Sie sind hier

TSV Kandel Abteilung Gymnastik - Turnen Aktuell-

TSV Turnen Helferfreizeit 2015
Am 18.04. starteten in Kandel Anna-Lena Osigus, Valeria Schmitt, Ciara Werle-Hahn, Emma Tinat, Michelle Federer und Felix Schmitt um das Wochenende zusammen im Turnerjugendheim in Annweiler zu verbringen als Betreuer und Fahrer waren Simone und Xaver Schmitt dabei.
Geplant war es, nochmal die anstehenden P-Übungen für die Wettkämpfe durchzugehen und dass unsere Helfer in lockerer Athmosphäre und in einer erstklassigen Turnhalle, in der uns alle Geräte zur Verfügung standen, ihr turnerisches Sportabzeichen absolvieren.
Aus diesem Vorhaben wurde ein Tag an dem wir mit Rubberband-Aufwärmen und Indiaca begannen, dann uns im Freigelände, bei strahlendem Sonnenschein, auf Schleuderball und Steinstossen konzentrierten.
Nach dem Mittagessen ging es dann wieder zurück in die Halle, die uns den ganzen Tag zur Verfügung stand. Wir fingen an die Geräte aufzubauen und stiegen ein mit Grätschwinkelsprüngen fürs Sportabzeichen.
Nach Reck, Kasten und Abendessen entdeckten wir das große Wettkampftrampolin für uns. Zwischendurch turnten alle noch mal die benötigten Pflichtübungen durch, die wir per Handykamera dokumentierten damit hinterher jeder seine Haltungsfehler korrigieren konnte.
So gegen 21.00 Uhr kam dann tatsächlich noch der Vorschlag: "Wir könnten ja noch ein bisschen im Kraftraum trainieren".
Also gut, auf in den Kraftraum! Ein bisschen Muskelaufbau am Abend kann ja nichts schaden.
Danach war allerdings nur noch Duschen und "Extrem Chilling" angesagt.
Am nächsten Morgen starteten wir dann, nach ausgiebigem Frühstück, nach Landau ins "La Ola"zum Sprint- und Ausdauerschwimmen und Muskelkater auskurieren im warmen Wasser.
Auf jeden Fall war es ein Wochenende bei dem unsere Helfer endlich mal Zeit hatten, sich in der Turnhalle auszuprobieren und auch wieder was Neues dazuzulernen.
Und Spaß hat's uns allen auch gemacht.
Bilder zur Freizeit in der Bildergalerie Abteilung Gymnastik!

Nachrichten Kategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer