

3×1.000m-Staffel:

Die 1.000m-Staffel nahmen sich drei Jungs des TSVs zu Herzen.

In der männlichen U16 liefen Maximilian Bauer, Henrik Lederer und Johannes Weißmann. Sie legten eine Spitzenzeit von 10:17 min. hin. In der Gesamtwertung, ähnlich wie bei den U20-er Mädels, landeten sie auf Rang 2. In der Wertung der Pfalzmeisterschaften konnten auch sie den ersten Platz 1 verbuchen!

Für die Jüngsten wurde im Rahmenwettbewerb der Dreikampf an diesem Abend geboten. Vom TSV startete Janika Nehm in der Altersklasse U12. Janika nahm an den Disziplinen 50m, Weitsprung und 800m teil.

Beim Sprint legte sie eine super Zeit von 7,9 sec. hin – für das Finale hätte das dicke reichen müssen, wenn die Wettkampf-Software zuverlässig ausgewertet hätte. So muss Janika hoffen, ihre Sprintqualitäten bei anderer Gelegenheit unter Beweis zu stellen.
Beim Weitsprung sprang sie mit großem Abstand zum übrigen Teilnehmerfeld 4,11m und entschied den Wettkampf für sich.
Als letzte Disziplin für diesen Abend standen ihr die 800m bevor. Auch hier legte sie eine gute Zeit von 2.57 zurück und erreichte damit den 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Mit ihren Leistungen steht sie mit einem Bein (800m) schon in der Ewigen Bestenliste auf Platz 5, mit etwas mehr Glück im Lauf des Wettkampfjahres reicht es auch für die beiden anderen Disziplinen!

Mit einer warmen Bratwurst und einem Stück Kuchen verbrachten wir die Zeit bis zur Siegerehrung. Mit tollen Pfalzmeister-Wimpeln fuhren wir nach Hause!!!

Kategorien: Abteilungen

„Grillen“ bei den Bahnmeisterschaften in Germersheim

Di, 05/08/2018 - 18:56

Frühmorgens machten wir uns auf den Weg zu den Bezirksmeisterschaften nach Germersheim. Leider konnten wir aufgrund von Verletzungs- und Krankheitsausfällen nicht wie geplant als großes Team auftreten. Für den TSV starteten letztlich sieben Kandler. Mit dabei waren: Lucia Zeh (U14), Alexander Bischoff (U16), Henrik Lederer (U16), Niclas Krummel (U18), Simon Schwarz (U18), Johann Maczek (U18) und Niklas Lederer (U20).

Lucia (unsere jüngste Teilnehmerin und gleichzeitig einziges Mädchen) absolvierte die Disziplinen 75m, Weitsprung und Kugelstoßen. Beim Sprint konnte sie eine Zeit von 11,77 sec. erreichen. Im Weitsprung erzielte sie 3,33m und landete mit diesem nicht ganz so wie erhofften Ergebnis auf Platz 9 in ihrer Altersklasse. Bei ihrer letzten Disziplin Kugelstoßen sah die Sache schon viel besser aus. Direkt beim Aufwärmen merkte man, dass das ihr Ding ist. Sie stieß ihre drei Versuche sehr konzentriert und kam somit ins Finale mit drei weitere Versuche bekam. Diese Chance nutzte sie, um ihre Ergebnisse nochmal deutlich zu steigern. Letztendlich landete sie mit 6,78 m auf Platz 1 in ihrer Altersklasse.

Alexander präsentierte sich bei den Disziplinen Weit- und Hochsprung. Für ihn startete der Wettkampf leider auch nicht so gut wie erhofft. Beim Weitsprung erreichte er vglw. schwache 4,51 m. Beim Hochsprung zeigte er, was der Tag noch mit sich bringt: Er sprang 1,56 m und wurde somit in seiner Altersklasse 4. Auf diese Leistung kann er sehr stolz sein!

Henrik nahm bei den Disziplinen Weitsprung und 100m teil. Auch bei ihm ähnlich wie bei Alexander lief der Weitsprung nicht wie erhofft. Er sprang 4,48 m weit. Doch er legte eine super 100m-Zeit zurück und landete mit 13,31 sec. auf Platz 6 in seiner Altersklasse.

Niclas nahm sich an diesem Tag vier Disziplinen vor. Für ihn startete der Tag mit Kugelstoßen. Auch hier lief die erste Disziplin nicht wie geplant. Er stieß 8,42 m und erreichte damit den Platz 5 in der männlichen U18. Danach folgte der 100m Sprint. Dort ließ er eine zufriedenstellende Zeit von 12,83 sec. protokollieren. Auch beim Hochsprung merkte man schnell, dass da noch mehr drin ist. Nach drei ungültigen Versuchen musste er sich mit einer Höhe von 1,43 m zufriedenstellen. Bei seiner letzten Disziplin, dem Weitsprung, konnte er nochmal zeigen, was er drauf hat! Er erzielte 5,21 m für und landete hier auf einem zufriedenstellenden Platz 5.

Simon zeigte sich bei dem 800m Lauf. Der Start fiel nicht ganz so spät mittags wie sonst. So konnte man bei angenehmen Temperaturen laufen. Bei einer Zeit von 2:24,83 min. erreichte er die Ziellinie ganz knapp hinter seinem Vordermann, der eine Zeit von 2:24,79 min. rannte: „Holz-“Platz 4 in der männlichen U18.

Johann präsentierte sich bei den Disziplinen 100m und Speer. Beim Sprint konnte er mit einer super Zeit von 12,21 sec. über 100m den 5.Platz in seiner Altersklasse erreichen. Doch danach folgte seine Lieblingsdisziplin: Speerwurf. Er hatte sehr gute Gegner, doch er machte seine Arbeit hervorragend. Er stellte eine neue Bestleistung auf und landete mit 40,76m auf Platz 2. Hier merkte man deutlich, dass sich das Trainingslager gelohnt hat.

Niklas absolvierte die Disziplinen Hochsprung und 110m Hürden. Er sah diesen Wettkampf als Training für den folgenden 10-Kampf. Beim Hochsprung konnte er 1,55m erreichen. Damit landete er auf Platz 3 in der Altersklasse U20. Danach stand ihm der Hürdenlauf bevor. Auch hier merkte man, dass sich das Trainingslager in Italien ausgezahlt hat. Mit einer Zeit von 20,25 sec. über110m Hürden wurde er 1. in seiner Altersklasse. Mit diesem Ergebnisse gab er sich zufrieden und weiß, woran noch zu feilen ist!

Trotz der kleinen Mannschaft war es ein gelungener Wettkampf mit zufriedenstellenden Ergebnissen. Der Sonntag war der perfekte Einstieg in die Wettkampfsaison. Geschlaucht kamen wir alle zu Hause an – und sind motiviert für die nächsten Wettkämpfe!

Hier die Helden der Hitzeschlacht

Kategorien: Abteilungen

Fristverlängerung Trainingsbekleidung

Di, 05/01/2018 - 17:34

Wir verlängern die Bestellfrist für die neuen Trainingsanzüge bis einschließlich 05.Mai.

Wer noch nicht aktiv war, kann bis dahin in Eichis Laufladen (Kandel, Marktstr. 2) nach der passenden Größe Ausschau halten; ggf. kann auch kombiniert werden, falls die Beine und die Arme nicht gleichermaßen gewachsen sein sollten.
Fündig geworden?: Dann den mitgebrachten Bestellzettel unterschrieben direkt beim Personal abgeben!

Kategorien: Abteilungen

Volkslauf in Landau

So, 04/29/2018 - 18:59

Landau, 29 April: Beim 19. Energie-Südwest Cup in Landau startete Sandra Sehringer über 10 km. Sie finishte nach 42:59 min und belegte bei den Frauen hinter Tanja Griesbaum den 2. Platz, gewann gleichzeitig die Wertung der Seniorinnen W 40. Beim Bambini-Lauf über 700 m bestritt ihre dreijährige Tochter Sophie Amelie eines ihrer ersten Rennen. Begleitet und geführt wurde sie dabei von ihrer älteren Schwester Lara, die am Tage zuvor in Bad Bergzabern in Ihrer Altersklasse wU8 siegreich war. Beide beendeten nach 5:27 min den Lauf.

Kategorien: Abteilungen

Vom Kurstadtlauf in Bad Bergzabern

So, 04/29/2018 - 18:03

Eine Woche nach den extremen Temperaturen ging es bei deutlich angenehmeren Verhältnissen (man konnte fast schon von idealem Wetter reden) für 38 Kandler Athleten nach Bad Bergzabern zum Kurstadtlauf. Fünf verschiedene Distanzen wurden vom Veranstalter angeboten. Besonders die Kinder und Jugendlichen waren an diesem Wochenende wieder stark vertreten.

27 Kandler starteten hierbei über die 800m. Die zahlreichen Gelbhemden waren dabei am Start kaum zu übersehen. Beim Lauf der Mädchen stürmte die in der wku12 startenden Janika Nehm mit vorne weg und sicherte sich vor ihrer Vereinskollegin Taleja Bauer den 1. Platz. Lara Sehringer sicherte sich ebenfalls in der wku8 den ersten Platz vor ihren 26 Konkurrentinnen. Jedoch blieb dies nicht der einzige Podestplatz in der U8. Noyan Gündüz gewann nach seinem Erfolg am vergangenen Samstag in Maximiliansau auch heute wieder das Rennen der mku8.

Hier die restlichen Ergebnisse

Name Jahrgang Zeit Altersklasse Platz Bauer Maximilian 2004 00:02:56  mju16 4 Jagenow Michael 2006 00:03:10  mju14 4 Nehm Janika 2007 00:03:11 wku12 1 Boettcher Manuel 2008 00:03:16  mku12 3 Bauer Taleja 2007 00:03:16 wku12 2 Brandys Ruven 2008 00:03:21  mku12 4 Gündüz Cenkay 2008 00:03:31  mku12 8 Reisch Tamia 2008 00:03:32 wku12 4 Velladurai Sujan 2006 00:03:33  mju14 6 Rapp Jakob 2010 00:03:39  mku10 8 Roth Janis 2009 00:03:40  mku10 9 Boettcher Johanna 2006 00:03:42 wju14 4 Beck Nike 2007 00:03:46 wku12 10 Roth Noah 2009 00:03:48  mku10 12 Glaßer Ilian 2008 00:03:49  mku12 13 Gündüz Noyan 2011 00:03:58  mku8 1 Wenner Marc 2009 00:04:00  mku10 17 Sehringer Lara 2012 00:04:01 wku8 1 Maczek Henry 2009 00:04:06  mku10 19 Centner Noah 2011 00:04:17  mku8 7 Leinweber Lukas 2012 00:04:25  mku8 9 Baldauf Johanna 2010 00:04:25 wku10 16 Klaric Daniel 2011 00:04:26  mku8 10 Raschke Annika 2009 00:04:30 wku10 23 Leinweber Michelle 2010 00:04:41 wku10 30 Rapp Anna 2012 00:05:00 wku8 13 Holle Emma 2011 00:05:01 wku8 14

 

Den Altstadtgrandprix über 4,4 km bestritten 5 Kandler. Es galt 4 Runden mit jeweils 1,1km rund um das Bad Bergzaberner Schloss zu bewältigen. Schnellster Kandler war Dennis Bachmann mit einer Zeit von 14:23min. Dies bedeutete Platz 2 im Gesamteinlauf und Platz 1 in der mhk. Platz 4 im Gesamteinlauf ging an den 2005 geborenen Joel Wagner mit einer Zeit von 16:47min. Diese Zeit bedeutete auch für ihn Platz 1 in seiner Alterklasse.

Name Jahrgang Zeit Altersklasse Platz Bachmann Dennis 1991 00:14:23  mhk 1 Wagner Joel 2005 00:16:47  mju16 1 Feig Jessica 2001 00:25:06 wju20 8 Lederer Henritz 2003 00:25:29  mju16 6 Centner Christian 1977 00:25:30  mhk 22

Fünf Kandler stellten sich den längeren Strecken. Diese verlaufen nicht wie die beiden kurzen Läufe durch die Flache Stadt, sondern führen über „Naturwege“ durch den Bad Berzaberner Wald und dessen Anhöhen. So galt es massig Höhenmeter zu bewältigen sowie Steigungen bis zu 30%.

Drei Jugendliche sowie Ursula Wagner starteten über die 8km. Schnellster Kandler war Niklas Lederer mit einer Zeit von 36:54min als 10. Im Ziel und somit Platz 2 in der mju20, dicht gefolgt von Ursula Wagner, die mit einer Zeit von 36:59min erste Frau im Ziel war und ihre Altersklasse gewann. Sophia Bohlen erreichte das Ziel auf dem 3. Platz der wju20. Ihre Kameradin Vanessa Tropf musste das Rennen aufgrund von Atemproblemen leider bereits nach 2km beenden.

Name Jahrgang Zeit Altersklasse Platz Lederer Niklas 1999 00:36:54  mju20 2 Wagner Ursula 1966 00:36:59 w50 1 Bohlen Sophia 2001 00:42:07 wju20 3

Gaby Kling startete über die 15,6km und erlief sich mit einer Zeit von 1h und 53min Platz 7 in der w40.

Name Jahrgang Zeit Altersklasse Platz Kling Gaby 1973 01:53:00 w40 7

Andreas Boettcher wagte sich an die 23,2km Strecke mit ca. 500 Höhenmetern und finishte nach 1:50:30 und Platz 5 in der m40.

Name Jahrgang Zeit Altersklasse Platz Boettcher Andreas 1974 01:50:30  m40 5
Kategorien: Abteilungen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer