Ergebnisse vom 25.09.+26.09.

TSV Kandel M1 – TSV Iggelheim 25:29 (12:17)

Im ersten Spiel der neuen Pfalzligasaison empfingen die M1 die Gäste aus Iggelheim.
Nachdem die ersten Minuten ausgeglichen verliefen und sich keine Mannschaft einen klaren Vorsprung erspielen konnte, machten die Männer nach dem 5:7 zu viele Fehler. Ballverluste und technische Fehler führten zu einfachen Toren für  Iggelheim, die ihre Führung durch einen 6:0 Lauf auf 5:13 ausbauen konnten. Im Anschluss stand die Abwehr wieder besser und durch Ballgewinne konnten schnelle Tore erzielt und der Rückstand zur Halbzeit auf 12:17 verkürzt werden. Nach einer ersten Hälfte, in der sich nicht an die Vorgaben gehalten und zu viele Fehler gemacht wurden, wollten die Gastgeber in der zweiten Halbzeit ihr Potenzial abrufen.
Die Überzahlsituationen zu Beginn der zweiten Hälfte wurden genutzt, um den Rückstand zwischenzeitlich auf 15:18 zu verkürzen. Die Gäste konnten die Führung aber noch einmal bis auf 16:21 erhöhen. Durch eine gute Einstellung und Abwehrleistung konnte die Mannschaft um Jens Zwissler mit dem 23:24 sogar den Anschlusstreffer erzielen. In den letzten Spielminuten kam noch etwas Pech beim Torabschluss hinzu, was Iggelheim nutze, um sich durch zwei Tore in der letzten Minute den Sieg zu sichern.
Am Ende müssen sich unsere Männer aufgrund einer schwachen ersten Hälfte mit 25:29 geschlagen geben. Auf der Einstellung der zweiten Halbzeit, in der die Mannschaft bis zum Schluss gekämpft haben, lässt sich aufbauen.
Es spielten: Schwinghammer, Linsenmeier - Simko (4/4), Bernhard, Strauß (2), Weiß (3), Pfirrmann, D. Kunz (4), Unger, Mirle (5), Gieske (1), Lincks, C. Kunz (6)

 

SF Budenheim – TSV Kandel F1 20:25 (10:12)

Am Sonntag waren die Bienen zum Rundenauftakt bei den SF Budenheim zu Gast. Beide Mannschaften starteten hochmotiviert ins Spiel, doch keiner konnte sich nennenswert absetzen. Legte der eine vor, zog der andere nach. Zu dieser Phase merkte man den Bienen die Nervosität an. Zu viele technische Fehler und vergebene Chancen hinderten sie daran, davonzuziehen. So ging es ging es mit einem 10:12 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte das selbe Bild. Die Budenheimerinnen motivierten sich und durch die robuste Abwehr konnten sie die Bälle gewinnen, die zum Ausgleich führten. Doch die Gäste gaben nicht auf. Man feuerte sich an und feierte jedes Tor. Die Abwehr der Bienen stand am heutigen Tag sehr gut. Das wurde belohnt. In der 58. Minute wurde das Spiel gedreht. Durch Ballgewinne in der Abwehr und schöne Abschlüsse im Angriff konnten sich die Bienen absetzen und legten in den letzten 3 Minuten einen 1:5 Lauf hin.

So konnte man am Schluss ein 20:25 Ergebnis verbuchen und feierte den ersten Auswärtssieg ausgelassen auf der Heimfahrt.

Es lässt sich sagen, dass das Ergebnis täuscht. Die Budenheimerinnen waren das gesamte Spiel gleich auf mit den Bienen und verloren es in den letzten 3 Minuten. Einige Mannschaften werden dort im Laufe der Runde Punkte lassen. Ein Dank geht auch an die Schiedsrichter, die das Spiel vollkommen im Griff hatten.

Nun folgt nächste Woche das erste Heimspiel! Die Bienen empfangen um 17:30 die Gäste aus Saarbrücken und werden alles geben, um die ersten Punkte in der eigenen Halle einzufahren.

Es spielten: N. Philipp, L. Dettling – S. Kappes, A. Schmitt (1), C. Schmitt (2), Pfirrmann (1), F. Brecht, Kuczaty (13), Hauck, Janssen (1), R. Brecht (7/3)