Sie sind hier

Abteilungen

Ehrenvolle Berufungen für zwei TSV-Ultrasportler

Leichtathletik - Do, 06/30/2022 - 20:43

Darmstadt/Kandel, 30. Juni: Zwei ehrenvolle Berufungen erhielten zwei Ultrasportler aus der Leichtathletikabteilung des TSV 1886 Kandel.

In Bernau bei Berlin finden am 27. August die Weltmeisterschaften im 100 km-Lauf statt. In das deutsche Team der Frauen, bestehend aus 5 Ultraläuferinnen, das vom Deutschen Leichtathletikverband und der Deutschen Ultralauf-Vereinigung aufgestellt wurde, ist Pia Winkelblech berufen worden. Qualifiziert hatte sie sich bei den Deutschen Meisterschaften in Ubstadt-Weiher, wo sie als drittbeste Deutsche finishte.

In Verona/Italien finden am 17./18. September die Europameisterschaften im 24 h-Lauf statt. Für das deutsche Team hat sich der TSV-Ultrasportler Michael Ohler qualifiziert, das aufgrund der letzten Ergebnisse, unter anderem bei den Deutschen Meisterschaften in Bottrop, aufgestellt wurde. Dort hatte der Kandeler als Zweitbester abgeschnitten. (RS)

Kategorien: Abteilungen

Vom EnergieSüdwest Cup

Leichtathletik - Di, 06/28/2022 - 10:24

Landau-Nußdorf, 26. Juni: Der dritte Teil des EnergieSüdwest Cups fand im Landauer Stadtteil Nußdorf statt. Start und Ziel befanden sich bei der Turnhalle Nußdorf in der Lindenbergstraße. Der Hauptlauf über 10 km fand mit 59 Teilenhmern im Ziel leider nur wenig Resonanz. Aber vier Damen der TSV-Leichtathleten nahmen daran teil. Pia Winkelblech siegte nach 41:11 min bei den Damen W 40, ebenso Larsina Herrmann nach 52:18 min bei der weiblichen Jugend U 20 und Astrid Laux-Sitzenstuhl nach 54:18 min bei den Seniorinnen W 50. Gaby Kling benötigte 66:48 min und belegte Rang 6 bei den Seniorinnen W 40. (RS)

Kategorien: Abteilungen

Vom KIT-Lauf in Karlsruhe

Leichtathletik - Mo, 06/27/2022 - 21:45

Karlsruhe, 25. Juni: Angeboten wurde vom KIT eine 10 km Laufstrecke, die vom Institut für Sport und Sportwissenschaft über den Campus Süd, durch den Hardtwald und wieder zurück zum Campus Süd führte. Der Zieleinlauf befand sich im Stadion des KIT am Institut für Sport und Sportwissenschaft. Die Strecke war flach und verlief fast ausschließlich auf geteerten Wegen, daher bestzeitentauglich. Dennis Bachmann nahm nach langer Carona- und verletzungsbedingter Pause und nach zuletzt guten Trainingsergebnissen an diesem Wettkampf teil. Mit 362 Teilnehmer*innen im Ziel hatte der Lauf eine gute Resonanz gefunden. Dennis war mit seiner Leistung sehr zufrieden, denn als Gesamtneunter und Vierter seiner Altersklasse M 30 lief er nach 36:59 min glücklich lächelnd über die Ziellinie. Für die Pfalzmeisterschaft am 2. Juli ist er gerüstet. (RS)

Kategorien: Abteilungen

Vom „Bienwald Backyard Ultra 2022“

Leichtathletik - Do, 06/23/2022 - 15:12

Kandel. 17./18. Juni: 6,706 Kilometer in einer Stunde. Mit zügigem Gehen, garniert mit kürzeren Laufpassagen, ist das zu schaffen. Ob die Teilnehmer beim diesjährigen „Bienwald Backyard Ultra“ diese Strecke nun gehen oder als Tempolauf zurücklegen, ist ihnen überlassen. Wichtig ist nur: Eine Stunde später müssen sie wieder an der Startlinie stehen. Bis sie nicht mehr können. Die Wettervorhersage könnte für ein kürzeres Rennen als in den letzten Jahren sorgen.

Schon am Donnerstagnachmittag waren die meisten der 34 Teilnehmer angereist, um ihre persönlichen Vorbereitungen zu treffen. Zelte wurden aufgestellt, das Equipment kontrolliert und die Örtlichkeiten ausgekundschaftet. Anhand des materiellen Aufwands wird deutlich, dass der Aufenthalt das ganze Wochenende andauern kann. Nach ersten lockeren Gesprächen unter den Teilnehmern fand man sich im Verpflegungszelt zusammen, wo die Teilnehmer durch Organisator Michael Ohler begrüßt und die Startnummern inklusive Backyard-Shirt verteilt wurden. Wie jedes Jahr waren die Teilnehmer von der Gastfreundschaft der Kandeler begeistert: Es gab Nudeln mit Tomatensoße, Kaffee und Kuchen sowie alkoholfreies Bier. Die Gespräche drehten sich fast ausschließlich um den Ultralauf mit den dazugehörigen Erlebnissen, welche die Teilnehmer auf der ganzen Welt sammelten.

Großes Thema war die zu erwartende Hitze, die am Samstag auf bis zu 38 Grad Celsius steigen soll. Prognosen, wie die Hitze den Rennverlauf beeinflussen kann, gibt es von den Ultraläufern nicht: Das Wetter ist nur eines von vielen Parametern, die über die eigene Leistung entscheiden.

Der Wettkampftag begann mit einem Fototermin: Von jedem Teilnehmer wurde ein Passbild erstellt, welche dann ihren Weg an eine Fotowand fanden. Sobald ein Teilnehmer das Rennen beendet, wird sein Bild abgehängt und man sieht damit deutlich, wer noch im Rennen ist. Nachdem die Teilnehmer ihre Eigenverpflegung und Campingstühle bereitgestellt hatten, ging es auch schon los. Das Wetter kann man gut an der Verpflegung erkennen: Die Veranstalter stellen unter anderem Wassermelonen und Wassereis zur Verfügung, was von den Läufern rege konsumiert wird.

Pia Winkelblech (TSV 1886 Kandel), einzige Starterin aus der Südpfalz, läuft die mit Abstand schnellsten Rundenzeiten. Während sich andere bis zu 55 Minuten Zeit lassen, stehen bei ihr konstant zwischen 33 und 34 Minuten zu Buche. Nach 8 Runden und somit 53 Kilometern beendet sie das Rennen um 16:35 Uhr. Für manch Außenstehende überraschend, so war dies bereits länger geplant. „Es war von vornherein klar, den Backyard als langen Trainingslauf mitzunehmen, da schon am morgigen Samstag ein intensives Training mit vielen Höhenmetern ansteht“, gab sich die Verwaltungsangestellte zufrieden. Der Lauf dient auch der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im 100 km-Lauf, die Ende August in Bernau vor den Toren Berlins stattfinden werden. In Kürze wird sie erfahren, ob sie im deutschen Nationalteam oder as Einzelstarterin antreten wird. Als Dritte der deutschen Meisterschaften im badischen Ubstadt-Weiher stehen die Chancen gut. L

Um 21:00 Uhr sind die Temperaturen spürbar gesunken. Nun steht der Wechsel von der Tag- auf die Nachtrunde an, welche sich größtenteils auf asphaltierten Wegen mit guten Sichtbedingungen befindet. Am Samstagmorgen geht es dann wieder auf die Waldstrecke. Samstag Nachmittag um 13 Uhr naht die Entscheidung: Norman Mascher-Aspensjö macht sich alleine auf die letzte Runde, um sich im Ziel nach 30 Stunden und 201,18 gelaufenen Kilometern als „Last Man Standing“ feiern zu lassen. Die wenigsten Probleme mit den Umständen hatte der Sieger aus Berlin. Der 42-jährige Mediengestalter tränkte vor jeder Runde ein Tuch in Wasser und steckte sich dieses unter seine Mütze. „Um mich vor Sonnenbrand zu schützen, bin ich den Großteil der Tagstrecke mit einem langärmligen Shirt gelaufen. Gepaart mit den schattigen Passagen im Bienwald war dies wohl der effektivste Schutz gegen die Einstrahlung“, war der Sieger zufrieden mit seiner Kleiderwahl. 0,33 l Wasser sorgten auf jeder Runde für ausreichend Flüssigkeitszufuhr. Ziele in Form von zu laufenden Runden hatte er sich keine gesetzt. „Das war mein erstes Rennen dieses Formats. So einen richtigen Plan hatte ich gar nicht und wollte mir da auch nichts Konkretes vornehmen wie beispielsweise 12 oder 24 Runden. Das ist nicht gut für den Kopf, da es ein Ende suggeriert, was in diesem Wettbewerb ja so weit wie möglich nach hinten geschoben werden soll“, war er froh, sich im Vorhinein nicht zu viele Gedanken gemacht zu haben. Einen Rhythmus zu finden, sei nicht einfach gewesen: „Es hat ca. 5-6 Runden gedauert, bis ich es geschafft habe ein gutes Verhältnis zwischen Laufen und Gehpausen zu finden. Da ich normalerweise viel schneller laufe, war das gar nicht so einfach“. Seine Marathon-Bestzeit liegt bei 2:46 Stunden, gelaufen in seiner Heimatstadt. Zum ersten Mal über 100 km ist er erst im Mai diesen Jahres in Wuppertal gelaufen, als er für die 100 Kilometer 7:42 Stunden benötigte.

Schon auf Platz vier, hinter Tim Weißbach und dem Südafrikaner Eduan Kruger, wurde Tanja Höschele als erste Frau, und somit „Last Woman Standing“, gelistet. Die 50-jährige aus dem badischen Straubenhardt konnte mit 26 Runden (174 km) ihr Ziel zwar nicht ganz erreichen, war mit der Auszeichnung als beste Frau trotzdem sehr zufrieden. „Eigentlich waren 30 Runden geplant, jedoch bekam ich nach 26 Runden Kreislaufprobleme. Da ich damit schon mal zu tun hatte, wusste ich, dass dagegen nichts mehr hilft und ich jetzt aussteigen muss“, so Höschele, die schon nach 18 Runden den Verlust ihres Laufpartners verkraften musste. Von da an sei es mental sehr schwer gewesen, was sie durch die Kameradschaft der anderen Teilnehmer irgendwann kompensieren konnte. Zum Laufsport kam die Sekretärin einer Jugendmusikschule vor über 20 Jahren. Nach anfänglichen Marathonläufen, unter anderen startete sie mehrmals beim Bienwald-Marathon, merkte sie schnell, dass die Strecken länger und eher in der Natur liegen sollen, was alsbald die Teilnahme an Ultraläufen zur Folge hatte.

Organisator Michael Ohler war erleichtert. Nicht nur die Hitze an sich, sondern auch die Sorge um die Gesundheit der Athleten hatte ihm den Schweiß auf die Stirn getrieben. Es sollte jedoch bei, auch durch die Temperaturen bedingten, Magenbeschwerden bleiben, die manch Teilnehmer zum Aussteigen bewegten.

Die Rundenanzahl des Siegers hat mit dem „Silver Ticket“ zu tun. Der Sieger darf nun an den „Big Dog`s Satellite World Championships 2022“ am 15.10.2022 im Team Germany antreten . Jedes Team startet dann zeitgleich in seinem Land, Team Germany wird in Kandel antreten.

Was alle Teilnehmer, Erfahrene wie Neulinge, eint, ist die Begeisterung über die Atmosphäre und die Organisation. Während viele von den Helfern schwärmten, die etliche Wasserkanister geschleppt haben, adelt die erfahrene Ultraläuferin Höschele Organisator Michael Ohler und seine Kandeler Mitstreiter: „Die Verpflegung war das Beste, was ich je gesehen habe. Es gab wirklich alles, was man sich vorstellen kann“. Zu den bewährten Bananen, Orangen und Elektrolytgetränken gesellten sich, aufgrund des hohen Schweißverlusts, viele salzhaltige Dinge wie beispielsweise Chips und Salzbrezeln. Für den größeren Hunger wurden leicht verträgliche Salzkartoffeln und Kartoffelsuppe geboten. Um die Seele zu besänftigen und für Abwechslung zu sorgen, stellten die Veranstalter herzhaftes wie Kuchen, Pommes, Pizza, Flammkuchen und gar Nutellabrot bereit. (DB)

Kategorien: Abteilungen

Französische Woche in Kandel am Do. 23.06.2022

Handball Termine - Mo, 06/20/2022 - 12:17
Französische Woche in Kandel am Do. 23.06.2022 Carsten Lavan Mo., 20.06.2022 - 11:17
Kategorien: Abteilungen

Französische Woche in Kandel am Do. 23.06.2022

Handball News - Mo, 06/20/2022 - 12:17
Französische Woche in Kandel am Do. 23.06.2022 Carsten Lavan Mo., 20.06.2022 - 11:17
Kategorien: Abteilungen

Vom Festungslauf in Philippsburg und Gäulauf in Gommersheim

Leichtathletik - So, 06/19/2022 - 18:54

Philippsburg, 12. Juni: Nach 2 Jahren Coronapause gab es in Philippsburg wieder einen Festungslauf. Insgesamt 206 Finisher zählten die Veranstalter des LTs Philippsburg auf den drei Distanzen 5,7km, 10 km und Halbmarathon im Ziel an der Konrad-Adenauer-Realschule. Neben der Realschule konnte auch das daneben liegende Pfinzbad zum Duschen genutzt werden. So war eine gute Logistik für die 32. Laufveranstaltung der Philippsburger vorbereitet. Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite mit Sonne pur, wobei es für die Halbmarathonis mit 28°C am Ende zu warm war. Im Lauf über die 10 km war Christian Flügel mit seinem besetzten Doppelbuggi schiebend unterwegs. Nach 42:14 min lief er über die Ziellinie; eine für ihn gemütliche Zeit. Damit belegte er in der AK M 35 noch den 3. Platz.

Im Lauf über die Halbmarathon-Distanz (21,1 km) hatte Pia Winkelblech bei den Frauen keine ernst zu nehmende Konkurrentin. Sie siegte nach 1:30:38 h souverän und konnte am Ende sich sogar noch schonen.

Gommersheim, 16. Juni: Der 19. Gäu-Lauf, der traditionell am Vorabend des Fronleichnamtages stattfindet, fand heuer nur eine schwache Resonanz. Einzige Teilnehmerin des TSV 1886 Kandel war Gaby Kling, die sich für den 10 km-Lauf gemeldet hatte. Sie benötigte 67:35 min und belegte Rang 7 in ihrer Altersklasse W40. (RS)

Kategorien: Abteilungen

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen TSV Kandel Abt. Handball

Handball News - Fr, 06/10/2022 - 19:06
Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen TSV Kandel Abt. Handball Carsten Lavan Fr., 10.06.2022 - 18:06
Kategorien: Abteilungen

SMS 2022: Spieplan

Handball Termine - Fr, 06/10/2022 - 18:55
SMS 2022: Spieplan Carsten Lavan Fr., 10.06.2022 - 17:55
Kategorien: Abteilungen

Gelbe Flut beim Südpfalzlauf in Rülzheim

Leichtathletik - Di, 06/07/2022 - 12:03

Am Pfingstmontag, 06.06.2022, rief die LG Rülzheim zum jährlichen Südpfalzlauf auf. Diesmal mit dem Zielbereich rund um die Rülzheimer „Dampfnudel“. Für die Kandler stellte dies der erste Wettkampf seit Beginn der Corona Pandemie dar, der mit einer großen Mannschaft besucht wurde. Mit insgesamt 54 Startern über die vier verschiedenen Distanzen (300m, 1000m, 5km und 10km) waren die Kandler der nicht nur der Verein mit den meisten Startern, sondern stellten beinahe 10% aller Teilnehmer.

Über die längste Distanz des Tages, die 10km finishte Pia Winkelblech als 2. Frau in 41:34 min und sicherte sich damit mit über 11 Minuten Vorsprung den Sieg in ihrer Altersklasse (w 45). Ebenfalls der Altersklassensieg ging an Caroline Holle, die ebenfalls mit einem Vorsprung von knapp über 2min in 48:15 min ihre Altersklasse gewinnen konnte (w 35). Platz 3 in der Altersklasse w 55 ging in 52:39 min an Astrid Laux-Sitzenstuhl.

Die schnellsten Kandler über die 5km waren beim diesjährigen Südpfalzlauf Christian Flügel (18:49 min) und Sören Holle (18:53 min). Ebenfalls unter 20 Minuten blieb der erst 12-jährige Janis Roth mit Bestzeit von 19:46 min und sicherte sich damit den ersten Platz der männlichen U14 vor seinem Zwillingsbruder Noah Roth (22:50 min). Ebenfalls Bestzeit lief Sylvie Bode mit starken 22:46 min und musste sich damit um nur 9 Sekunden geschlagen geben und belegte den 2. Platz der weiblichen U14. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass Sylvie unter die Top 10 der Frauen gelaufen ist.

Schnell wurde es über die 1000m Distanz mit insgesamt 28 Kandler Leichtathlet*innen. Schnellster Kandler war dabei Marc Wenner, der sich in 4:02 min den 3. Platz der männlichen U14 sicherte. Jeweils Platz 2 ihrer Altersklassen gingen in 04:10 min an Noah Centner (männliche U12), in 04:16 min an Till Holle (männliche U10) sowie in 04:16min an Lara Sehringer. Altersklassensiege konnten sich Janina Boettcher in 04:36 min (weibliche U10) und Sophie Sehringer in 04:42min (weibliche U8) erlaufen.

Insgesamt war es für den TSV Kandel eine mehr als erfolgreiche Veranstaltung.

Alle Ergebnisse im Detail:

10 km

Pl.m/wAKTeilnehmerVereinAKZeit min2721Winkelblech, PiaTSV 1886 Kandelw 4541:43.748467Morgenstern, KaiTSV 1886 Kandelm 4544:21.353488Boettcher, AndreasTSV 1886 Kandelm 4545:05.467584Dambach, ThomasTSV 1886 Kandelm 6046:34.4716210Bartlakowski, SebastianTSV 1886 Kandel.m 5046:50.580717Wingerter, NorbertTSV 1886 Kandelm 5547:50.885101Holle, CarolineTSV 1886 Kandelw 3548:15.6124203Laux-Sitzenstuhl, AstridTSV 1886 Kandelw 5552:39.113411014Poth, MarkusTSV 1886 Kandelm 3053:50.4200479Kling, GabyTSV 1886 Kandelw 4564:58.2

5 km

Pl.m/wAKTeilnehmerVereinAKZeit min776Flügel, ChristianTSV 1886 KandelM18:49.9887Holle, SörenTSV 1886 KandelM18:53.411101Roth, JanisTSV 1886 Kandelu14 m19:46.8272119Morgenstern, KaiTSV 1886 KandelM22:25.83082Bode, SylvieTSV 1886 Kandelu14 w22:46.431232Roth, NoahTSV 1886 Kandelu14 m22:50.8423125Lederer, NiklasTSV 1886 KandelM24:16.4702517Zoller, NoraTSV 1886 KandelW26:50.8812920Zoller, AnneTSV 1886 KandelW27:54.286564Wagner, MoritzTSV 1886 Kandelu14 m29:49.51046355Centner, ChristianTSV 1886 KandelM34:12.5

Bambini Lauf (300m)

TeilnehmerVereinFlügel, LeoTSV 1886 KandelWeigel, NoahTSV 1886 KandelHolle, MattisTSV 1886 KandelNeupert, CarlaTSV 1886 KandelNeupert, AnnikeTSV 1886 KandelHolle, HannesTSV 1886 Kandel

Schülerlauf (1000m)

Pl.m/wAKTeilnehmerVereinAltersklasseZeit min433Wenner, MarcTSV 1886 Kandelu14 m4:02.5544Zapf, LennTSV 1886 Kandelu14 m4:03.9872Centner, NoahTSV 1886 Kandelu12 m4:10.21094Swieton, MailoTSV 1886 Kandelu12 m4:13.912102Holle, TillTSV 1886 Kandelu10 m4:16.71332Sehringer, LaraTSV 1886 Kandelu12 w4:16.821167Kirstahler, JakobTSV 1886 Kandelu12 m4:30.82265Holle, EmmaTSV 1886 Kandelu12 w4:31.52476Soller, AntoniaTSV 1886 Kandelu12 w4:32.32991Boettcher, JaninaTSV 1886 Kandelu10 w4:36.037131Sehringer, SophieTSV 1886 Kandelu8 w4:42.238259Eichenlaub, RaphaelTSV 1886 Kandelu10 m4:42.2493213Weckenmann, TheoTSV 1886 Kandelu10 m4:50.0562010Gashi, LoresaTSV 1886 Kandelu12 w4:54.367288Soller, CarlottaTSV 1886 Kandelu10 w5:01.068299Centner, AmelieTSV 1886 Kandelu10 w5:03.4914922Bouquet, ErikTSV 1886 Kandelu10 m5:14.494436Weckenmann, IdaTSV 1886 Kandelu8 w5:15.2955223Wagner, MaximilianTSV 1886 Kandelu10 m5:15.5103586Tartler, StefanTSV 1886 Kandelu14 m5:19.11126411Mohrmann, SamuelTSV 1886 Kandelu8 m5:26.9113498Zapf, NoraTSV 1886 Kandelu8 w5:27.21216713Kulpe, JanoschTSV 1886 Kandelu8 m05:35.61296915Sylejmani, AzemTSV 1886 Kandelu8 m5:45.51517519Kirstahler, LukasTSV 1886 Kandelu8 m6:20.41527721Schilling, AliciaTSV 1886 Kandelu12 w6:20.61607721Schaaf, JanoschTSV 1886 Kandelu8 m6:43.71637822Bouquet, MalteTSV 1886 Kandelu8 m14:19.9
Kategorien: Abteilungen

TSV-Erfolge in Edenkoben

Leichtathletik - So, 06/05/2022 - 21:47
Edenkoben, 4. Juni: Am Pfingstsamstag fand in Edenkoben das 42. Senioren-Sportfest im Weinstraßenstadion der Stadt Edenkoben auf der neu installierten blauen Laufbahn statt. Im Rahmen dieses Leichtathletik-Sportfestes richtete der Leichtathletik-Verband Pfalz seine Senioren*innenmeisterschaften aus. Der TSV 1886 Kandel war mit zwei Athletinnen vor Ort, die sich erfolgreich behaupten konnten. Mit guten 20:19,03 min holte sich Pia Winkelblech den Titel „Pfalz-Senioren-Meisterin“ im 5.000 m-Lauf der AK W45. Darüber hinaus war sie schnellste Seniorin überhaupt. Im gleichen Rennen erreichte Michaela Pfirrmann nach 25:50,34 min das Ziel und damit Rang 3 dieser AK. Michaela war außerdem vorher schon beim 200 m-Lauf angetreten. Hier benötigte sie 36,21 sec und lief auf Rang 2. (RS)
Kategorien: Abteilungen

Vom Eyberg-Trail in Dahn

Leichtathletik - Mi, 06/01/2022 - 23:12
Dahn, 28. Mai: Am letzten Maisamstag fand in Dahn der 1. Eyberglauf statt. Veranstalter war und ist für die Zukunft der Kultur und Sportförderung Dahner Felsenland. Ausgeschrieben war ein Minitrail über 5,7 km für den Nachwuchs und ein Traillauf über 11,7 km für Hauptklasse und Senioren*innen. Start und Zieleinlauf war jeweils am Sportpark Dahn. Am Minitrail nahmen die Geschwister Sylvie und Maximilian Bode teil. Sylvie benötigte 29:03,9 min, was ihr Rang 3 bei der wJU14 bescherte. Maximilian war nach 37:37,7 min im Ziel. Damit belegte er Rang 2 bei mJU14. Im Hauptlauf erwies sich Pia Winkelblech wieder einmal top in Form. Als zweitbeste Frau erreichte sie bei diesem Berg- und Tallauf nach 55:11,7 min das Ziel. Rang 1 in der Seniorinnenklasse W40 war ihr sicher. Gaby Kling benötigte 1:35:52,9 h; das reichte für Rang 12 in der Klasse W40. (RS)
Kategorien: Abteilungen

Bienen krönen starke Saison mit dem Meistertitel! 

Handball Berichte - Di, 05/31/2022 - 13:01
Bienen krönen starke Saison mit dem Meistertitel!  Franziska Brecht Di., 31.05.2022 - 12:01
Kategorien: Abteilungen

Von den Bezirksmeisterschaften in Landau…

Leichtathletik - Di, 05/24/2022 - 21:09

Vergangenen Samstag, 21.05.2022, standen die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des Leichtathletikbezirks Südpfalz an. Der TSV Kandel war mit insgesamt 15 Athletinnen und Athleten vertreten und konnte allerlei Podestplätze erzielen.

Lennard Herp stellte sich gleich 3-mal auf das Podest. Sowohl im Speerwerfen als auch Kugelstoßen musste er sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben, im Sprint ging es mit einer sehr guten Zeit von 13,14 sek auf Platz 3. Im Weitsprung belegten Sujan Velladurai und Emilio Ohler in der Altersklasse der U18 mit 4,73m und 4,61m die Plätze 2 und 3.

Ein spannendes Finale gab es im 800m Lauf der männlichen Jugend U16. Im Zielsprint musste Manuel Boettcher seinen Konkurrenten aus Rülzheim, wie auch bei den Pfalzmeisterschaften in der Woche zuvor, vorbeiziehen lassen und sich mit Rang 2 abfinden. Mit Blick auf die Zeit von unter 2:30min aber dennoch ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis. David Baldauf konnte im Speerwurf der U16 seine Bestweite um über 5m auf 30,33m steigern, was ihm den dritten Platz einbrachte.

In der männlichen Jugend U14 erzielte der TSV Kandel 3 Podestplatzierungen. Janis Roth lief in einem beherzten 800m Rennen mit 2:40 min auf den zweiten Platz. Platz 3 im Weitsprung ging mit 4,33m an Nico Schneider. Die 4x75m Staffel des TSV Kandel, besetzt durch Maximilian Bode, Marc Wenner, Janis Roth und Nico Schneider konnte sich ebenfalls den zweiten Platz in ihrer Altersklasse sichern.

In der weiblichen Jugend U14 ging Platz 2 im Speerwerfen mit über 20m an Smilla Burg, die sich, gemeinsam mit ihren Vereinskolleginnen Sylvie Bode, Johanna Baldauf und Johanna Herp, in der 4x75m Staffel ebenfalls den zweiten Platz sichern konnte.

Bei den Männern ging Trainer Niklas Lederer beim Speerwerfen an den Start und sicherte sich mit 34m den Bezirksmeistertitel.

Die Ergebnisse der Kandler Leichtathleten waren mehr als zufriedenstellend. Leider konnten am Wochenende aufgrund eines Softwareproblems die einzelnen Jahrgänge nicht ausgewertet werden. So wurden zum Beispiel nicht die M12 (2010) und M13 (2009) einzeln ausgewertet, sondern beide Jahrgänge gemeinsam als U14. Dies soll im Nachgang geschehen, sodass der ein oder andere nachträgliche Meistertitel für den TSV Kandel durchaus noch denkbar ist.

Alle Ergebnisse im Detail:

DisziplinNameAltersklasseLeistungPlatzierungSpeerwurfLederer, NiklasMänner34,00 m1100mHerp, LennardU1813,14 sek3WeitsprungVelladurai, SujanU184,73 m2WeitsprungOhler, EmilioU184,61 m3KugelstoßenHerp, LennardU187,70 m2SpeerwurfHerp, LennardU1822,70 m2800mBoettcher, ManuelU162:26,342WeitsprungBoettcher, ManuelU164,78 m5WeitsprungBaldauf, DavidU164,37 m7SpeerwurfBaldauf, DavidU1630,33m3SpeerwurfBoettcher, ManuelU1625,06 m675mSchneider, NicoU1411,14 sek675mRoth, JanisU1411,64 sek1075mWenner, MarcU1412,04 sek14800mRoth, JanisU142:40,842800mWenner, MarcU142:57,646800mRoth, NoahU142:58,048WeitsprungSchneider, NicoU144,33 m3WeitsprungWenner, MarcU143,65 m12WeitsprungRoth, JanisU143,47 m14WeitsprungRoth, NoahU143,03 m18KugelstoßenBode, MaximilianU147,17 m6DiskuswurfBode, MaximilianU1418,35 m4SpeerwurfBode, MaximilianU1421,6 m675mHerp, JohannaU1411,14 sek475mBurg, SmillaU1411,34 sek875mBaldauf, JohannaU1411,64 sek15800mBode, SylvieU142:56,44 sek4HochsprungBurg, SmillaU141,25 m4WeitsprungHerp, JohannaU143,92 m7WeitsprungBode, SylvieU143,89 m8WeitsprungBaldauf, JohannaU143,54 m14SpeerwurfBurg, SmillaU1420,31 m24x75mBode, Baldauf, Herp, BurgU1443,84 sek24x75mBode, Wenner, Roth J., SchneierU1444,94 sek2
Kategorien: Abteilungen

Berichte + Ergebnisse 18.+22.05.

Handball Berichte - Mo, 05/23/2022 - 10:49
Berichte + Ergebnisse 18.+22.05. Franziska Brecht Mo., 23.05.2022 - 09:49
Kategorien: Abteilungen

DM 24 h-Lauf endet mit Herzschlagfinale

Leichtathletik - Fr, 05/20/2022 - 15:31

Die diesjährigen Deutschen Ultramarathon Meisterschaften im 24-Stunden-Lauf wurden am Wochenende in Bottrop auf einem knapp 1,5 Kilometer langen Rundkurs, rund um den Prosperpark, ausgetragen.

Vom TSV Kandel war Michael Ohler am Start. Michael ging am Samstagmorgen, um 10 Uhr sehr gut vorbereitet an den Start. Nicht einmal sein fehlendes Equipment, das er am Vorabend aufgebaut hatte und in der Nacht geklaut wurde, konnte ihn aus der Ruhe bringen.

Bis 2 Minuten vor dem Ende des Laufes führte Michael Ohler den Lauf an. Dann wurde er vom 15 Jahre jüngeren Weltmeister Florian Reus in einem dramatischen Endspurt geschlagen. Am Ende fehlten Michael lediglich 162 Meter zum Meistertitel!

Mit seinen 253,732 gelaufenen Kilometern holte sich Michael Ohler den 2. Platz der Meisterschaft, den 1. Platz bei den Senioren M50 und schaffte damit die Norm für die 24-Stunden-Europameisterschaft im Spätjahr in Verona.

Kategorien: Abteilungen

Herausragende Leistungen im Sport

Leichtathletik - Do, 05/19/2022 - 15:16

…wurden im diesjährigen Abiturjahrgang an der Maria-Ward-Schule Landau unserem Vereinsmitglied Larsina Herrmann bestätigt: Sie wurde als Jahrgangsbeste mit dem „Pierre de Coubertin-Preis“ des Landessportbund Rheinland-Pfalz (Urkunde und Medaille) ausgezeichnet.
Frei nach dem Prinzipien haben alle Preisträgerinnen Stellung genommen zu: „Weit sehen, offen sprechen, entschlossen handeln…“

Interessiert? Dann gibt es hier noch den Link zur Website des LSB:

https://www.lsb-rlp.de/pierredecoubertin/preistraegervorstellung

Wir gratulieren herzlich (und sind stolz wie Bolle)

Kategorien: Abteilungen

Einladung zur Jahresversammlung

Leichtathletik - Do, 05/19/2022 - 14:42

Zur Jahresversammlung der Leichtatletikabteilung im TSV 1886 Kandel e.V. sind alle Mitglieder herzlich eingeladen:

  • Termin: Mittwoch, 01.06.2022
  • Uhrzeit: 19:30 Uhr (s.t.)
  • Ort: IGS Kandel, Container A3

Tagesordnung:

  • Berichte des Vorstands
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung des Vorstandes
  • Neuwahl des Vorstandes
  • Verschiedenes

Anregungen, Wünsche und Vorschläge können schriftlich bis Montag, 30.05.2022 bei der Geschäftsstelle (Marktstr. 31, 76870 Kandel) eingereicht werden.

Hinweis:

Über nicht in der Tagesordnung enthaltene Anträge kann nur abgestimmt werden, wenn die Versammlung mit einer Zweidrittelmehrheit ihre Dringlichkeit beschließt.

Kategorien: Abteilungen

Verabschiedung Jens Zwissler

Handball News - Mo, 05/16/2022 - 10:54
Verabschiedung Jens Zwissler Franziska Brecht Mo., 16.05.2022 - 09:54
Kategorien: Abteilungen

Ergebnisse + Berichte 14.05.

Handball Berichte - Mo, 05/16/2022 - 10:52
Ergebnisse + Berichte 14.05. Franziska Brecht Mo., 16.05.2022 - 09:52
Kategorien: Abteilungen

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer