Sie sind hier

Ergebnisse 03.10.

VTV Mundenheim – F1 18:30 (5:18)

++ Bienen starten erfolgreich ++

Am Samstag stand nach 7 Monaten Pause und einer anstrengenden Vorbereitung das erste Rundenspiel an. 

Die Bienen freuten sich auf das erste Spiel vor ihren Zuschauern und konnten gleich zu Beginn den Hornissen des VTV Mundenheim viele Bälle abgewinnen. Die Abwehr stand sehr gut. Durch große Laufbereitschaft konnte sich der TSV schnell mit 5 Tore absetzen. Bis zur Halbzeit wurde der Vorsprung stetig ausgebaut, wodurch bei einem Stand von 8:15 die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Hälfte des Spiels legten die Bienen genauso nach. Gestützt auf einer starken Leistung der Torhüterinnen konnte man den Gastgeberinnen das schnelle Tempospiel aufzwingen und sich nach und nach weiter absetzen. Trotz vieler vergebener Chancen war der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr und der Endstand von 18:30 mehr als gerechtfertigt.

Ein herzliches Dankeschön an alle Zuschauer, die trotz der besonderen Situation den Weg in die Halle gefunden haben. 

Trainer Erden zum Spiel:

„Meine Mannschaft hat im Vorfeld an den Sieg in Mundenheim geglaubt und legte mit viel Selbstvertrauen los (2:10 in der 16 min.). Wir gaben Mundenheim zu keiner Phase des Spiels die Hoffnung, dass sie den Hauch einer Chance haben.

Vor dieser Leistung und dem dominanten Auftreten meiner Mädels habe ich großen Respekt! 

Der erste Schritt in die richtige Richtung ist gemacht. Jetzt dürfen wir nicht zufrieden sein, sondern müssen hart an uns weiterarbeiten, um das nächste Spiel gegen die TSG Friesenheim (Heimspiel) erfolgreich zu gestalten!“

 Es spielten: L.Dettling, N.Philipp - R.Brecht (3), S.Kappes (4), C.Kappes (6), A.Schmitt (1), C.Schmitt (1), E.Wilhelm, L.Stoffel (3), M.Kuczaty (5), F.Brecht (5), A.Hauck (1), K.Pfirrmann (1) 

 

M1 – TSV Iggelheim 26:29 (16:14)

Am Samstagabend stand für die Männer des TSV das erste Pfalzligaspiel nach 15 Jahre an. Zu Gast war des TSV Iggelheim.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen, was die ständig wechselnde Führung zeigte. Nachdem man anfangs mit dem schnellen Spiel der Gäste seine Probleme hatte, bekam die starke Abwehr diese in der Folge besser in den Griff. Im Angriff gelang es immer wieder zu einfachen Toren zu gelangen. Nach einer 11:9 Führung agierte die Mannschaft unkonzentrierter, was sich in technischen Fehlern und Fehlwürfen zeigte. Die Gäste nutzen dies für sich und gingen mit 11:13 in Führung. Das Team um Jens Rührer spielte nun wieder konsequenter nach vorne, wodurch bei einer knappen aber verdienten 16:14 Führung die Seiten gewechselt wurden.
In der zweiten Hälfte stand die Abwehr weiterhin gut, jedoch hatte der TSV im Angriff Probleme mit der vorgezogenen Deckung der Gäste. Es wurde nun zu statisch und unruhig gespielt, sowie zu überhastet abgeschlossen. Nach Balleroberungen der Abwehr brachten Einzelaktionen in der zweiten Welle ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg. Insgesamt blieb man in dieser Phase des Spiels zwölf Minuten ohne eigenes Tor, was die Iggelheimer nutzen, um mit 18:23 in Führung zu gehen. Die Mannschaft gab sich auch zu diesem Zeitpunkt nicht auf und kämpften sich wieder ins Spiel. Wenige Minuten vor Schluss wurde auf 24:26 verkürzt. Leider konnte die Überzahl durch den siebten Feldspieler nicht immer gewinnbringend genutzt werden und so vergab man mehrmals die Chance zum Anschlusstreffer. Mit dem 26:29 wenige Sekunden vor Schluss stand die erste Heimniederlage in einem Rundenspiel seit Januar 2018 fest.
Insgesamt zeigten die Männer eine beachtliche Leistung. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre auch ein Sieg möglich und nicht unverdient gewesen. Nun gilt es, an die gezeigte Leistung anzuknüpfen und 60 Minuten konstant zu spielen.
Es spielten: Schwinghammer, Linsenmeier - Pfirrmann, Weiß (3), Kämmerer, D. Kunz (1), Weigel, Mirle (4), Kastner (3), Schmitt, C. Kunz (9), Anhaus, Strauß (6), Gieske

 

NewsKategorien: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer