Sie sind hier

Leichtathletik

Leichtathletik Feed abonnieren
mit uns Spaß am Sport
Aktualisiert: vor 3 Tage 15 Stunden

Zwei Klassensiege beim Südpfalzlauf in Rülzheim

Di, 09/11/2018 - 17:23

Rülzheim, 2. September: Fast 800 Starter auf insgesamt 4 Distanzen waren am ersten Septembersonntag im Rülzheimer Wald unterwegs. Für den Veranstalter, die LG Rülzheim, wieder ein voller Erfolg. Auch der TSV 1886 Kandel war mit einem größeren Kontingent  für die hohe Beteiligung verantwortlich. Zwei Klassensiege und weitere gute Platzierungen ragen heraus. Im 1000 m-Lauf der Jüngsten benötigte Lara Sehringer nur 4:38 min und war wieder einmal die Schnellste der weiblichen Jugend U8. Gleich tat es ihr im 5 km-Lauf der Jugendtrainer Niklas Lederer, der nach 20:23 min im Ziel war und somit die männlich Jugend U20 gewann. Im gleichen Lauf belegten die beiden Jugendtrainerinnen Hannah Rödel und Fee Klein die Plätze zwei und drei bei der weiblichen Jugend U20. Nachstehend die TSV-Ergebnisse in der Übersicht:

Strecke: 5 km

Platz Name Jg. Zeit Klasse Rang 10 Lederer Niklas 1999 20:23 min mju20 1 34 Rödel Hannah 2000 23:59 wju20 2 51 Klein Fee 2000 25:11 wju20 3 112 Holle Carolin 1984 29:05 whk 17 114 Kirstahler Tina 1981 29:13 whk 18

 

Strecke: 21,1 km

Platz Name Jg. Zeit Klasse Rang 101 Laux-Sitzenstuhl Astrid 1966 1:57:14 h w50 4 133 Kling Gaby 1973 2:18:18 w45 9

 

Strecke: 1.000 m

Platz Name Jg. Zeit Klasse Rang 32 Sehringer Lara 2012 4:38 min wku8 1 67 Soller Antonia 2011 5:12 wku8 4 78 Kirstahler Jakob 2011 5:20 mku8 10 79 Holle Emma 2011 5:20 wku8 5
Kategorien: Abteilungen

Gesamtsieg für Sandra Fätsch beim Marathon im Kochertal

Mo, 09/10/2018 - 10:08

Niedernhall, 9. September: Mit einem Überraschungssieg für Sandra Fätsch vom TSV Kandel endete der 23. ebm-Marathon. Dieser Lauf mit Start und Ziel in Niedernhall führt durch das liebliche Kochertal. Die Strecke führt flussauf- und flussabwärts mit einigem Auf und Ab, insgesamt waren 440 Höhenmeter zu überwinden, an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Die TSV-Läuferin lief vom Start weg bis ins Ziel an führender Position der Frauen und gewann diesen Lauf über 42,195 km in der guten Zeit von 3:29:11 h sehr deutlich.

Ehemann Hans-Michael hatte sich für den Halbmarathon angemeldet. Nach seiner Operation im Frühjahr zeigte er sich gut erholt und finishte nach 1:50:21 h.

Beim Rietburgberglauf war Gaby Kling am Start. Sie bewältigte die 8,2 km vom Stadion in Edenkoben bis zum Ziel unterhalb der Rietburg mit 420 Höhenmetern in 1:08:34 h und belegte Rang 6 ihrer Altersklasse W 45.

Kategorien: Abteilungen

Langstreckenmeisterschaften in NW

So, 09/02/2018 - 21:01

Neustadt/Weinstraße, 2. September: Im Stadion Schöntal richtete der Leichtathletik-Verband Pfalz, eingebettet in die Landes-Mehrkampfmeisterschaften, auch seine Langstreckenmeisterschaften aus.

Daran nahm eine Dreimann-Delegation des TSV Kandel teil. Michael Ohler hatte für die 10.000 m gemeldet. Leider hatte dieser Wettkampf nur eine geringe Beteiligung. Dennoch konnte sich der TSV-Langstreckler gut in Szene setzen und in 35:46 min als Gesamterster und auch Sieger seiner Altersklasse hervorgehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die längste Meisterschaftsstrecke für die Jugend M 12 ist der Lauf über die 2.000 m. Hier trat ein erlesenes Feld an pfälzischen Nachwuchsläufern an. Emilio Ohler lief in seiner Altersklasse nach 7:49 min auf Rang 3 ein. Knapp dahinter erreichte Michael Jagenow in 7:57 min Rang 5.

Kategorien: Abteilungen

Der (Abend)Sonne entgegen…

Mo, 08/27/2018 - 11:17

Am 24.08.2018 fand der Abendstraßenlauf in Herxheim statt und wir nahmen auch in diesem Jahr mit zahlreichen Läufern teil.
Die Jüngsten (Jg. 2013-2014) starteten über 333 m. Teilgenommen haben Raphael Bosignore, Sophie Sehringer, Lea Becker, Till Holle, Amelie Zentner und Maximilian Leinweber. Für einige war es der erste Lauf, welchen sie souverän bestritten haben und sicher ins Ziel gekommen sind.
Weiter ging es mit dem ersten Start auf der 1.000 m.-Strecke (Jg. 2006-2012). Hier sind gelaufen Emilio, Michael Jagenow, Janis und Noah Roth, Sylvie und Maximilian Bode, Noah Kolb, Flinn Kolb, Noah Centner, Finn-Emilian Fuhr, Annika Raschke, Michelle und Lukas Leinweber, Jakob Kirstahler, David Bosignore, Emma Holle, Liv Aretz, Raik Aretz und Johanna Becker.
Dritte Plätze konnten erreicht werden von Flinn Kolb (Jg. 2011) mit einer Zeit von 4:40 min, Janis Roth (Jg. 2009) in 3:56 min und Michael Jagenow (Jg. 2006) in 3:32 min.
Einen zweiten Platz erreichte Emilio Ohler in der mu14 mit einer Zeit von 3:30 min. Siege errangen Sara Sehringer in der weiblichen Klasse U8 in 4:19 min und Noah Centner in der mkU8 in 4:25 min.
Zeitgleich wurden die Läufer über 3,5 km- und auch für die 10 km-Strecke ins Rennen geschickt. 3,5 km liefen Joel Wagner (Jg. 2005), Julian Bosch (Jg. 2002), Emilio Ohler (Jg. 2006), Andreas Jagenow (Jg. 2002), Henrik Lederer (Jg. 2003), Niklas Lederer (1999), Thomas Lederer (1964), Sören Holle (1985) und Christian Centner (Jg. 1977).
Hier lief Niklas Lederer (Jg. 1999) mit einer Zeit von 13:18 min auf den 2. Platz seiner Altersklasse.
Die 10 km-Distanz war in 3 Runden unterteilt; somit wurde die erste Runde gemeinsam mit den LäuferInnen der 3,5 km-Strecke absolviert.
Unseren Verein vertreten haben hier Hannah Rödel (Jg. 2000), Fée Klein (Jg. 2000), Dennis Bachmann (Jg. 1991), Johannes Müller (Jg. 1986), Frank Sehringer (Jg. 1981), Kai Morgenstern (Jg. 1972), Ursula Wagner (Jg. 1966), Astrid Laux-Sitzenstuhl (1966), Norbert Wingerter (Jg. 1963), Markus Wagner (Jg. 1961), Thomas Dambach (Jg. 1961) und Wolfgang Leonhart (Jg. 1958).
Ein erster Platz wurde belegt von Hannah Rödel (Jg. 2000) mit einer Zeit von 51:30 min., den zweiten Platz schaffte Fée Klein (Jg. 2000) in 54:04 min.
Zwei dritte Plätze belegten Ursula Wagner (Jg. 1966, 44:41 min.) und Dennis Bachmann (Jg. 1991, 36:40 min).
Es war perfektes Laufwetter, nicht zu kalt, nicht zu warm. Der Abendstraßenlauf ist immer ein Highlight, da man quasi in den Abend hineinläuft und anschließend den Sonnenuntergang genießen kann. Wir waren froh, uns wieder einmal so zahlreich und vor allem mit allen Altersklassen präsentieren zu können. Die Ergebnisse auf einen Blick:

Strecke: 10 km

Platz

Name

Jg

Zeit

Klasse

Rang

7 Bachmann Dennis 1991 0:36:40 mhk 3 38 Morgenstern Kai 1972 0:41:46 m45 4 39 Dambach Thomas 1961 0:41:48 m55 5 42 Wagner Markus 1961 0:42:13 m55 6 67 Müller Johannes 1986 0:44:24 m30 8 74 Wagner Ursula 1966 0:44:41 w50 3 107 Wingerter Norbert 1963 0:47:01 m55 15 151 Sehringer Frank 1981 0:50:39 m35 20 154 Laux-Sitzenstuhl Astrid 1966 0:51:00 w50 6 157 Rödel Hannah 2000 0:51:30 wju20 1 186 Klein Fée 2000 0:54:04 wju20 2 227 Leonhart Wolfgang 1958 0:58:59 m60 9

Strecke: 3,5 km

Platz

Name

Jg

Zeit

Klasse

Rang

2 Lederer Niklas 1999 0:13:18  mvl 2 7 Jagenow Andreas 2002 0:14:00  mvl 7 14 Bosch Julian 2002 0:14:41  mvl 13 16 Wagner Joel 2005 0:14:44  mvl 15 19 Lederer Henrik 2003 0:15:16  mvl 18 33 Ohler Emilio 2006 0:17:49  mvl 25 48 Holle Sören 1985 0:19:58  mvl 37 49 Lederer Thomas 1964 0:20:07  mvl 38 56 Zentner Christian 1977 0:21:31  mvl 42

Strecke: 1.000 m

Platz

Name

Jg

Zeit

Klasse

Rang

5 Ohler Emilia 2006 0:03:30  mju14 2 6 Jagenow Michael 2006 0:03:32  mju14 3 19 Roth Janis 2009 0:03:56  mku10 3 24 Bode Sylvie 2010 0:04:05 wku10 5 33 Kolb Noah 2009 0:04:15  mku10 9 35 Sehringer Lara 2012 0:04:19 wku8 1 38 Roth Noah 2009 0:04:21  mku10 12 42 Centner Noah 2011 0:04:25  mku8 1 48 Bode Maximilian 2010 0:04:34  mku10 16 54 Kolb Flinn 2011 0:04:40  mku8 3 55 Fuhr Finn-Emilian 2009 0:04:41  mku10 18 62 Raschke Annika 2009 0:04:52 wku10 10 63 Leinweber Michelle 2009 0:04:53 wku10 11 70 Leinweber Lukas 2011 0:05:01  mku8 7 71 Kirstahler Jakob 2011 0:05:03  mku8 8 72 Bonsignore David 2011 0:05:05  mku8 9 74 Holle Emma 2011 0:05:11 wku8 7 75 Aretz Liv 2010 0:05:12 wku10 12 82 Aretz Raik 2012 0:05:24  mku8 11 86 Becher Johanna 2012 0:05:32 wku8 11

Strecke: 333 m (Bambini)

Platz

Name

Jg

Zeit

Klasse

Rang

14 Bosignore Raphael 2013 0:01:22  mvl 8 22 Sehringer Sophie 2014 0:01:35 wvl 9 26 Becker Lea 2013 0:01:42 wvl 13 43 Holle Till 2014 0:02:09  mvl 22 44 Zentner Amelie 2014 0:02:10 wvl 22 54 Leinweber Maximilian 2013 0:02:26  mvl 26

 

Kategorien: Abteilungen

„Gelbe Gefahr“ beim Abendsportfest?

Sa, 08/25/2018 - 11:20

Quer durch viele Altersklassen und Disziplinen vertreten waren die Vereinsfarben des TSV:
Vor allem in der Altersklasse u14 startete mehr als die Hälfte der Kandeler Teilnehmer, in der Aktivenklasse war leider nur ein einsam an der Spitze laufender Christian Flügel. In guten 9:38,29 min. lief er über die 3.000m-Distanz allen Mitbewerbern um mehr als 15 Sekunden voraus und kam als Erster über die Ziellinie.

Gleich mehrere „Hüte“ hatte sich Niklas Lederer aufgesetzt: als Koordinator und Berater für die jüngsten TSVler mit hilfreichen Tipps und viel Lob für erbrachte Leistungen, als Kampfrichter souveräner Auswerter der Zielfotos und ganz nebenbei auch als Speerwerfer in der Altersklasse u20. Dort schleuderte er das Wurfgerät auf respektable 37, 16m und belegte den zweiten Platz.

Bekanntschaft mit der Mafia machten in der AK u18 Johann Maczek und Niclas Krummel: im Ziel des 200m-Sprints klagten beide über  „Beton“-Beine, die letzten 80 Meter wurden zum Kampf gegen die einschießende Milchsäure. Erfreulich ihre Zeiten: Johann lief die Strecke in 25,42 sec. und auch Niclas packte, wenn auch nur hauchdünn, eine Zielzeit von unter 26 Sekunden (25,99″). Einen erfolgreichen Wiedereinstieg nach langer Verletzungspause schaffte Julian Bosch über 800 Meter: die letzten 230 Meter nutzte er zu einem veritablen Schlussspurt und unterbot mit 2:27,80 min. klar die selbst gesteckte Zielzeit von 2:30 Minuten.

Einen fulminanten Start legte ein neues Mitglied der Trainingsgruppe u16 hin: Tyron Arnold lief sein erstes Sprintrennen über 100m souverän nach Hause und siegte in 12:32 Sekunden – der gestreckte Zeigefinger lässt hoffen, dass er Lust auf mehr Siege bekommen hat. In seinem Sog schnupperte Henrik Lederer an der Schallmauer von 12 Sekunden (13,10 sec.)

Die jüngsten Männer hatten das größte Starterkontingent in den technischen Disziplinen; aber auch die Laufergebnisse machen Mut, dass der Wechsel von der Kinder- zur Wettkampfleichtathletik in der Altersklasse u14 erfolgreich war.
75m hatte Lennart Herp in 13,10 sec. gelaufen, bevor er zum Speerwurf antrat und dort respektable 18,52 m mit dem 400gr-Speer ins Wettkampfprotokoll notieren ließ. Sujan Velladurai startete sowohl im Kugelstoß (4,91 m) als auch im Speerwurf (11,20 m). Das weiteste Stoßergebnis lieferte Finn Mayer mit 5,81 m ab.
Spannend verlief der 800m-Lauf: Der „alte Hase“ Emilio Ohler lief mit 2:51,03 min. auf den 3. Platz seiner Altersklasse, muss aber mit harter Konkurrenz aus der eigenen Trainingsgruppe leben: der gleich zwei Jahre jüngere Manuel Boettcher lieferte mit 2:58,18 min. ein tolles Rennen und schaffte es auf den vierten Platz im selben Lauf. Damit nicht genug: auch den Speer konnte Manuel schon erstaunlich gut werfen, obwochl er gerade einmal drei Trainingseinheiten zuvor absolviert hat (12,79 m).
Last, but not least: auch die „Mädchencombo“ war vertreten – allerdings ausschließlich bei den Läufen.
Janika Nehm meldete aus der u12 hoch, um die 75m-Sprintstrecke erstmals zu versuchen. In einem Starterfeld mit ausschließlich älteren Konkurrentinnen behauptete sie mit 11,75 sec. einen schönen Platz 8 im Mittelfeld. Auch Carlotta Böttcher (11,91″), Bastienne Boltz (12,51″), Karla Martin (13,26″) und Johanna Boettcher (13,76″) ließen den Startblock hinter sich. Über die Mittelstreckendistanz 800 Meter ließ Emma Gümbel als Zielzeit 3:15,72 min. anschreiben, Karla Martin lief kurz danach in 3:21,96 min. über den Zielstrich.
Die letzte Nacht bei tropischen Temperaturen begann mit der 2.000m-Strecke: eisern spulte Johanna Boettcher ihr Rennen ab und wurde auf den letzten Metern mit Applaus von der Tribüne unterstützt – sie beendete den schweißtreibendsten Wettkampf der Jugendlichen nach 9:36,10 min.

„Futter“ für die Augen!

Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse Abendsportfest TSV Kandel, 22.08.2018

Do, 08/23/2018 - 22:53

Mit Verzögerung haben wir jetzt auch die Ergebnisse unserer Abendveranstaltung vom 22.08.2018.

Wir bedanken uns herzlich für die Geduld bei allen TeilnehmerInnen bei den Wurf- und Stoßdisziplinen und geloben Besserung…

Kategorien: Abteilungen

KiLa-Cup im Bienwaldstadion

Mo, 08/20/2018 - 18:32

Am 18.08.2018 fand der Kila-Cup in Kandel statt. Das Wetter und die Stimmung waren super. Mit dabei waren insgesamt 240 Kinder. Auch fünf Teams des TSV Kandel starteten.

Für unsere Jüngsten begann der Wettkampf bereits um 10 Uhr. Kandel stellte in dieser Altersklasse zwei Teams auf. Die Kandler Bienen 1 setzten sich zusammen aus Noah Centner, Flinn Kolb, Jakob Kirstahler, Jannika Bohlender, Nele Rührer, Hannah Schmitz, Emil Herp und Noyan Gündüz.

Als Kandler Bienen 2 starteten Daniel Klaric, Anton Kern, Jesper Bohlender, Lukas Leinweber, Raik Aretz, Emma Holle und Til Holle.

Geplant waren folgende Disziplinen: 30m Hindernissprint-Staffel, Schlagball, Einbeinhüpferstaffel und Team-Biathlon.

Die Kinder waren von Anfang an sehr motiviert und zeigten dies auch bis zum Ende des Wettkampfs. Sie feuerten sich gegenseitig an und hatten eine Menge Spaß.

Nach ihren Disziplinen hieß es für sie bei einem Stück Kuchen und erfrischendem Getränk: ,,Entspannen“ und die ,,Großen“anfeuern.

Auch die ältere Altersklasse wurde von uns Kandlern mit zwei Teams besetzt. In der U10 waren bei den Kandler Superbienen 1 Johanna Herp, Noah Kolb, Henry Maczek, Annika Rschke, Maximilian Bode und Janis Roth am Start.

Die Kandler Superbienen 2 bildeten Johanna Baldauf, Sylvie Bode, Noah Roth, Marc Wenner, Stefan Schwiegk und Liv Aretz.

Ihnen standen folgende Disziplinen bevor: 40m Hindernissprint-Staffel, Weitsprung-Staffel, Medizinballstoßen und Team-Biathlon.

Beide Teams konnten zufriedenstellende Ergebnisse liefern. Auch hier waren alle Kids hoch motiviert und vor allem mit Spaß und Freude dabei. Besonders zu spüren bekam man natürlich auch den Heimvorteil, was gewohnte Geräte, Anlagen und Unterstützung der Zuschauer betrifft.

Unsere ältesten Athleten in der Altersklasse U12 wurde von David Baldauf, Manuel Boettcher, Smilla Burg, Tamia Reisch, Nico Schneider und Christoph Schwiegk vertreten. Sie starteten unter dem Teamnamen ,,Flying Hornets“ und nahmen bei folgenden Disziplinen teil: 50m Hindernissprint-Staffel, Scherhochsprung, Schlagball und Stadioncross. Besonders gut „lief“ ihre letzte Disziplin, der Stadioncross. Dieser ging auf einem Damm außerhalb vom Stadion entlang. Auch hier merkte man, dass wir unseren Heimvorteil nutzen konnten.

Insgesamt war dies ein gelungener Wettkampfstag für den TSV!

Vielen Dank an alle Helfer und die zahlreichen Kuchenspenden!

Hier lang zu weiteren Fotos.

Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse KiLa-Cup 2018 in Kandel

So, 08/19/2018 - 14:43

Die Ergebnis-Datei vom KiLa-Cup 2018 findet ihr hier!
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und BegleiterInnen, aber auch bei all den vielen fleißigen Händen, die unsere diesjährige Veranstaltung zu einem schönen Erfolg haben werden lassen!

Und natürlich gibt es auch ein paar Fotos (danke an unseren Pressechef!)

Kategorien: Abteilungen

Berlin, Berlin – wir waren in Berlin!

Fr, 08/17/2018 - 17:27

Geschafft – wir haben die Deutsche Bahn gerockt und (trotz kleinerer Fahrtunterbrechungen) den Weg nach Berlin und zurück bestens gelaunt zurückgelegt.
Unser Hostel trug den Namen „Three Little Pigs“ und über der Rezeption hing eine Warnung für die erste Gute-Nacht-Geschichte (des Berliner Wolfs mit drei kleinen Schweinchen), die für Alpträume sorgen sollte: „Once there were three little pigs – I ate them all – end of story – now go to bed and sleep!“  Wider Erwarten durften wir am nächsten und allen folgenden Morgen ein gut bestücktes Frühstücksbuffet plündern und gestärkt in die unterschiedlichsten Abenteuer stürzen:
Wir erlebten  drei Finalabende der Europameisterschaften im Berliner Olympiastadion, die sowohl die Alten, Mittelaten, Jüngeren und auch ganz Jungen in unserer 18-köpfigen Reisegruppe völlig begeisterten. Schließlich hat noch keiner von uns Kandeler Leichtathleten erlebt, dass im Bienwaldstadion auch nur ein Zehntel der Zuschauer Leichtathletik-Wettkämpfe verfolgen (am Samstagabend mehr als 60.000)und -unabhängig von der Nationalität- den Athleten mit Applaus, Klatschen, LaOla-Wellen soviel Dampf machen konnten, dass deren Leistungen absolutes Spitzenniveau erreichten.
Dass dabei sogar mit Christin Hussong eine Pfälzerin im Speerwurf der Frauen mit einem gigantischen Vorsprung vor den weiteren Platzierten den Titel schaffte, war dann nur noch das berühmte I-Tüpfelchen auf der EM-Sahnetorte!
Das Tagesprogramm gestaltete sich sehr unterschiedlich: während eine größere Gruppe auf Einladung unseres Abgeordneten Thomas Hitschler den Bundestag besuchten, wurden die ersten Anlaufstellen zum Chillen, die Imbissbuden mit der besten Currywurst gesucht oder der Zoologische Garten besucht. Auch Checkpoint Charly, der Gendarmenmarkt und die Museumsinsel erlebten wir Südpfälzer und konnten ein wenig von der viel gerühmten „Berliner (Großstadt-)Luft“ schnuppern. Auch wurden mehrere Wettbewerbe aufgenommen für den Titel der Shopping-Queen/King.
Gespannt wartet die Abteilungsleitung darauf, dass die Aktiven aus unserer Reisegruppe auch in die Erfolgsspur einbiegen und damit die Begeisterung auch in unser Bienwaldstadion schwappen lassen!

Bildergalerie zu unserem Berlinbesuch

Kategorien: Abteilungen

Norden ben Hassan beim Mauerweglauf

Do, 08/16/2018 - 14:53

Berlin, 11./12. August: Seit 2011 erinnert der Mauerweglauf an die Opfer der früheren Grenze, die Deutschland zwischen 1961 und 1989 teilte. Gelaufen wird dabei auf dem ehemaligen Grenzstreifen, dem früheren Patrouillenweg der DDR-Grenztruppen rund um das westliche Berlin. Schirmherr der 100MeilenBerlin ist der frühere DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann. Unter den 450 StarterInnen befand sich auch unser Mitglied Ultraläufer Norden ben Hassan. Der Start erfolgte am Samstag um 6 Uhr im Jahn-Sportpark im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg. Der Veranstalter hatte auf der komplett markierten Strecke insgesamt 26 Verpflegungspunkte in Abständen von 5 bis 8 Kilometern eingerichtet. Ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken erwartete dort die LäuferInnen. Leider „nur“ 324 Ultras erreichten das Ziel nach 161,9 km in Jahnpark. Unser Ultra, Inhaber von Eichis Laufladen,  lief nach 21:21:49 h auf Rang 78 über die Ziellinie und platzierte sich als 18. seiner Altersklasse M 50. Norden sprach von einem „sehr gut organisierten Laufwettbewerb“ und freute sich über seine Leistung, die nach Abzug eines Altersbonusses einer Leistung von 18:58:46 h entspricht.

Kategorien: Abteilungen

Rekordverdächtig

Fr, 08/10/2018 - 08:44

Zwar nicht Bestenlisten tauglich, aber das wird im kollektiven Gedächtnis der Reisegruppe (17 Kinder, Jugendliche und Erwachsene) noch lange haften bleiben:

Geplante Ankunft in Berlin 20:29, tatsächliche Ankunft 23:53 Uhr; irgendwann weit nach Mitternacht hatten wir unser Ziel erreicht, um die Finals der Leichtathletik-EM in der Hauptstadt live mitzuerleben.

Unsere Vorfreude auf 3 spannende Tage konnte die  Deutsche Bahn nicht schmälern; nach einem Empfang heute im Plenarsaal und Abgeordnetenhaus durch Mitarbeiter von unserem MdB Thomas Hitschler starten wir ab 17 Uhr im Olympiastadion mit einem Fotoshootings für die Rheinpfalz, damit ein kleiner Artikel über uns für die Daheimgebliebenen auch mit Bildern angereichert werden kann.

Kategorien: Abteilungen

Trainingsanzüge/-bekleidung bei Eichi

Fr, 07/27/2018 - 16:28

Die bestellten Trainingsanzüge und Pullover werden pünktlich zum Schulbeginn bei Eichi angeliefert sein. Vor allem die Berlinfahrer sollten noch vor Reisebeginn sich neu „einkleiden“…

Denkt bitte daran, dass ihr die anteiligen Kosten direkt im Geschäft bezahlt:

  • SchülerInnen/AzuBis: 32 €
  • Erwachsene: 42 €

Keinen Zuschuss gibt es für die Pullover ohne Reißverschluss und/oder weitere Exemplare des Trainingsanzugs!

Kategorien: Abteilungen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer