Ergebnis 10.10.2021

Ergebnisse vom Wochenende:

TV Bodenheim – TSV Kandel Frauen 1  28:26
Am Sonntag  fuhren die Bienen nach Bodenheim. Bereits im Vorfeld stand fest, dass es ein spannendes Spiel werden würde.

Die Bienen starteten mit einer sehr offenen Abwehr, weswegen die Bodenheimerinnen schnell auf 5:1 davonziehen konnten. Ab der 14. Minute kam es zu mehreren unschönen Szenen, die leider unzureichend bestraft wurden. Man bekam das Gefühl, die Gastgeberinnen provozierten die Verletzungen, um den ohnehin sehr dezimierten Kader der Gäste zu schwächen.

Doch die Bienen gaben nicht auf und kämpften sich auf ein 8:8 heran. Ab diesem Zeitpunkt gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Mit einem 15:16 wechselte man die Seiten.

In der zweiten Halbzeit das selbe Bild. War die eine Mannschaft mit zwei Toren vorne, zog die andere nach. In der 40. Minute lagen die Bienen 20:22 in Führung, ehe sie 3 Zeitstrafen knapp hintereinander bekamen. Zu dritt konnte man den Vorsprung nicht verteidigen und die Gastgeberinnen glichen aus. Den Kandlerinnen merkte man nach und nach an, dass die Kräfte schwanden. Am Schluss musste man sich unglücklich mit 28:26 geschlagen geben.

Trainer Erden zum Spiel:

„Es war eine Niederlage, die wir eigentlich selbst verschuldet haben. Spielentscheidend war unsere Abwehr in der eigenen Überzahl. Dies wurde nicht gut gelöst und so bekamen wir 6 Gegentore in Überzahlsituationen. Dies werden wir nun verstärkt im Training trainieren, um dies in Zukunft besser zu lösen.

Trotzdem hat meine dezimierte Mannschaft gegen Bodenheim, die vollzählig angetreten sind, das Spiel bis zum Schluss offen gestaltet. Daher bin ich über die Niederlage nicht all zu traurig.

Was mich aber erschreckt hat, war die Härte, die Bodenheim an den Tag gelegt hat. Es hatte meiner Meinung nach nichts mit normaler Handball-Härte zu tun. Sie attackierten unsere Spielerinnen meistens in der Luft von der Seite. Es dürfte nicht sein, dass 2 Punkte wichtiger sind, als die Gesundheit der Spielerinnen.

Nun werden wir uns unter der Woche auf Friesenheim vorbereiten und versuchen die 2 Punkte, die wir in Bodenheim gelassen haben, wieder zu holen!“

Es spielten: L.Dettling, N.Philipp – S.Kappes (5), K.Pfirrmann (1), F.Brecht (3), M.Kuczaty (8), A.Hauck (3), P. Janssen, R. Brecht (6)