Ergebnisse & Berichte 15.01.+16.01.

Ergebnisse vom Wochenende:
TSV Kandel F1 - TG Osthofen 36:21 (15:11)
Nach 7 Wochen Spielpausen setzten die Kandler Bienen mit einem Heimspiel gegen die TG Osthofen die Saison 2021/2022 fort. Etwas nervös starteten die Gastgeberinnen in das Spiel. Vorne wurden die Chancen nicht verwandelt und hinten nicht konsequent zugeschoben. So kam es, dass es nach 9 Minuten 3:5 stand. Die folgende viertel Stunde verlief ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich bedeutend absetzen. Nach dem 10:11 ging ein Ruck durch die Bienen. Jede Situation klappte und die Bälle, die hinten gewonnen wurden, konnten vorne sicher verwandelt werden, sodass man mit einem 15:11 in die Pause gehen konnte. Die zweite Halbzeit startete ähnlich, wie die erste endete. Durch starke Paraden von Torfrau Natascha Philipp konnten die Kandler Bienen sich über ein 22:12 auf ein 31:16 in der 49. Minute absetzen. Die letzten 10 Minuten konnten die Bienen noch ein paar Mal durch das schnelle Umschaltspiel glänzen, wodurch man einen 36:21 Sieg einfahren konnte. Erfreulich ist, dass sich am heutigen Tag jeder in die Torschützenliste eintragen konnte.
Trainer Eyub Erden zum Spiel:
„Mit dem Endergebnis war ich zufrieden. Wir hatten nur in den ersten 25 Minuten Probleme, unseren Rhythmus zu finden. Dass wir nicht direkt von Anfang an zu unserem Spiel gefunden haben, lag einmal daran, dass wir die letzten 7 Wochen spielfrei hatten, zum anderen hat Osthofen sehr motiviert und richtig stark gespielt!
Jetzt ist es wichtig, dass wir dieses Spiel vergessen und uns auf das Spitzenspiel bei der SG OBZK vorbereiten und versuchen, dort direkt von Anfang an zu unserem Tempospiel zu finden!“
Es spielten: Philipp, Dettling - Zellmer (4), Kappes (1), Genova (1), Pfirrmann (1), Geiger (3), F.Brecht (9), Kuczaty (9), Hauck (2), Janssen (1), R.Brecht (5)

TuS Heiligenstein – TSV Kandel M1 34:36 (17:15)
Nach einer über sechswöchigen Pause stand für unsere Männer am Sonntagabend bei der TuS Heiligenstein ein Vier-Punkte-Spiel an.
Von Beginn an entwickelte sich ein sehr enges Spiel, in dem sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen konnte. Das schnelle Spiel nach vorne brachte vor allem in den ersten Spielminuten einfach Tore. Auch das schnelle Anspiel war für den TuS kaum zu verteidigen. Leider wurden anschließend zu viele Chancen liegen gelassen und eine doppelte Überzahl blieb ungenutzt, wodurch der TuS weiterhin im Spiel blieb und kurz vor der Pause mit 14:13 erneut in Führung gehen konnte. Die Gastgeber bauten diese mit dem Halbzeitpfiff auf 17:15 aus.
In der zweiten Halbzeit konnte das Tempo aufgrund des großen Kaders und der vielen Wechselmöglichkeiten weiterhin hochgehalten werden. Erneut hatte der TuS große Schwierigkeiten damit, unser schnelles Anspiel zu verteidigen. Durch einen 3:0 Lauf gingen die Männer mit 24:26 in Führung. Anschließend wurden jedoch wieder einige Chancen nicht genutzt, wodurch die Führung ständig wechselte.
Beim 31:29 Rückstand, aufgrund einer Unterzahl, sieben Minuten vor Spielende sah es für unsere Männer nicht gut aus. Dank einer sehr guten Einstellung und unbedingtem Siegeswillen konnte die Mannschaft durch einem 3:0 Lauf zweieinhalb Minuten vor Ende mit 32:33 in Führung gehen. Zwar kamen die Gastgeber nochmals zum Ausgleich, zwei Tore in der letzten Minute brachten aber schlussendlich doch den verdienten 34:36 Auswärtssieg.
Trainer Zwißler war sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft, die seit der Hallenrückkehr vor zwei Wochen stark trainierte und sich im Spiel belohnt hat. Auch der unbedingte Siegeswille und der Kampf bis zum Spielende sind hervorzuheben. Darauf können die Männer für das nächste Vier-Punkte-Spiel am Samstag aufbauen.
Es spielten: Schwinghammer, Linsenmeier – Simko (1), Strauß (4), Weiß, D. Kunz (4), Söllner (2), Mirle (4), Lincks, Schmitt (1), Marx (3), Wittek (10/7), C. Kunz (7)

HSG Landau/Land 2 – TSV Kandel M2 32:21 (13:10)
Es spielten: Schöps, Luber – Tschammer, Knecht (3), Angele (8/6), Wittek (2), Lincks (2), Schaaf (1), Leonhart (2/1), Krücken (1), Gutmann

 

TSV Kandel F3 – TV Dahn 23:14 (12:8)
Es spielten: Schneider, Luber – Ryndak, Bickert (1), Roth (1), Kirstahler (1), Muschler (2), Simon, Burrer (7/3), Kern (2), Burgard (4), Seußler, Schönenberg (1), Kosa (4/1)

 

TV Kirrweiler – TSV Kandel mB 46:21 (22:13)
Es spielten: Hauck (3), Urbansky (2), Weilemann (2), Lexe, Horf (4), Heib, Masri (1), Strauß (9/4)

 

SG Kandel/Hagenb. mE – TV Dahn 16:6 (11:2)
Ohne 3 Leistungsträger angetreten wurde die Verantwortung auf alle Schultern verteilt. Die Jungs haben das super umgesetzt und so konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen.
In der 1.Halbzeit hat man sich gleich deutlich abgesetzt. Mit dem Polster im Rücken wurden die Jungs etwas leichtsinnig und so war es in Halbzeit 2 ein ausgeglichenes Spiel.
Nächste Woche gibt es gleich nochmal ein Heimspiel gegen die HSG Trifels. Gegen diesen Gegner haben wir im ersten Saisonspiel noch deutlich verloren. Diesmal wollen wir es besser machen.
Es spielten: Henry Köstner, Fabian Hutter, Ben Munz, Louis Bonaudo, Maximilian Dörner, Frederic Krüger, Emil Herp, Vincent König, Lennard Schall, Jaron Krug, Luca Knöll, Philipp Schweitzer, Fabian Schönthaler, Ludwig Sitorius, Vincenz Klötzel, Dirk Kunstmann

 

SG O./ B./ K./Z. 2 - SG Kandel/Hagenb. wE 17:3 (6:2)
Es spielten: Mirjana Müller, Mila Schiefer, Marieke Dembeck, Nele Rührer, Mina Regner, Anni Böhringern, Fenya Bordewil, Yara Schulz, Farah Bordewil, Pauline Hantzsche, Carina Biedermann, Mayla Werner