Berichte + Ergebnisse 21.04.-23.04.

TSV Kandel M1 – TG Waldsee 35:28 (19:14)
In der zweiten englischen Woche der Saison stand für unsere Männer zuerst das Heimspiel gegen die TG Waldsee an.
Die Männer starteten unkonzentriert ins Spiel und hatten in der Abwehr Probleme mit einem Spielzug der Gäste, die durch diesen immer wieder zu leichten Toren kamen. Nach dem 3:3 wurden die Chancen konsequent genutzt und durch das schnelle Umschalten bis zum 13:7 einige leichte Tore erzielt. Daraufhin schien die Mannschaft aber nicht mehr richtig bei der Sache zu sein, denn sie ließ gute Torchancen liegen und lud die TG zu einfachen Toren ein. Nach dem 14:11 legten die Männer wieder einen kleinen Lauf zum 18:11 hin, brachen anschließend aber wieder etwas ein. Nach einer durchwachsenen Halbzeit ging es mit einer 19:15 Führung in die Kabine.
Den Start in die zweite Halbzeit verschlief die Mannschaft und die Gäste kamen bis auf 22:19 heran. In dieser sehr schnellen Phase des Spiels fielen viele einfache Tore, denn die TG hatte große Probleme in der Rückwärtsbewegung und mit dem schnellen Anspiel der Männer. Mit dem 30:23 zehn Minuten vor Schluss war die Vorentscheidung gefallen. So spielten es die Männer souverän herunter und gewannen nach unkonzentrierter Leistung schlussendlich mit 35:28.
Trainer Zwißler sah, dass seine Mannschaft nicht frisch genug und nicht richtig bei der Sache war. Mit einer besseren Chancenverwertung und konzentrierteren Abwehr, wäre ein deutlich besseres Ergebnis möglich gewesen. Am Ende hat man sich nicht mit Ruhm bekleckert, das Wichtigste sind aber die zwei Punkte.
Es spielten: Schwinghammer, Linsenmeier - Simko (5), Bernhard (5), Strauß (1), Angele, D. Kunz (3), Söllner (3), Mirle (2), Lincks, Schmitt (2), Wittek (5/1), C. Kunz (9)

 

TV Welling – TSV Kandel F1 23:46 (11:23)
Nach zweiwöchiger Spielpause machten sich die Bienen am Samstag auf die lange Auswärtsfahrt nach Welling.
Die Kandlerinnen starteten gut in die Partie und führten nach 5 Minuten mit 0:4. Das schnelle Umschaltspiel nach vorne funktionierte hervorragend. Die Abwehr war jedoch zu defensiv, weshalb die Gastgeberinnen zu einfachen Toren aus dem Rückraum kamen. Beim Stand von 8:13 nahm Trainer Eyub Erden die Auszeit. In den folgenden 10 Minuten fanden die Bienen in die gewohnte Spur zurück und konnten in der Abwehr wieder viele Bälle erobern, die im Anschluss erfolgreich in Tore umgemünzt werden konnten. Mit einem 11:23 wechselte man die Seiten. In der zweiten Halbzeit konnten die Kandlerinnen an die Leistung anknüpfen und bauten ihren Vorsprung aus. Letzten Endes konnte sich jeder in die Torschützenliste eintragen und man feierte den 21. Saisonsieg.
Für die Bienen gibt es nun nur noch 4 Spiele, die alle als Endspiele angesehen werden. Jetzt gilt es, an die heutige Leistung anzuknüpfen, um nächste Woche gegen Mundenheim die nächsten zwei Punkte heimzufahren.
Es spielten: N.Philipp, L.Dettling - A.Zellmer (3), S.Kappes (10), S.Genova (1), K.Pfirrmann (1), F.Brecht (7), M.Kuczaty (6), A.Hauck (4), P.Janssen (6), R.Brecht (8)

 

TS Rodalben – TSV Kandel M1 24:32 (8:16)
Am späten Samstagabend stand für unsere Männer das schwierige Auswärtsspiel in Rodalben an, die trotz stark dezimiertem Kader nicht zu unterschätzen waren.
Die Männer zeigten von Anfang an die richtige Einstellung, aufgrund einer schwachen Chancenverwertung verliefen die ersten Spielminuten dennoch recht ausgeglichen. Nach dem 4:5 Führungstreffer nach knappen zehn Minuten änderte sich dies. Zwar blieben im Angriff Chancen öfter ungenutzt, eine sehr starke Abwehrleistung war jedoch Grundlage für einen 5:0 Lauf zum 4:10 und insgesamt zwölf Minuten ohne Gegentor. Trotz des anschließenden Sieben-gegen-Sechs gelang es den Rodalbenern nicht, wirklich gefährlich zu werden und den Rückstand zu verkürzen. Durch das schnelle Spiel nach vorne gelangen viele einfache Tore, die eine deutliche 8:16 Führung bis zur Halbzeit ermöglichten.
Die Mannschaft erwischte im Vergleich zum letzten Spiel einen ausgezeichneten Start in die zweite Halbzeit und konnte die Führung direkt bis auf 9:21 ausbauen. Da man weiterhin sehr leichtfertig mit seinen Chancen umging, konnte die TS immer wieder ein wenig verkürzen, bevor die Männer wieder nachlegten. So war es auch möglich, jedem Spieler Spielzeit zu geben. Nach dem 16:28 zehn Minuten vor Schluss, musste man jedoch teilweise in doppelter Unterzahl agieren, wodurch die Gastgeber zu leichten Toren kamen. Weil die Männer in der letzten Minute etwas zu überhastet agierten, konnte die TS durch drei schnelle Tore das Ergebnis noch etwas korrigieren. Am Ende stand für unsere Männer ein mehr als verdienter 32:24 Auswärtssieg, der höher hätte ausfallen müssen.
Trainer Zwißler war vor allem mit der Einstellung der Mannschaft und der Abwehrleistung zufrieden. Wie gegen Waldsee verhinderte jedoch eine zu fahrlässige Chancenverwertung ein besseres Ergebnis gegen ersatzgeschwächte Gastgeber, die es uns teilweise sehr leicht gemacht haben.
Es spielten: Schwinghammer, Linsenmeier - Simko (7/1), Bernhard (2), Strauß (8), Weiß, D. Kunz (3), Söllner (1), Mirle (4), Lincks (1), Schmitt, Angele (1), C. Kunz (5)

 

Lingenfeld/Schwegenheim 2 – TSV Kandel F2 28:25 (14:13)
Es spielten: S.Schneider, A.Haag – N.Ryndak, V.Schönenberg (4), S.Montillon (2), S.Roth (3), C.Weckenmann (1), L.Muschler (1), M.Burrer (3), K.Kern (3), R.Vollmer (8), L.Kirsthaler